Pinus Pinea ? ---> Pinus pinea

Ihr habt einen Nadelbaum/ Strauch (Konifere) in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi, Kiefernspezi

Antworten
philippus
Beiträge: 14
Registriert: 22 Feb 2007, 10:29
Wohnort: Wien

Pinus Pinea ? ---> Pinus pinea

Beitrag von philippus »

Hallo zusammen,

dieses Nadelgehölz habe ich vor 2 Jahren in einer Baumschule in Südfrankreich als Pinus Pinea gekauft.
Nun wundert mich, dass er die klassische Schirmform noch nicht hat und die Krone mehr in die Höhe als in die Breite wächst.

Könnte mir jemand anhand folgender Bilder bestätigen dass es sich tatsächlich um Pinus Pinea handelt bzw. mir mitteilen was es anderenfalls ist? Leider habe ich derzeit keine besseren Fotos bei der Hand..

Danke und Grüsse.

Bild

Bild

wolfachim_roland
Beiträge: 5605
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland »

hallo Philippus: Wieviel Nadeln pro Schaft hat Deine Kiefer?

Wolf
Wolf Roland

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

Hallo,
für P. pinea müssten es zwei Nadeln pro Schaft sein. Ist wirklich nicht zu erkennen. Allerdings sieht man gut die 1-1,2 cm langen Nadelscheiden die typisch für diese Baumart ist. Auch die bläuliche Farbe des jungen Baumes ist typisch.
Vielleicht zeigt der Baum bei anderen klimatischen Bedingungen untypische Wuchseigenschaften.
LG Nalis

philippus
Beiträge: 14
Registriert: 22 Feb 2007, 10:29
Wohnort: Wien

Beitrag von philippus »

Hallo und danke an euch beide,

es sind eindeutig 2 Nadeln je Schaft.

Ich zweifle übrigens auch kaum daran, dass es sich um eine mediterrne Kiefer handelt, nur erinnert sie mich langsam von der Silhouette eher an eine Aleppokiefer denn an eine Pinie.
Vielleicht ändert sich dies aber auch noch, da es sich um eine noch ziemlich juvenile Pflanze handelt.

Grüsse

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 5993
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan »

Hallo Philippus,
Deine Kiefer ist noch sehr jung!
Ich fürchte Du mußt noch 10 bis 20 Jahre warten, bis die Pinie sich in ihrer charakteristischen Form zeigt.
Gruß, Stefan

Brötchen
Beiträge: 1191
Registriert: 18 Mär 2007, 14:31
Wohnort: Hahnbach

Beitrag von Brötchen »

Hallo
ich war jetzt auchj 8 Tage in Kroatien und da habe ich (galaube ich zumindestens) Pinienzapfen und Bäumchen mitgebracht.zwar habe ich nur 1 und 2-jährige Bäumchen mitgebracht, aber sie haben die gleichen merkmale wie bei deinem Pinien Baum.

Grüße Martin

Cryptomeria
Beiträge: 9269
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Hallo Phillipus,

junge Pinus pineas haben ganz kurze, blaue Nadeln, erst später folgen die längeren grünen Altersnadeln. Das kann ich auf deinem Foto nicht erkennen.

Viele Grüße

Wolfgang

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

zum Vergleich habe ich hier eine junge Pinus halepensis.
LG Nalis
Dateianhänge
Pinus halepensis Kirchberg 27 07 07.e.jpg
Pinus halepensis Kirchberg 27 07 07.e.jpg (51.24 KiB) 7923 mal betrachtet

Cryptomeria
Beiträge: 9269
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Hallo tormi,

ich kann oben auf beiden Fotos leider zu wenig erkennen. In natura wäre es kein Problem. Ganz kurze blaue Jugendnadeln, nach 2/3 Jahren die viel längeren grün bis grüngrauen Altersnadeln ( so jedenfalls immer bei meinen Aussaaten) lässt die Pinie eindeutig klassifizieren.

Viele Grüße

Wolfgang

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

Hallo,
hier habe ich noch ein Bild von einer jungen Pinus pinea an der man drei Arten von Nadeln erkennen kann. Die normalen grünen Altersnadeln die den Neuwuchs darstellen, die bläulicheren Nadeln von, wahrscheinlich letztem Jahr und diese kleinen Nadeln die ich eigentlich nicht einstufen kann.
LG Nalis
Dateianhänge
Pinus pinea Kirchberg 30 07 07.c.JPG
Pinus pinea Kirchberg 30 07 07.c.JPG (74.91 KiB) 7889 mal betrachtet

philippus
Beiträge: 14
Registriert: 22 Feb 2007, 10:29
Wohnort: Wien

Beitrag von philippus »

Cryptomeria hat geschrieben:Hallo Phillipus,

junge Pinus pineas haben ganz kurze, blaue Nadeln, erst später folgen die längeren grünen Altersnadeln. Das kann ich auf deinem Foto nicht erkennen.

Viele Grüße
Hallo Wolfgang,
die Pflanze hat auch diese kleinen, kurzen und bläulichen Nadeln. Ich werde noch ein besseres Bild einstellen.

Grüsse

Cryptomeria
Beiträge: 9269
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Na, dann ist doch alles klar.

den schirmförmigen
Habitus bekommen sie erst sehr viel später.

Viele Grüße
Wolfgang

philippus
Beiträge: 14
Registriert: 22 Feb 2007, 10:29
Wohnort: Wien

Beitrag von philippus »

Hallo,

ich stelle noch mal sicherheitshalber 2 bessere Bilder meiner vermeintlichen Pinus Pinea ein, wo man alles sieht..
Danke für Bestätigung, falls es nun definitiv eine ist..;)

Noch eine Frage: wie lange dauert es etwa, bis P. Pinea und P. Halepensis die ersten Zapfen bekommen?

Danke und Grüsse
Dateianhänge
PP190807-1a.jpg
PP190807-1a.jpg (388.27 KiB) 3809 mal betrachtet
PP190807-1.jpg
PP190807-1.jpg (383.34 KiB) 7720 mal betrachtet

Cryptomeria
Beiträge: 9269
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Hallo philippus,

alles klar, P pinea. Erste Zapfen weiß ich nicht ganz genau, habe ich mir leider nicht notiert. Ich habe Ende der 70-iger in der Rheinebene etliche selbst gezogene Pinien ausgepflanzt und erntete dort viele Jahre reife Zapfen. Ich schätze nach 15 hingen die ersten Zapfen dran. Die Samen keimten hervorragend und diese Generation ist auch schon wieder etliche Meter hoch. Habe aber seit ca. 1o Jahren nichts mehr ausgesät, da ich keinen Bedarf mehr habe.
Bei der anderen Kiefer habe ich keine eigenen Erfahrungen

Viele Grüße

Wolfgang

Antworten