Kuba. Konifere im fernen Osten ---> Platycladus orientalis

Ihr habt einen Nadelbaum/ Strauch ausserhalb Europa, z.B. Afrika, Asien gesehen, und möchtet ihn bestimmen, dann könnt ihr hier fragen.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi, Kiefernspezi

Kiefernspezi
Beiträge: 8411
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Ja, bei Ankes Bild halte ich Platycladus auch für noch wahrscheinlicher. Allerdings seltsam, dass keine Zapfen zu sehen sind. Sonst sind die Pflanzen doch immer voll davon...

Viele Grüße

Cryptomeria
Beiträge: 9041
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Es werden doch Formen mit nur Jugendnadeln selektiert. Das scheint doch hier der Fall. Und dann könnte ich mir gut vorstellen, dass an den Jugendnadeln keine Zapfen gebildet werden.
Vermutung??
VG wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Cryptomeria
Beiträge: 9041
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Platycladus orientalis ' Meldensis ' wäre denkbar.
Vg Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Kiefernspezi
Beiträge: 8411
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Hallo, das wäre eine gute Erklärung. Mit Sorten kenne ich mich bekanntermaßen nicht gut aus. Von daher nicke ich einfach mal ehrfurchtsvoll und sage: könnte passen.

Cryptomeria
Beiträge: 9041
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Wir warten mal ab. Irgendwann wird Anke die Pflanze in einer Baumschule sehen. Dann kommen wir vielleicht weiter.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

menkontre
Beiträge: 539
Registriert: 25 Aug 2008, 17:46
Wohnort: Schwarzwald und Haiti

Beitrag von menkontre »

Hallo zusammen, das mit der Baumschule in Cuba muss leider irgendjemand anderes von Euch erledigen. Da meine zwei Reisen dorthin glücklicherweise erfolgreich verlaufen sind, komme ich dort voraussichtlich nicht mehr hin. Ich kann natürlich auf den nächsten Hügel steigen und mit dem Feldstecher rübergucken, aber ich denke nicht, daß das zur Bestimmung ausreicht. Ich habe auch in Cuba keine Baumschule im europäischen Sinne gesehen. Alles, was nicht zum unmittelbaren, in staatlichen Geschäften verkauftem Grundbedarf zählt, muss man sich von privat organisieren. Pflanzen kann man einfach von den sehr netten Gartenbesitzern erfeilschen. Mein Radius war natürlich sehr beschränkt, vielleicht kommt da jemand von Euch weiter, der als Tourist reisen kann. Gruß, Anke

Cryptomeria
Beiträge: 9041
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

O.K.
Kuba ist im Moment ja sehr im Kommen. Vielleicht löst zukünftig irgendein Tourist das Problem. Es wurden schon manche Threads nach Jahren aus der Versenkung geholt.

Wer Bäume liebt, hat Geduld!
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Durian
Beiträge: 2048
Registriert: 18 Mai 2010, 13:12
Wohnort: Bonn

Kuba, Konifere im fernen Osten --> Platycladus orientalis

Beitrag von Durian »

Vielen Dank Euch allen ! In der Tat, Ankes Foto aus Havanna zeigt dieselbe Art ! Auch auf Stefans Platycladus orientalis -Beitrag (aus Südfrankreich) stimmen einige Foto-Stellen mit dem hier gesuchten Baum überein. In meinem Buch "Trees of Delhi" fand ich dann Platycladus orientalis als häufig in dortigen Gärten zu finden beschrieben. Ich sandte die Fotos an Pradip, den Autor des Buches; er bestätigte jetzt die Bestimmung Platycladus orientalis
Zuletzt geändert von Durian am 15 Feb 2017, 20:45, insgesamt 5-mal geändert.

Kiefernspezi
Beiträge: 8411
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Hallo,

Na Gott sei Dank. :D
Übrigens allgemein sehr häufig zu finden, ebenso wie in Deutschland auch in Südeuropa und in subtropischen Gebieten.

Viele Grüße

Antworten