Kiefer, Zypresse? und noch ein Baum/Strauch?

Ihr habt einen Nadelbaum/ Strauch (Konifere) in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: LCV, stefan, tormi, Kiefernspezi

Antworten
Dinigoki
Beiträge: 1
Registriert: 31 Mär 2021, 19:13

Kiefer, Zypresse? und noch ein Baum/Strauch?

Beitrag von Dinigoki »

Hallo, wir sind in eine neue Wohnung gezogen und haben einen kleinen Garten, im Garten.

Hier steht nur ein Bäumchen von dem meine Frau und ich nicht wissen um was genau es sich handelt. Kiefer oder Zypresse.
Der Baum ist in einem schlechten Zustand, untenrum ist alles tot, und er wächst katastrophal in alle Richtungen. Da hat sich wohl vorher niemand drum gekümmert. Und wir würden ihn jetzt gerne wieder lebendig machen.
Wir haben auch einen Strauch oder Baum? der wirklich wie Unkraut wächst, und da wissen wir auch nicht um was es sich handelt.

Den Baum würde ich gerne einen Hauch von Bonsai geben, wenn möglich vielleicht auch Ableger ziehen.

mit freundlichen Grüßen
Dateianhänge
Herbst-3.jpg
Herbst-3.jpg (251.35 KiB) 393 mal betrachtet
Herbst-4.jpg
Herbst-4.jpg (258.14 KiB) 393 mal betrachtet
Herbst-5.jpg
Herbst-5.jpg (276.24 KiB) 393 mal betrachtet
Herbst-6.jpg
Herbst-6.jpg (313.37 KiB) 393 mal betrachtet
Herbst-7.jpg
Herbst-7.jpg (251.66 KiB) 393 mal betrachtet
Herbst-8.jpg
Herbst-8.jpg (164.26 KiB) 393 mal betrachtet
Herbst-9.jpg
Herbst-9.jpg (328.52 KiB) 393 mal betrachtet

Cryptomeria
Beiträge: 9550
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Kiefer, Zypresse? und noch ein Baum/Strauch?

Beitrag von Cryptomeria »

Hallo,
das Nadelgehölz ist ein Pfitzer Wacholder. Da könnt ihr alles Trockene wegschneiden und auch Äste , die total störend wirken und ihm wieder etwas Form geben.
Beim Strauch erkenne ich zu wenig.
VG wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4714
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Re: Kiefer, Zypresse? und noch ein Baum/Strauch?

Beitrag von bee »

Hallo,
bzgl. Bestimmung des Strauches, da kann man nun ein wenig abwarten, weil ja bald Blätter und/oder Blüten erscheinen müssten.
Will man es mit dem Winterhabitus probieren, braucht man auf jeden Fall gute Nahaufnahmen der (noch geschlossenen) Knospen und die Zweigfarbe. Wichtig ist es, festzustellen, ob die Knospen wechselständig oder gegenständig stehen und wie sie geformt sind, wie die Knospenschuppen sind (farblich, behaart usw.) und wie die Knospen an einem Zweigende aussehen. Oft findet man auch noch im Herbst/Winter Fruchtreste oder Blattreste.

Hier bei dem Bild kann man leider nicht die Knospenstellung sehen, oder wie die Verzweigung ist, Fruchtreste sieht man auch nicht.
Mich erinnert der Strauch an Philadelphus (Falscher Jasmin).
Hier war eine ähnliche Anfrage (mit Zweig und Knospen)
https://www.baumkunde.de/forum/viewtopic.php?t=18350
Viele Grüße von bee

Spinnich
Beiträge: 2875
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Re: Kiefer, Zypresse? und noch ein Baum/Strauch?

Beitrag von Spinnich »

Für mich eher kein Philadelphus, den kenne ich aus eigener Anschauung als sehr gerade aufstrebend.
Aber man muss natürlich erst mehr sehen.

LG Spinnich :mrgreen:
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Antworten