Seite 1 von 1

Schöner Zapfen ---> Abies alba

Verfasst: 30 Jun 2019, 22:48
von Volker3000
Beim Joggen habe ich heute diesen schönen Zapfen gefunden. Und zwar in einem Berliner Park, der früher einmal ein Botanischer Garten war, deshalb wäre es nicht ungewöhnlich, wenn es sich um eine 'eingewanderte' Tanne handelt. Mein Favorit: eine Korea-Tanne wegen der Zapfen-Form. Was meint ihr?
zapfen.jpg
zapfen.jpg (153.48 KiB) 369 mal betrachtet

Re: Schöner Zapfen

Verfasst: 01 Jul 2019, 17:42
von Babs
Hallo,
Ich spekuliere mal.
Für abies koreana find ich die Farbe des jungen Zapfens zu "grün" und den Zapfen insgesamt zu spitz. Die zu sehenden Schuppenspitzen sind bei koreana, so mein Eindruck, breiter als hier der Fall. Auch die Anordnung der Deckschuppen ist nicht so "wulstig" wie bei koreana.
Vgl. hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Korea-Tan ... wione).jpg
oder hier:
https://www.baumkunde.de/Abies_koreana/Zapfen/

Ich tippe auf abies alba, auch die Nadeln würden für mich besser passen:
https://commons.wikimedia.org/wiki/Abie ... n-1526.jpg
oder hier
https://www.baumkunde.de/Abies_alba/Bild2/

Bin gespannt was die Cracks sagen.

Re: Schöner Zapfen

Verfasst: 01 Jul 2019, 19:40
von Cryptomeria
Für mich schwierig anhand dieses einen Fotos. Gibt es denn ein Habitusbild vom Baum oder von Bäumen im Umkreis. Abies koreana und Abies alba lassen sich oft sehr gut am Habitus unterscheiden.
VG wolfgang

Re: Schöner Zapfen

Verfasst: 01 Jul 2019, 19:47
von LCV
Als Nadelbaumlaie fällt mir auf, dass bei A. koreana die
Nadeln statt einer Spitze eine herzartige Einbuchtung haben,
was ich hier nicht sehe.

Re: Schöner Zapfen

Verfasst: 01 Jul 2019, 20:21
von Cryptomeria
Ich tendiere wie Babs auch zu Abies alba, aber ein paar mehr Fotos wäre die Bestimmung sicherer.
VG Wolfgang

Re: Schöner Zapfen

Verfasst: 02 Jul 2019, 19:17
von Volker3000
Hallo ihr Lieben,
hier dann noch ein paar Bilder, vielleicht kommen wir ja so zu einem Ergebnis. Auf jeden Fall riecht der Zapfen auf meinem Schreibtisch herrlich ;) Volker

Re: Schöner Zapfen

Verfasst: 02 Jul 2019, 19:51
von Cryptomeria
Ja, warum nicht gleich. Damit lässt sich auf jeden Fall Abies koreana ausschließen. Abies alba passt, aber aufgrund welcher Details könnte man Abies nordmanniana auschließen ?
VG Wolfgang

Re: Schöner Zapfen

Verfasst: 02 Jul 2019, 20:45
von Babs
Das ist eine durchaus berechtigte Frage!

Ich habe nochmal ein wenig gelesen und bin nicht wirklich schlauer geworden.
Deckschuppen werden für Abies alba zungenförmig beschrieben und die Samen unregelmäßig dreikantig ( Dendrologische Anmerkungen A. alba, LFV Bayern).
Die von A. nordmanniana als fast quadratisch (Deckschuppen, wiki) und keilförmig (Samen).
A.alba:
https://de.wikipedia.org/wiki/Wei%C3%9F ... 40.127.jpg
A. nordmanniana:
https://www.baumkunde.de/Abies_nordmanniana/Bild2/
https://www.baumkunde.de/Abies_nordmanniana/Bild3/

Alles sehr ähnlich.
Hat nordmanniana auch Harzbeulen? Die Borke auf dem Bild hat nämlich welche. Das würde dann wieder für Abies alba sprechen.

Re: Schöner Zapfen

Verfasst: 03 Jul 2019, 00:50
von Cryptomeria
Bei A. nordmanniana kann ich nichts über Harzbeulen finden und habe auch in meinem Umfeld keine im mittleren Alter zur Anschauung. Die glatte, mit Harzbeulen versetzte Rinde spricht für A. alba. Ich wollte mit meiner Frage nur andeuten, wie schwer es ist, anhand von nur 3 Fotos einige Tannen zu bestimmen.Einigen wir uns auf A.alba.
VG Wolfgang

Re: Schöner Zapfen

Verfasst: 03 Jul 2019, 07:40
von Kiefernspezi
Mich würde mal interessieren, welcher Park das ist, falls ich mal wieder in Berlin bin. Vielleicht habe ich ja die Zeit, ihn zu besuchen...

Lg

Re: Schöner Zapfen

Verfasst: 03 Jul 2019, 08:52
von Cryptomeria
Je nach Park und Parkverwaltung gibt es da vielleicht auch noch eine Antwort.
VG wolfgang

Re: Schöner Zapfen

Verfasst: 03 Jul 2019, 23:21
von Volker3000
Ja, ich glaube langsam auch, dass es Abies alba sein müsste. Es gibt zwar in direkter Nachbarschaft einige Exoten wie Am. Geweihbaum, eine Art Süntelbuche und einen Zürgelbaum, aber zwischendrin haben sich wohl einige 'Normalos' eingeschlichen. Es handelt sich übrigens um den Schöneberger Heinrich-von-Kleist-Park, in dem auch schon ein gewisser Herr von Chamisso tätig war.
Schöne Grüße