Sri Lanka. Hochland-Nadelbaum---> Araucaria cunninghamii (Hoop Pine)

Ihr habt einen Nadelbaum/ Strauch ausserhalb Europa, z.B. Afrika, Asien gesehen, und möchtet ihn bestimmen, dann könnt ihr hier fragen.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi, Kiefernspezi

Antworten
Durian
Beiträge: 2048
Registriert: 18 Mai 2010, 13:12
Wohnort: Bonn

Sri Lanka. Hochland-Nadelbaum---> Araucaria cunninghamii (Hoop Pine)

Beitrag von Durian »

An einer Teefabrik inmitten von Teestrauchplantagen im Hochland steht dieser Baum. Welcher ist es ? Bitte hier im Forum antworten
Dateianhänge
Teefabrik II.JPG
Teefabrik II.JPG (223.57 KiB) 5145 mal betrachtet
Teefabrik I vergr.JPG
Teefabrik I vergr.JPG (180.38 KiB) 5145 mal betrachtet
Teefabrik I.JPG
Teefabrik I.JPG (174.57 KiB) 5145 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Durian am 20 Okt 2012, 21:00, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8780
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV »

Araucaria columnaris ?

Cryptomeria
Beiträge: 9179
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Das Wahrscheinlichste ist columnaris, da diese Art die häufigste der neu-kaledonischen Arten außerhalb ihres natürlichen Lebensraumes ist.

Der Habitus sieht etwas anders aus, kann aber auch am Klima liegen.

Möglich wäre auch Ar. luxurians, die wegen ihres pyramidalen, gleichmäßigen Wuchses auch häufiger außerhalb ihres Verbreitungsgebietes angepflanzt wird. Sie wurde früher als Varietät von columnaris angesehen.

Letztendlich kann dies im deutschsprachigen Raum nur ein Kenner wie Hubertus Nimsch abschließend beurteilen, der alle Araucarien großgezogen hat und alle auch am Naturstandort in den versch. Altersstadien sah.

Viele der neukaledonischen Arten sehen sich sehr lange sehr ähnlich.

Hast du die die Rinde auch angeschaut. War sie sehr stark abblätternd, würde das auch für columnaris sprechen.

Viele Grüße

Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Durian
Beiträge: 2048
Registriert: 18 Mai 2010, 13:12
Wohnort: Bonn

Beitrag von Durian »

An Hubertus Nimsch schickte ich die Bilder. Er antwortet:
"immer wieder erhalte ich Anfragen zur Gattung Araucaria und zu den Artikeln meiner Internet-Seite. Ich werde gebeten an hand von wenigen und oft unscharfen Bildern eine definitive Beurteilung abzugeben. Das ist natürlich per Ferndiagnose nicht möglich. Weiter - und das wissen sie auch - sind zur korrekten Bestimmung Blüten und Früchte und daneben eine Reihe anderer Pflanzenteile nötig. Schon deshalb ist die Unsicherheit mit der Beurteilung verbunden.
Trotzdem sage ich meine Meinung hierzu: Es ist weder A. columnaris noch A. luxurians, sondern wahrscheinlich Araucaria cunninghamii. Achten sie auf die typische büschelige Häufung der Triebe am Ende der Zweige ! (Siehe Bilder im Buch). Das ist bei A. cunninghamii (und bei A. angustifolia ) der Fall. Weiter ist zu vermuten, dass in Sri Lanka eher die A. cunninghamii (aus Australien und Papua stammend) zu finden ist als jene aus Südamerika.
Mit freundlichen Grüßen
Hubertus Nimsch"

Cryptomeria
Beiträge: 9179
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Gute Idee von Hubertus und gut denkbar.Ich war mit dem Habitusbild auch sehr am Zweifeln.
Auf diese Idee bin ich nicht gekommen, weil das letzte Foto natürlich sehr an weiche Zweige der heterophylla/columnaris erinnert. Cunninghamii hat sehr stechende, starre Jugendnadeln.Wenn du dich daran noch erinnerst ist die Sache klar.In natura kann ein Verwechseln durch Befühlen nicht passieren.

Viele Grüße

Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Durian
Beiträge: 2048
Registriert: 18 Mai 2010, 13:12
Wohnort: Bonn

Beitrag von Durian »

Danke, Wolfgang; zunächst hatte ich auch A. columnaris favorisiert, wiewohl die Büschel an den Zweigenden irritierten. ...und dabei sind wir mehrfach in Brisbane an diesem Baum vorbei gekommen und sahen immer wieder die typische Silhouette der A. cunninghamii im Bereich der Stadt. Der Baum ist hier in Queensland (und in Papua-Neuguinea) zuhause. Hier zwei Fotos:
Dateianhänge
Brisbane New Farm Hoop Pine.JPG
Brisbane New Farm Hoop Pine.JPG (231.46 KiB) 5089 mal betrachtet
Brisbane New Farm Park Hoop pine.JPG
Brisbane New Farm Park Hoop pine.JPG (148.02 KiB) 5089 mal betrachtet

Cryptomeria
Beiträge: 9179
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Toller Baum.

Typisch wieder die sehr andersartigen Altersnadeln.
Mich hatte das Habitusbild auch sehr irritiert. Jetzt weiß ich warum.

Vg Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Antworten