Amerikanischer Nadelbaum

Ihr habt einen Nadelbaum/ Strauch ausserhalb Europa, z.B. Afrika, Asien gesehen, und möchtet ihn bestimmen, dann könnt ihr hier fragen.

Moderatoren: stefan, tormi, Kiefernspezi

Antworten
Anni_rnhrdt
Beiträge: 3
Registriert: 21 Mär 2019, 02:57

Amerikanischer Nadelbaum

Beitrag von Anni_rnhrdt » 21 Mär 2019, 03:02

Hallo,

ich bin aktuell in Chicago, Illinois (USA) und habe im Park diesen wunderschönen Nadelbaum entdeckt (der wunderbar in meinem Garten passen würde).
Besonders an dem Baum waren die sehr langen Nadeln und die runde Form. Der Baum sieht dadurch irgendwie fluffig aus. Ich denke es ist eine Fichten-Art.

Ich freue mich auf eure Rückmeldung.

Viel Grüße,

Anni
Dateianhänge
5B0CC4B3-4E96-48B7-8187-3C2FFFE05586.jpeg
5B0CC4B3-4E96-48B7-8187-3C2FFFE05586.jpeg (150.17 KiB) 349 mal betrachtet
1597EF93-F94B-4C8E-9A1C-30BE00A2F6D3.jpeg
1597EF93-F94B-4C8E-9A1C-30BE00A2F6D3.jpeg (263.96 KiB) 349 mal betrachtet
55003A85-249F-431C-8C15-993C8FBDDBCE.jpeg
55003A85-249F-431C-8C15-993C8FBDDBCE.jpeg (203.76 KiB) 349 mal betrachtet

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 5621
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Amerikanischer Nadelbaum

Beitrag von stefan » 21 Mär 2019, 09:14

Hallo Anni,
es ist sicher eine Kiefer, Pinus sp.
Ob man die Art erkennen kann, wird bestimmt noch jemand kompetentes sagen.
Gruß
Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Cryptomeria
Beiträge: 8785
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Amerikanischer Nadelbaum

Beitrag von Cryptomeria » 21 Mär 2019, 10:49

Aufgrund der Zapfen vermute ich Pinus nigra. Aber warte noch unseren Kiefernspezi ab.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8246
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Re: Amerikanischer Nadelbaum

Beitrag von LCV » 21 Mär 2019, 11:04

Hallo Anni,

wenn Du noch vor Ort bist, könntest Du
nachschauen, ob diese Kiefer zwei-, drei- oder
fünfnadelig* ist. Damit kann man die Sache
schon mal etwas eingrenzen. Auf den Fotos
erkennt man das nicht eindeutig.

* so zu verstehen, dass am Zweig immer 2, 3
oder 5 Nadeln aus einem "Knubbel" herauskommen.


Gruß Frank

Anni_rnhrdt
Beiträge: 3
Registriert: 21 Mär 2019, 02:57

Re: Amerikanischer Nadelbaum

Beitrag von Anni_rnhrdt » 21 Mär 2019, 19:33

Hallo ,

und erstmal vielen Dank für die guten Hinweise. Ich war nochmal da und hab versucht alle markanten Dinge zu fotografieren.
Ich würde sagen es kommen immer 2 Nadeln aus einer Knubbel:)

Viele Grüße,
Anni
Dateianhänge
70E83B37-8741-4E18-AEBB-28C55A03BFEA.jpeg
70E83B37-8741-4E18-AEBB-28C55A03BFEA.jpeg (119.07 KiB) 316 mal betrachtet
E2B68101-1F8C-4306-9B70-40BF2298AE99.jpeg
E2B68101-1F8C-4306-9B70-40BF2298AE99.jpeg (268.03 KiB) 316 mal betrachtet
6D0C584F-2CC3-4D1A-BEC4-BCAB9F95C3B8.jpeg
6D0C584F-2CC3-4D1A-BEC4-BCAB9F95C3B8.jpeg (135.9 KiB) 316 mal betrachtet
5EA61CFA-0927-46F3-B877-370A79F3F244.jpeg
5EA61CFA-0927-46F3-B877-370A79F3F244.jpeg (149.31 KiB) 316 mal betrachtet
60B0DE3A-1560-4DAE-80A6-0CF4AE105443.jpeg
60B0DE3A-1560-4DAE-80A6-0CF4AE105443.jpeg (191.83 KiB) 316 mal betrachtet

Cryptomeria
Beiträge: 8785
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Amerikanischer Nadelbaum

Beitrag von Cryptomeria » 21 Mär 2019, 20:57

Ich bleibe bei Pinus nigra.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Kiefernspezi
Beiträge: 8390
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: Amerikanischer Nadelbaum

Beitrag von Kiefernspezi » 23 Mär 2019, 21:52

Wow, eine außergewöhnlich schöne Schwarzkiefer, aber Zapfen, Nadeln und Knospe sprechen dafür. Wobei ich gerne einen frischeren Zapfen gesehen hätte, und einmal von oben und einmal von unten. Außerdem wäre auch ein Bild der Stammrinde hilfreich. Aber das war schon gut fotografiert.
Wenn ich das richtig gesehen habe, hatten auch die jüngeren Zapfen keine ausgeprägten Dornen?

LG

Anni_rnhrdt
Beiträge: 3
Registriert: 21 Mär 2019, 02:57

Re: Amerikanischer Nadelbaum

Beitrag von Anni_rnhrdt » 25 Mär 2019, 23:30

Vielen Dank für den Hinweis. Leider bin ich jetzt aber schon wieder in Deutschland. Ein Foto der Rinde habe ich aber noch.
Dateianhänge
AD4B9B22-8BAC-416F-841A-DB93375A2D2D.jpeg
AD4B9B22-8BAC-416F-841A-DB93375A2D2D.jpeg (229.01 KiB) 236 mal betrachtet

Antworten