Eiche im Gerolfinger Eichenwald, Register-Nr.: 1090

Diskutiere über alte und bemerkenswerte Bäume, die Du gesehen oder fotografiert hast. Hier kannst Du auch Fragen zum Baumregister stellen.

Moderatoren: Klaus Heinemann, baumlaeufer, JoachimSt

Rainer Lippert
Beiträge: 3668
Registriert: 19 Mai 2009, 17:56
Wohnort: Untererthal
Kontaktdaten:

Eiche im Gerolfinger Eichenwald, Register-Nr.: 1090

Beitrag von Rainer Lippert »

Hallo,

die Eiche im Gerolfinger Eichenwald steht völlig abseits, im Naturschutzgebiet Gerolfinger Eichenwald. Die Eiche wird bereits im Jahre 1900 von Friedrich Stützer in seinem berühmten Buch Die größten, ältesten oder sonst merkwürdigen Bäume Bayerns in Wort und Bild aufgeführt. Auch Hans Joachim Fröhlich hat die Eiche in seinen Büchern aufgeführt. Angeblich wurde vor Jahren das Alter auf 400 Jahre bestimmt. Aktuell beträgt der BHU 6,75 m und die Höhe 23 m.

Viele Grüße,

Rainer
Dateianhänge
Gerolfingen, 4.jpg
Gerolfingen, 4.jpg (315.7 KiB) 3997 mal betrachtet
Gerolfingen, 3.jpg
Gerolfingen, 3.jpg (282.89 KiB) 3997 mal betrachtet
Gerolfingen, 2.jpg
Gerolfingen, 2.jpg (264.5 KiB) 3997 mal betrachtet
Gerlofingen, 1.jpg
Gerlofingen, 1.jpg (262.74 KiB) 3997 mal betrachtet

ElLobo
Beiträge: 718
Registriert: 26 Nov 2014, 11:58
Wohnort: Salmünster

Beitrag von ElLobo »

die Eiche hat sich den Schwefelporling eingefangen, daran wird sie sehr wahrscheinlich zu Grunde gehen

Mahaleb
Beiträge: 853
Registriert: 04 Aug 2008, 16:47
Wohnort: Ruhrtal

Beitrag von Mahaleb »

Hallo,
der Schwefelporling besiedelt auf den Bildern den bereits fast toten Ast.
Ich vermute eher, dass man noch in 50 Jahren über die Zukunft des Baumes sinnieren wird. Kenne selbst alte hohle Eichen, bei denen der Pilz vermutlich entscheidend zur Aushöhlung beigetragen hat und deren tragenden Holzkörper nur wenige Zentimeter an Wanddicke aufweist.

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 9352
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von baumlaeufer »

Mahaleb hat geschrieben:
Ich vermute eher, dass man noch in 50 Jahren über die Zukunft des Baumes sinnieren wird. Kenne selbst alte hohle Eichen, bei denen der Pilz vermutlich entscheidend zur Aushöhlung beigetragen hat und deren tragenden Holzkörper nur wenige Zentimeter an Wanddicke aufweist.
das beruhigt !


Baumlaeufer
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

ElLobo
Beiträge: 718
Registriert: 26 Nov 2014, 11:58
Wohnort: Salmünster

Beitrag von ElLobo »

Mahaleb hat geschrieben:Hallo,
der Schwefelporling besiedelt auf den Bildern den bereits fast toten Ast.
Ich vermute eher, dass man noch in 50 Jahren über die Zukunft des Baumes sinnieren wird. Kenne selbst alte hohle Eichen, bei denen der Pilz vermutlich entscheidend zur Aushöhlung beigetragen hat und deren tragenden Holzkörper nur wenige Zentimeter an Wanddicke aufweist.
dann kommen die Jungs vom Grünflächenamt/Forstamt und dann wird der Baum wegen Verkehrssicherungspflicht gefällt..
was aber wohl diesem hier erspart bleibt weil er anscheinend weit genug von einem Weg steht

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 9352
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von baumlaeufer »

Hallo Rainer

zum Koordinatenproblem steht hier was. Bitte Prüfen, Danke


Baumlaeufer


P.S Die Verlinkung ist falsch :wink:
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Gabi Paubandt
Beiträge: 1492
Registriert: 17 Mär 2008, 20:43
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Beitrag von Gabi Paubandt »

Wer hat nun die Wette "leider" gewonnen: Die rechte Hälfte der Krone ist abgebrochen. Der Baumumkreis ist abgesperrt. Die linke Hälfte treibt aus. Die Eiche bietet einen erbarmungswürdigen Zustand.
Gruß Gabi

Rainer Lippert
Beiträge: 3668
Registriert: 19 Mai 2009, 17:56
Wohnort: Untererthal
Kontaktdaten:

Beitrag von Rainer Lippert »

Schade um die Eiche, Gabi. Hast du auch Bilder davon?

Viele Grüße,

Rainer

Gabi Paubandt
Beiträge: 1492
Registriert: 17 Mär 2008, 20:43
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Beitrag von Gabi Paubandt »

Hallo Rainer,
hier noch ein Foto!
Gruß Gabi
Dateianhänge
Eiche Gerolfing 2016-04_7503 kl.jpg
Eiche Gerolfing 2016-04_7503 kl.jpg (165.09 KiB) 3419 mal betrachtet

TomE
Beiträge: 221
Registriert: 20 Feb 2015, 21:14
Wohnort: 83539 Pfaffing

Beitrag von TomE »

Der Pilz gewinnt immer... schade, aber nicht aufzuhalten.

Gruß
Tom

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 9352
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von baumlaeufer »

hilft da noch ein Reduzieren der Restkrone ? Der Schwefelporling muß nicht theoretisch den ganzen Baum entscheidend schädigen, habe ich gelesen. Ich bin da aber nicht der Fachmann...
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Rainer Lippert
Beiträge: 3668
Registriert: 19 Mai 2009, 17:56
Wohnort: Untererthal
Kontaktdaten:

Beitrag von Rainer Lippert »

Hallo Gabi,

danke fürs Foto. Sieht ja nicht gut aus. Hätte da einen Kronensicherung mit Seilen geholfen? Auf dauer wäre das wohl nicht zu verhindern gewesen?

Viele Grüße,

Rainer

Benutzeravatar
HFS
Beiträge: 297
Registriert: 06 Jan 2022, 01:28
Wohnort: Landkreis Eichstätt

Re: Eiche im Gerolfinger Eichenwald, Register-Nr.: 1090

Beitrag von HFS »

Mit Interesse habe ich eure alte Diskussion zur Zukunft des Baumes gelesen. Leider hat sich die Sorge, dass sich der Zustand der Alteiche weiter verschlechtern könnte, bestätigt. Im September ist der vorletzte lebende Starkast abgebrochen. Die Eiche gibt nun ein trauriges Bild ab. Der verbleibende Ast ist ebenfalls bereits beschädigt und statisch in einem kritischen Zustand. Der Bereich um den Baum ist weiterhin abgesperrt.

Der nächste Sturm oder starke Schneefall könnte das Ende der vermutlich ältesten Eiche Ingolstadts bedeuten. Schade!

BHU aktuell: 6,77m

Der Link zum Forums-Thema im Registereintrag wirft übrigens einen 404 error aus, weshalb ich beinahe ein neues Thema eröffnet hätte.
Ausbruchsstelle am verbleibenden Ast
Ausbruchsstelle am verbleibenden Ast
F0F0CD92-F607-4689-BD99-72A1A225C6F6.jpeg (2.72 MiB) 218 mal betrachtet
kaum zu glauben, dass da noch was lebt
kaum zu glauben, dass da noch was lebt
1A3A1826-FD12-454E-ACE1-8021B9736823.jpeg (1.43 MiB) 218 mal betrachtet
rechts im Bild der noch belaubte, ausgebrochene Ast
rechts im Bild der noch belaubte, ausgebrochene Ast
6FE22E3C-FAB9-4CBF-9351-710D9D0D9CAD.jpeg (2.07 MiB) 218 mal betrachtet
30.362315, 130.568244

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 9352
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Re: Eiche im Gerolfinger Eichenwald, Register-Nr.: 1090

Beitrag von baumlaeufer »

Ich habe zwei Bilder im Registerblatt ergänzt, der Link ist aber bei mir korrekt .

Baumlaeufer
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 4893
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: Eschwege

Re: Eiche im Gerolfinger Eichenwald, Register-Nr.: 1090

Beitrag von Klaus Heinemann »

Hallo HFS,

ich habe den Registereintrag aktualisiert, der Link sollte nun auch funktionieren!
Sehe gerade, dass Baumläufer zeitgleich mit mir am Eintrag geschafft hat :roll:

Gruß Klaus
irgendwann reduziert sich alles
auf seinen tatsächlichen Wert

Antworten