Chile, Region X (Los Lagos)--> Fitzroya cupressoides

Ihr habt einen Nadelbaum/ Strauch ausserhalb Europa, z.B. Afrika, Asien gesehen, und möchtet ihn bestimmen, dann könnt ihr hier fragen.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi, Kiefernspezi

Antworten
Durian
Beiträge: 2048
Registriert: 18 Mai 2010, 13:12
Wohnort: Bonn

Chile, Region X (Los Lagos)--> Fitzroya cupressoides

Beitrag von Durian » 16 Mai 2013, 23:27

Rätsel. Der Baum ist in seiner patagonischen Heimat fast ausgelöscht. Dieser hier steht vor einem Wohnhaus nahe Puerto Varas. Er möchte einmal tausend Jahre alt werden.
Das recht robuste und wetterfeste Holz läßt sich leicht spalten; die Bretter müssen dann nur noch auf Größe zugeschnitten werden.
Das letzte Bild ist ein besser geglücktes Blatt-Foto, das ich kürzlich in Schottland aufgenommen habe in der Außenstation Dawyck des RBGE (Royal Botanic Garden Edinburgh). Wie heißt der Baum ?
Bitte Vorschläge der Bestimmung per pn senden
Dateianhänge
RBGE at Dawyck.JPG
RBGE at Dawyck.JPG (120.94 KiB) 5269 mal betrachtet
Schindeln an Haus - vor 1 Jahr erbaut, Holz nicht bearbeitet.JPG
Schindeln an Haus - vor 1 Jahr erbaut, Holz nicht bearbeitet.JPG (137.02 KiB) 5269 mal betrachtet
an Rubys Haus 3.JPG
an Rubys Haus 3.JPG (72.86 KiB) 5269 mal betrachtet
an Rubys Haus 2.JPG
an Rubys Haus 2.JPG (175.27 KiB) 5269 mal betrachtet
an Rubys Haus 1.JPG
an Rubys Haus 1.JPG (206.71 KiB) 5269 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Durian am 21 Mai 2013, 17:41, insgesamt 2-mal geändert.

Durian
Beiträge: 2048
Registriert: 18 Mai 2010, 13:12
Wohnort: Bonn

Beitrag von Durian » 16 Mai 2013, 23:56

Ich vermute, daß die ersten drei Bilder einen weiblichen Baum zeigen; was meinen die Spezialisten ?

Durian
Beiträge: 2048
Registriert: 18 Mai 2010, 13:12
Wohnort: Bonn

Beitrag von Durian » 17 Mai 2013, 00:25

JDL Jan sandte schon den Namen des Baumes inklusive der Bestätigung, daß der chilenische Baum weiblich ist. Bedankt !

JDL
Beiträge: 2169
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21
Wohnort: Eé-ui-lo
Kontaktdaten:

Beitrag von JDL » 17 Mai 2013, 00:40

here male and female cones

grtjs

Jan

Durian
Beiträge: 2048
Registriert: 18 Mai 2010, 13:12
Wohnort: Bonn

Beitrag von Durian » 17 Mai 2013, 14:25

Thank you, Jan, unique pictures !

LCV Frank und rolf7 sandten den Namen des kleinen Baumes. Danke !

caoba
Beiträge: 194
Registriert: 28 Feb 2007, 16:01
Wohnort: köln

Beitrag von caoba » 17 Mai 2013, 21:50

Hier noch eine Variation der chilenischen "...........-Schindeln", die gibt es in allen Formen und Farben - ist u.a. auch der Grund, weshalb diese Bäume fast ausgestorben sind
Dateianhänge
Chile Schindeln 06 Kopie.jpg
Chile Schindeln 06 Kopie.jpg (82.23 KiB) 5215 mal betrachtet
Caoba

Durian
Beiträge: 2048
Registriert: 18 Mai 2010, 13:12
Wohnort: Bonn

Beitrag von Durian » 17 Mai 2013, 23:08

Caoba und bee schickten den Namen des Baumes. Danke !

Durian
Beiträge: 2048
Registriert: 18 Mai 2010, 13:12
Wohnort: Bonn

Beitrag von Durian » 18 Mai 2013, 22:36

Wolfachim Roland sandte den Namen des Baumes. Danke !

Durian
Beiträge: 2048
Registriert: 18 Mai 2010, 13:12
Wohnort: Bonn

Beitrag von Durian » 21 Mai 2013, 17:40

Es ist eine Fitzroya cupressoides

Kiefernspezi
Beiträge: 8409
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi » 26 Mai 2013, 11:34

Die Dachdeckung gefällt mir wirklich sehr. Der BoGa Düsseldorf besitzt eine weibliche Pflanze. Leider ist die noch zu klein, um ein Dach zu decken. :wink:
Was neben der Übernutzung der Bestände zur Gefährdung der Art führt ist die Umwandlung von Wald in Weideland und die damit ausfallende Aufforstung. Nicht umsonst hat Durian keinen einzigen !Baum! dieser Art auf seiner Reise gesehen.

Viele Grüße

Antworten