Lebensbaum oder Riesen-Mammutbaum? --> Sequoiadendron giganteum

Ihr habt einen Nadelbaum/ Strauch (Konifere) in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi, Kiefernspezi

Antworten
rad-mt
Beiträge: 118
Registriert: 02 Jan 2020, 13:35
Wohnort: Nordlippisches Bergland

Lebensbaum oder Riesen-Mammutbaum? --> Sequoiadendron giganteum

Beitrag von rad-mt »

Auf meiner Radtour ist mir heute ein ca. 10-12 m hoher Baum aufgefallen, im ersten Moment habe ich an einen Lebensbaum gedacht. Nachdem ich mir die Fotos von den Zweigen/Nadeln nochmal angesehen habe, tendiere ich aber eher zu einem jungen Riesen-Mammutbaum - liege ich da richtig? Ein Habitus-Foto habe ich leider nicht gemacht.
Dateianhänge
IMG_20200308_111057.jpg
IMG_20200308_111057.jpg (234.55 KiB) 495 mal betrachtet
IMG_20200308_111127.jpg
IMG_20200308_111127.jpg (189.75 KiB) 495 mal betrachtet
Gruß aus dem Lippischen Norden
Matthias

JDL
Beiträge: 3361
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21
Wohnort: Eé-ui-lo
Kontaktdaten:

Re: Lebensbaum oder Riesen-Mammutbaum?

Beitrag von JDL »

Riesen-Mammutbaum - Sequoiadendron giganteum ist richtig.

https://www.baumkunde.de/Sequoiadendron_giganteum/

grtjs

Jan

rad-mt
Beiträge: 118
Registriert: 02 Jan 2020, 13:35
Wohnort: Nordlippisches Bergland

Re: Lebensbaum oder Riesen-Mammutbaum?

Beitrag von rad-mt »

Danke. Da passt dann auch der Stammfuß zu, war mir für einen Lebensbaum ziemlich stark geraten.
Gruß aus dem Lippischen Norden
Matthias

Kiefernspezi
Beiträge: 8472
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: Lebensbaum oder Riesen-Mammutbaum?

Beitrag von Kiefernspezi »

Riesenlebensbäume können auch - bei entsprechendem Alter - einen riesigen Stammfuß entwickeln. Bäume mit mehr als 5 m Umfang sind bekannt.
Man kann diese beiden Arten ganz einfach an den Blättern unterscheiden. Die Schuppenblätter des Riesenlebensbaums sind flach und man erkennt immer einen Wechsel von zwei Rand- und einem Mittelblatt - und das zweite sitzt auf der Unterseite gegenüber. Dies nennt man kreuzgegenständig.
Der Bergmammutbaum hat dagegen eher spitz zulaufende Schuppen, die spiralig um den Zweig laufen.
Nach dem gleichen Muster kann man auch den Urweltmammutbaum von der Sumpfzypresse unterscheiden.

LG

JDL
Beiträge: 3361
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21
Wohnort: Eé-ui-lo
Kontaktdaten:

Re: Lebensbaum oder Riesen-Mammutbaum?

Beitrag von JDL »

Gut zu wissen ist, dass der Geruch sehr unterschiedlich ist

Das geriebenes Laub von Sequoiadendron riecht +/- nach Harz/Gemüse

das von Thuja riecht nach süßen Bonbons +/- wie Ananas

Antworten