Elsbeeren (Baum des Jahres) gesucht

Hier findet ihr Platz für sonstige Themen

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
baumjaeger
Beiträge: 99
Registriert: 06 Mär 2009, 22:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Elsbeeren (Baum des Jahres) gesucht

Beitrag von baumjaeger » 19 Jun 2011, 21:07

Hallo liebe Baumfreunde!

Ich bin zwar nicht so oft in diesem Forum aktiv, komme aber dafür mal mit einem besonderen Anliegen :wink:

Wir haben uns mal, quasi ehrenamtlich, für die Stiftung "Baum des Jahres" einspannen lassen und betreuen auf deren Webseite http://www.baum-des-jahres.de die sog. "Elsbeerenfinder 2011".

Wer von Euch mitmachen möchte, darf gerne mal dort nachsehen (unter Veranstaltungen/Aktionen der zweite Artikel) und noch gerner mitmachen :D

Kennt Ihr eine besondere (oder auch unbesondere) Elsbeere in Eurer Nähe oder wollt eine aus der bereits erstellten Liste besuchen und darüber berichten, dann beteiligt Euch einfach.
Da die aktuellste Version der Liste noch nicht auf der Homepage der Stiftung steht, hier ein schneller Link:
http://www.bemerkenswerte-baeume.de/dow ... 110619.pdf

Wir und die Stiftung würden uns freuen.

Vielen Dank schon mal und viele Grüße aus Berlin
Andreas Gomolka und Marion Scheich

Cryptomeria
Beiträge: 8993
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria » 19 Jun 2011, 21:46

Hallo,

ich finde die Elsbeere ganz beonders attraktiv und habe 1987 und 1988 2 Exemplare in Bad Endbach gepflanzt, die reichlich fruchten.

Schön, dass ihr die Elsbeere bekannter macht.

Viele Grüße

Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

The Castle
Beiträge: 107
Registriert: 27 Dez 2009, 13:32
Wohnort: Bayern - bei München

Beitrag von The Castle » 19 Jun 2011, 22:00

Hallo,

Eine tolle Aktion!


leider kenn ich keine Elsbeere in meiner Umgebung. Aber das könnte man ja ändern ;)

Hierzu eine Frage: Kann man eigentlich aus Elsbeeren Stecklingen machen, bzw. sie sonst leicht vermehren?


Mfg The Castle

campoverde
Beiträge: 1185
Registriert: 25 Okt 2008, 17:28
Wohnort: Bremen

Beitrag von campoverde » 19 Jun 2011, 22:31

Hallo,
in Südniedersachsen/Nordhessen gibt es jede Menge unbesondere Elsbeeren, aber auch ganze Anzahl besondere. Soweit ich mich erinnere müssten bei Kausch auch noch eine ganze Anzahl weitere aufgeführt sein.
Zu der Liste:
- was bedeutet denn "gesichert"?
- Göttingen: Wo "Rohnswäldchen" ist mir auch nicht ganz klar (vermutlich wohl Nähe Rohns), halte es aber für sehr unwahrscheinlich, daß das auch zum Hengstberg gehört.

baumjaeger
Beiträge: 99
Registriert: 06 Mär 2009, 22:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von baumjaeger » 19 Jun 2011, 22:48

Hallo Zusammen,

ja bei Kausch-Blecken stehen viele Exemplare.
Man muß aber auch das Buch durchpflügen um alle Standorte rauszuziehen.
Eine Zeitfrage :(

Außerdem ist es doch schöner, Beteiligung und Beiträge von interessierten Naturfreunden zu bekommen :wink:

Die Anfangsliste haben wir aus Literatur (Fröhlich, ND-Listen, Internet, etc...) und eigenen Funden der letzten Jahre ein wenig "quick und dirty" erstellt. Als Initialzündung sozusagen.

"Gesichert" hieße (zugegebenermaßen etwas unscharf formuliert), daß der Baum aktuell zu 99% noch existiert, z.B. durch Nachweis/Meldung/Bestätigung aus kürzlicher Zeit. Z.B. alle "Kausch-Blecken - Elsbeeren" wären erst einmal nicht gesichert, da schon zu lange her.

Die Liste ist recht Brandenburg-lastig, da unser "Heimatrevier" und Eigeninteresse, die Quellenlagen noch zu sichern.
Wir kommen allerdings selbst aus Zeitgründen auch nicht so voran, wie wir das wünschen.

Nochmal Danke an Alle für die schnellen Feedbacks und das Interesse.

Gute Nacht
baumjaeger

P.S.: Wen´s interessiert, auf meiner Homepage stehen Elsbeeren in Berlin und Brandenburg

Cryptomeria
Beiträge: 8993
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria » 20 Jun 2011, 17:52

Hallo Castle,

wenn du wirklich welche pflanzen willst, lohnt der Aufwand kaum, da du für wenigen Euronen gute Pflanzen kaufen kannst.

VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Piru
Beiträge: 1029
Registriert: 29 Aug 2006, 23:10
Wohnort: Aus Überzeugung Harzerin

Beitrag von Piru » 26 Jun 2011, 09:11

Hallo,

in Leipzig haben wir neulich eine recht stadtliche Elsbeere gesehen. In der nähe vom Zentraltheater.
Die hatte schon einiges an Umfang. Muss nochmal Carsten fragen was er meint/schätzt.

Die war direkt an der Ampel die über die Hautstr. zum Zentraltheater führt, in einem kleinen Park.

Woht jemand dort in der Nähe?

Neulich haben wir auch entdeckt das hinten auf dem Grundstück eine Else steht und viele kleine darunter. Das hat uns SEHR gefreut!

:D

Lg Anja
Viele kleine Leute,
die viele kleine Schritte tun,
gestallten unsere Erde neu!

campoverde
Beiträge: 1185
Registriert: 25 Okt 2008, 17:28
Wohnort: Bremen

Beitrag von campoverde » 26 Jun 2011, 23:16

Hallo,
zu den Erwähnungen für Göttingen:
1. Hengstberg "höchste Elsbeere Deutschlands": Ich war jetzt am WoE in Gö und habe mal wieder nach Jahren nachgesehen, sie steht noch, allerdings Spechtlöcher in ca 2,5 m Höhe, mal sehen...
2. "Rohnswäldchen": liegt wirklich am Rohns in Göttingen, hat nichts mit Hengstberg zu tun. Sie gehört vermutlich auch nicht zu den wirklich bemerkenswerten Exemplaren in und um Göttingen...

Bremen: Ich kenne nur eine nicht ganz kleine Elsbeere, ind den Neustadt-Wallanlagen, vielleicht komme ich bei Gelegenheit mal zum Messen.

Interessiert Ihr Euch nur für Einzelbäume oder auch für interessante Bestände?

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 5742
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan » 26 Jun 2011, 23:28

Hallo Elsbeerenfans,
hier ein link zur FAZ, die vor einigen Tagen ausführlich über die Elsbeere berichtete.
http://www.faz.net/artikel/C30708/elsbe ... 37331.html
Gruß, Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

baumjaeger
Beiträge: 99
Registriert: 06 Mär 2009, 22:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von baumjaeger » 27 Jun 2011, 12:00

Hallo campoverde, Hallo Piru,

wir, bzw. die Stiftung, bzw. "Baum des Jahres" interessiert sich für Einzelbäume und Bestände. Schön ist es, wenn sie "dick" und "alt" sind, oder es eine Geschichte dazu gibt, ist aber wirklich keine Voraussetzung.

Idee der ganzen Aktion "Baumfinder" war/ist es, die Leute für Natur, Bäume, etc. zu interessieren über diese Schiene "Geht hinaus und besucht/findet Elsbeeren und berichtet darüber".

Die letzten beiden Jahre gab es jeweils den Aufruf für den "Baum des Monats", es haben sich allerdings überwiegend nur die "üblichen Verdächtigen" beteiligt, die Baumspezis halt. Es gab auch immer kleine Goodies.
(Wer genau, kann man nachsehen auf der BDJ-Homepage im Archiv zu Kirsche und Bergahorn).

Einerseits als Nebenprodukt (Erfassung von Elsbeeren), andererseits aber hauptsächlich um Anregungen für Ausflüge in die Natur zu geben, entstand/entsteht die PDF-Liste.

Naja, es lief gut an, jetzt stagniert es etwas.
So habe ich mich an das Forum hier erinnert und dachte, es wäre eine gute Idee, auch hier mal die Werbetrommel zu rühren.

Herrn Wodarz von der Stiftung (und uns) würde es sehr freuen, wenn ein paar eMails mit Funden/Geschichten/Wandererlebnissen an
info@baum-des-jahres.de, (Betreff: Elsbeer-Finder)
aus diesem Thread resultieren.

Also z.B. eine Elsbeere in Bremen und eine in Leipzig mit Bild(ern) und Umfang würden die Finder-Seite und die Liste natürlich weiter aufwerten :D :D

Wir sind gerade dabei, die ersten "Finder" auf die Seite zu bringen und an die kleinen Goodies werde ich Herrn Wodarz noch erinnern :wink:

Liebe Grüße aus Berlin und Dank und Ermutigung an jeden, sich zu beteiligen.

Andreas

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4055
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee » 27 Jun 2011, 19:00

Hallo,
in meinem Endlos- :D - Beitrag zum Wald von Grenzach-Wyhlen kommen auch Elsbeeren vor.
viewtopic.php?t=8380

In dem Trockenhang (Südhang)-Wald am Hochrhein - in der Nähe der Flaumeichen-Hybriden (Waldpfad "Schöne Aussicht") gibt es mehrere Elsbeeren - diese sind in dem "Knüppelwald" weder besonders groß noch kräftig.

Es gibt viele bisher nicht blühende Jungpflanzen.
Blühende und fruchtende Bäume habe ich in unmittelbarer Nähe des Weges nur 2 entdeckt.
Auch in dem höher gelegenen flachen Waldstück kommen ganz vereinzelt Elsbeeren vor.

Eine angepflanzte E. kenne ich aus dem Ortsteil Grenzach, Staße "Im Rippel" an der Sitzbank.
Viele Grüße von bee

Antworten