Eiche am Erbdrostenweg in Gremmendorf, Register-Nr.: 6570

Diskutiere über alte und bemerkenswerte Bäume, die Du gesehen oder fotografiert hast. Hier kannst Du auch Fragen zum Baumregister stellen.

Moderatoren: baumlaeufer, Klaus Heinemann

Antworten
Benutzeravatar
Palme
Beiträge: 296
Registriert: 16 Okt 2018, 18:46
Wohnort: Münster

Eiche am Erbdrostenweg in Gremmendorf, Register-Nr.: 6570

Beitrag von Palme » 06 Mai 2019, 18:14

Hallo Eichen Freunde,
auf meinen Radtouren um Münster ist mir eine Eiche aufgefallen, die möglicherweise ins Register passt.
Sie steht an einer Hofeinfahrt neben einer Kastanie und hat einen sehr breiten Stamm. Wenn man die Meßhöhe einhält kommt man auf einen Umfang von 6,20m. Die genaue Position ist Lat 51.93916 Lon 7.68734. Um die Taille zu messen müsste man eine Leiter anstellen. Die Eiche wurde wohl immer wieder beschnitten. Jedenfalls lässt die Form der Krone das vermuten.
:) Martin
20190502_132210.jpg
20190502_132210.jpg (1.17 MiB) 226 mal betrachtet
20190502_132237.jpg
20190502_132237.jpg (1.1 MiB) 226 mal betrachtet
2019-05-06 17.59.25.jpg
2019-05-06 17.59.25.jpg (936.12 KiB) 226 mal betrachtet
2019-05-06 17.58.32.jpg
2019-05-06 17.58.32.jpg (806.81 KiB) 226 mal betrachtet
2019-05-06 17.57.58.jpg
2019-05-06 17.57.58.jpg (833.67 KiB) 226 mal betrachtet
2019-05-06 17.57.21.jpg
2019-05-06 17.57.21.jpg (835.05 KiB) 226 mal betrachtet

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 5081
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Re: Eiche am Erbdrostenweg (Gremmendorf)

Beitrag von baumlaeufer » 06 Mai 2019, 22:09

Noch mal eine Verständnisfrage zur Messhöhe, in 130 cm oberhalb der höchsten Erdkante ,
Palme ?
Wie Hoch ist denn die Taille anzusetzen, ca ?

Baumlaeufer
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Benutzeravatar
Palme
Beiträge: 296
Registriert: 16 Okt 2018, 18:46
Wohnort: Münster

Re: Eiche am Erbdrostenweg (Gremmendorf)

Beitrag von Palme » 07 Mai 2019, 15:47

Hallo Wolfgang,
die Messung dieser Eiche ist nicht einfach und wurde wie folgt vorgenommen. Ich stehe mit den Fußspitzen vor dem Wurzelwerk und peile die Messhöhe von 1,30m an. Dort klemme ich das Maßband ein und gehe um den Baum. Achte auf Auswüchse und Schieflage. Messe zur Sicherheit nochmals und lege das Mass fest. Die Taille hätte ich gern gemessen, aber sie liegt höher als meine Hände reichen können. Vielleicht kannst du mal selbst hinradeln, so weit ist es ja nicht.
:D Martin

Rainer Lippert
Beiträge: 2247
Registriert: 19 Mai 2009, 17:56
Wohnort: Untererthal
Kontaktdaten:

Re: Eiche am Erbdrostenweg (Gremmendorf)

Beitrag von Rainer Lippert » 07 Mai 2019, 16:16

Hallo Martin,

die Messhöhe Interessiert mich auch. Beim ersten Bild, wo stehst du da, wenn du die 1,3 m Höhe misst. Links oder rechts vom Baum?

Grüße,

Rainer

Benutzeravatar
Palme
Beiträge: 296
Registriert: 16 Okt 2018, 18:46
Wohnort: Münster

Re: Eiche am Erbdrostenweg (Gremmendorf)

Beitrag von Palme » 07 Mai 2019, 19:29

Hallo Rainer,
ich lassen mich auf keine weiteren Diskussionen über die Messung an dieser Eiche ein.
Das verdirbt mir die Laune und raubt mir den Spaß am Forum.
Die Mülltonne ist genormt mit den Maßen: 582 x 1075 x 736 mm (BxHxT)
Der Golf Kombi auf dem Foto hat eine Höhe von 1473–1485 mm
Die Sattelhöhe vom MTB ist 950mm
Das sind genügend Referenzmasse mit denen sich jeder die Messhöhe von 1,30m vorstellen kann.
Und mit dem Foto aus der Distanz kann man sehr gut eine entsprechende Peilung durchführen.
Ich habe auch nichts dagegen eine weitere Messung durchzuführen.
Aber vorerst ist die Erfassung dieser Eiche für mich abgeschlossen.
:? Martin

Rainer Lippert
Beiträge: 2247
Registriert: 19 Mai 2009, 17:56
Wohnort: Untererthal
Kontaktdaten:

Re: Eiche am Erbdrostenweg (Gremmendorf)

Beitrag von Rainer Lippert » 07 Mai 2019, 20:08

Hallo Martin,

sorry für meine Frage. Das hast du jetzt wohl in den falschen Hals bekommen. Die Frage war eigentlich ganz schlicht. Verstehe nicht, warum du das jetzt falsch verstanden hast. Das Gelände sieht den Bildern nach nicht eben aus. Sieht so nach 30 bis 50 cm Höhenunterschied aus. Da wäre es für mich schon interessant gewesen, zu wissen, ob von links, oder von rechts aus in 1,3 m Höhe gemessen worden ist. Das ist kein anzweifeln deines Messwertes oder sonstetwas. Und ich hatte den Eindruck, Wolfgangs Frage ging in die gleiche Richtung. Also, bitte nicht wieder falsch verstehen, sondern einfach sagen, ob du von links oder von rechts aus mit den Fußspitzen vor dem Wurzelwerk gestanden warst. Also beim obersten Bild. Wenn die Seite der Messung bekannt ist, braucht es auch keine weitere Messung.

Grüße,

Rainer

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 5081
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Re: Eiche am Erbdrostenweg (Gremmendorf)

Beitrag von baumlaeufer » 08 Mai 2019, 15:24

Martin,

Deine Reaktion verstehe ich nicht ganz! Hier wird keine Kritik geübt an deiner Messmethode, nur nachgedacht über das zugegeben schwierige Massnehmen bei der Form der Eiche.
Ich wäre zufrieden, wenn ich soviele Reaktionen auf eine meiner Vorstellungen hier im Forum bekäme. Wenn überhaupt, bleibt es bei einer kurzen Antwort.


Baumlaeufer
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 2259
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: 37269 Eschwege

Re: Eiche am Erbdrostenweg in Gremmendorf, Register-Nr.: 6570

Beitrag von Klaus Heinemann » 08 Mai 2019, 19:03

Hallo Martin,
die möglicherweise ins Register passt
... ich hab´s probiert - sie passt!
Auch wenn sie die Augen der Baum-mess-Veteranen leuchten lässt, wollen wir ihr erst einmal ihren Platz im Register sichern.
Die Stammform ist eine Herausvorderung in verschiedener Hinsicht, sie erinnert mich an die Müllereiche in Klütz - ebenfalls mit Fahrrad besucht und auch eine kleine Mess-Gymnastik absolviert!

Schöne Grüße
Klaus
irgendwann reduziert sich alles
auf seinen tatsächlichen Wert

Benutzeravatar
Palme
Beiträge: 296
Registriert: 16 Okt 2018, 18:46
Wohnort: Münster

Re: Eiche am Erbdrostenweg in Gremmendorf, Register-Nr.: 6570

Beitrag von Palme » 08 Mai 2019, 20:17

Hallo Klaus,
vielen Dank für die überraschende Eintragung.
Deine Begründung und Wortwahl zeigen Erfahrung und Besonnenheit.
Auch wenn es mir mehr auf die Entdeckung von Bäumen ankommt,
ist die Registrierung immer wieder ein krönender Abschluss.
:) Martin

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 5081
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Re: Eiche am Erbdrostenweg in Gremmendorf, Register-Nr.: 6570

Beitrag von baumlaeufer » 16 Mai 2019, 00:38

Hallo Martin,
das ist ja eine interessante Entdeckung.

Ich war jetzt auch am Baum am Erbdrostenweg, ne Leiter brauchte ich allerdings nicht , um in der aus meiner Sicht vorhandenen Taille zu messen. Das ist ca bei 200 Höhe, da misst die Eiche 448 cm Stammumfang. Bis zum Erdreich kann man verschiedene Messergebnisse erreichen , am Boden war mein ganzes 10 Meter Massband dann ausgerollt.

Hoffentlich kommt jetzt kein weiterer kontroverser Exkurs zum Stammumfangmessen :oops: . Wir haben dank CM auf Seite 6 im Register Bedienungsanleitung schon alles so schön bildlich verewigt. :D

Der Baum hat in der Krone mehrfach Rückschnitte aushalten müssen - warum nur ?- , die Krone ist aber trotzdem rund. Durch diese Schnitte hat man erreicht, daß die daneben wachsende Rosskastanie, die max 1/3 des Alters der Eiche hat, gleich groß aussieht :shock:

Ihr merkt schon, mir hat es der Baum nicht so angetan: Aber die Frage ist schon, warum der Baum so stark abholzig wächst. Einen Wall oder eine Erderderhebung konnte ich nicht finden.

Baumlaeufer
Dateianhänge
Eiche1Erbdrostenweg.jpg
Eiche1Erbdrostenweg.jpg (175.96 KiB) 103 mal betrachtet
Eiche2Erbdrostenweg.jpg
Eiche2Erbdrostenweg.jpg (128.91 KiB) 103 mal betrachtet
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 2259
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: 37269 Eschwege

Re: Eiche am Erbdrostenweg in Gremmendorf, Register-Nr.: 6570

Beitrag von Klaus Heinemann » 16 Mai 2019, 10:18

Wir haben dank CM auf Seite 6 im Register Bedienungsanleitung schon alles so schön bildlich verewigt
Einspruch! Die Zeichnungen entspringen meiner Feder :)

Gruß Klaus
irgendwann reduziert sich alles
auf seinen tatsächlichen Wert

Benutzeravatar
Palme
Beiträge: 296
Registriert: 16 Okt 2018, 18:46
Wohnort: Münster

Re: Eiche am Erbdrostenweg in Gremmendorf, Register-Nr.: 6570

Beitrag von Palme » 16 Mai 2019, 11:18

Hallo Wolfgang,
es freut mich, dass du selbst die Eiche gemessen hast.
So weit ich auf deinem Foto erkennen kann, ist dort aber nicht die Taille. Ist eigentlich auch egal. Für mich ist das auch keine Top-Eiche, aber sie steht in unserem Revier.
Da kann man immer mal wieder hinradeln.
:) Martin
2019-05-06 17.58.32.jpg
2019-05-06 17.58.32.jpg (806.81 KiB) 88 mal betrachtet

Rainer Lippert
Beiträge: 2247
Registriert: 19 Mai 2009, 17:56
Wohnort: Untererthal
Kontaktdaten:

Re: Eiche am Erbdrostenweg in Gremmendorf, Register-Nr.: 6570

Beitrag von Rainer Lippert » 19 Mai 2019, 08:53

Danke für die Messung, Wolfgang. Demnach ist das Gelände um der Eiche herum eben? Das hat auf dem allerersten Bild ganz anders ausgeschaut, deswegen mein Nachfragen. Es ist also egal, von welcher Seite aus man die Höhe zur Messung bestimmt? Dann wäre das ja jetzt auch endlich geklärt. Anhand der Mülltonne hatte ich den Taillenumfang auf 4,40 m ermittelt. Da lag ich ja nicht so verkehrt.

Grüße,

Rainer

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 5081
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Re: Eiche am Erbdrostenweg in Gremmendorf, Register-Nr.: 6570

Beitrag von baumlaeufer » 19 Mai 2019, 22:47

Rainer Lippert hat geschrieben:
19 Mai 2019, 08:53
Danke für die Messung, Wolfgang. Demnach ist das Gelände um der Eiche herum eben? Das hat auf dem allerersten Bild ganz anders ausgeschaut, deswegen mein Nachfragen. ....
Grüße,

Rainer
Ja , das Gelände ist eben. Ich schrieb ja : Aber die Frage ist schon, warum der Baum so stark abholzig wächst. Einen Wall oder eine Erderhebung konnte ich nicht finden.
Kennst du eine Begründung, Rainer ?
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Antworten