Platycladus orientalis Morgenländischer Lebensbaum

Ihr habt einen Nadelbaum/ Strauch (Konifere) in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi, Kiefernspezi

Antworten
Ranunculus
Beiträge: 87
Registriert: 10 Mär 2019, 19:07

Platycladus orientalis Morgenländischer Lebensbaum

Beitrag von Ranunculus »

So, das sind die Nadelbäume mit den schuppenförmigen Blättern, da komme ich gar nicht weiter. Gattung Chamaecyparis? Ich freue mich übe eine Bestimmungshilfe.
Dateianhänge
D1.JPG
D1.JPG (179.41 KiB) 413 mal betrachtet
D2.JPG
D2.JPG (141.53 KiB) 413 mal betrachtet
D3.JPG
D3.JPG (120.62 KiB) 413 mal betrachtet
D4.JPG
D4.JPG (140.11 KiB) 413 mal betrachtet
D5.JPG
D5.JPG (234.97 KiB) 413 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Ranunculus am 02 Apr 2020, 20:17, insgesamt 1-mal geändert.

JDL
Beiträge: 3361
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21
Wohnort: Eé-ui-lo
Kontaktdaten:

Re: Unbekannter Nadelbaum

Beitrag von JDL »

= Platycladus orientalis

Spinnich
Beiträge: 2665
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Re: Platycladus orientalis Morgenländischer Lebensbaum

Beitrag von Spinnich »

Helfen bei der Bestimmunng kann bieten, Informationen zu Nadeln(Schuppen) etc. und den Zapfen nachvollziehen über-

Weihnachtsgrün und Friedhofskoniferen – Bestimmung immergrüner Nadelbäume ohne Zapfen:
a) http://www.botanik-bochum.de/jahrbuch/P ... sgruen.pdf

und die universitären und sonstigen Sammlungen von Zapfen:
b) https://www.biologie.uni-konstanz.de/do ... atycladus/
c) http://www.pinetum.org/cones/CHcones.htm

da kann man schon mal ein Stück weit selbst eingrenzen und/oder ausschließen.

LG Spinnich 8)
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Ranunculus
Beiträge: 87
Registriert: 10 Mär 2019, 19:07

Re: Platycladus orientalis Morgenländischer Lebensbaum

Beitrag von Ranunculus »

Vielen Dank für die Bestimmungshilfe an dieser und an anderer Stelle! Mit der Literatur kann ich etwas anfangen :-). Ich hatte ja geschrieben, dass ich mir den ein oder anderen Baum nochmal im Botanischen Garten anschauen werde, wenn der wieder auf ist. Dann ist das besser nachzuvollziehen. Besonders schwierig finde ich die Zypressen-Gewächse Cupressaceae.

JDL
Beiträge: 3361
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21
Wohnort: Eé-ui-lo
Kontaktdaten:

Re: Platycladus orientalis Morgenländischer Lebensbaum

Beitrag von JDL »

Im Vergleich zu Chamaecyparis, Cupressus, Juniperus und Thuja
gibt dieses Taxon (Platycladus orientalis)
Kein oder kaum Geruch beim reiben der Zweige
Darüber unterscheiden sich die Zapfen (wie Sie auf dem Bild sehen) auch völlig von den oben genannten Gattungen.

Kiefernspezi
Beiträge: 8472
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: Platycladus orientalis Morgenländischer Lebensbaum

Beitrag von Kiefernspezi »

Hallo: ganz einfacher Unterschied: nur Platycladus und Microbiota besitzen ungeflügelte, rundliche Samen unter den Zypressengewächsen (die offenliegende Samen zeigen).

Typisch sind die parallel verlaufenden, aufrecht stehenden Zweigwedel, wobei die Kanten nach außen weisen.

Viele Grüße

JDL
Beiträge: 3361
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21
Wohnort: Eé-ui-lo
Kontaktdaten:

Re: Platycladus orientalis Morgenländischer Lebensbaum

Beitrag von JDL »

Alle Unterschiede sind natürlich interessant.
Microbiota, jetzt wo Sie es erwähnen, muss ich sehen, ob wir es noch in der Sammlung haben ...
Dateianhänge
Microbiota_decussata_AHLE00003844_JDL016245_27JAN2008_02.JPG
Microbiota_decussata_AHLE00003844_JDL016245_27JAN2008_02.JPG (274.29 KiB) 326 mal betrachtet

Antworten