Acer opalus, einhäusig?

Hier findet ihr Platz für sonstige Themen

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

kurt
Beiträge: 3254
Registriert: 22 Mai 2006, 19:31
Wohnort: Bresse Bourguignonne., France

Acer opalus, einhäusig?

Beitrag von kurt » 21 Mär 2011, 11:40

Hallo zusammen

Was ist an dieser Frage falsch?
- zu einfach?
- zu schwer?
- uninteressant?
- oder was?

Gruss
Kurt

wolfachim_roland
Beiträge: 5605
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland » 21 Mär 2011, 12:32

Die Blüten von Acer sind meist zwittrig. Bei Acer opalus auch. Bei A. negundo liegt 2-Häusigkeit vor.

Gruss, Wolf
Wolf Roland

kurt
Beiträge: 3254
Registriert: 22 Mai 2006, 19:31
Wohnort: Bresse Bourguignonne., France

Beitrag von kurt » 21 Mär 2011, 21:09

Hallo Wolf

Danke für die Auskunft. Ich hatte natürlich vorher schon gegoogelt, aber die Beiträge waren schwammig und nicht sehr vertrauenswürdig. Es ist für mich aber wichtig, da ich 4 davon gepflanzt habe. Mein Ziel ist ja bekannt.

Gruss
Kurt

ApachePine
Beiträge: 703
Registriert: 25 Aug 2009, 13:33
Wohnort: Wien

Beitrag von ApachePine » 21 Mär 2011, 22:03

Ja eben, ich habe auch gegoogelt um die Frage beantworten zu können aber so klar stand es nirgends. Zwar bin ich davon ausgegangen das fast alle Ahorne einhäusig sind, war mir aber letzten Endes doch nicht sicher.

wolfachim_roland
Beiträge: 5605
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland » 21 Mär 2011, 22:14

Hallo Kurt:

Eben fand ich noch diese Literatur im Internet:

http://www.worldlingo.com/ma/dewiki/de/ ... tpflanzung

"Fortpflanzung

Der Schneeball-Ahorn hat sich auf Insektenbestäubung spezialisiert. Die Blüten, welche teilweise eingeschlechtig und teilweise zwittrig sind, produzieren reichlich süßen Nektar und werden deshalb trotz ihrer unauffälligen Farbe ausreichend von Bienen angeflogen."

Vielleicht kann Jan (JDL) noch etwas dazu sagen.

Wolf
Wolf Roland

JDL
Beiträge: 1633
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21
Wohnort: Eé-ui-lo
Kontaktdaten:

Beitrag von JDL » 21 Mär 2011, 23:36

hm, what follows, comes from Maples of the World (Van Gelderen et al.), I have given some info between (-):

Acer opalus is a dichogamous species (= sexual elements maturing at different times ensuring cross-fertilization)
in which half of the population flowers protogynously (female before male) while the remaining individuals produce protandrous (male before female), duodichogamous (male/female/male sequence), and/or male inflorescences


grtjs

Jan

wolfachim_roland
Beiträge: 5605
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland » 22 Mär 2011, 08:06

Ich verstehe das so, daß die Bäume zwittrige Blüten haben, wobei die Staubgefäße oft zu anderen Zeiten reifen als die Stempel.

Wolf
Wolf Roland

campoverde
Beiträge: 1185
Registriert: 25 Okt 2008, 17:28
Wohnort: Bremen

Beitrag von campoverde » 25 Mär 2011, 21:42

Als Exkurs: Daß das mit den Blüten bei Ahorn nicht ganz so einfach ist, hatten wir schon einmal am Bsp Silber-Ahorn diskutiert:
viewtopic.php?t=4920&highlight=acer+sac ... bl%C3%BCte

kurt
Beiträge: 3254
Registriert: 22 Mai 2006, 19:31
Wohnort: Bresse Bourguignonne., France

Beitrag von kurt » 10 Apr 2011, 17:08

Im Anschluss an bee`s Beitrag über Grenzach-Wyhlen, wo die Kölner von männlichen Exemplaren reden, muss ich nochmals auf mein Problem und JDL`s Beitrag zurückkommen. Mir ist noch nicht alles klar. JDL hat geschrieben:
"Acer opalus is a dichogamous species (= sexual elements maturing at different times ensuring cross-fertilization)
in which half of the population flowers protogynously (female before male) while the remaining individuals produce protandrous (male before female), duodichogamous (male/female/male sequence), and/or male inflorescences"

1. Bedeutet cross-fertilization (übers-Kreuz-Bestäubung) die Bestäubung zwischen 2 verschiedenen Exemplaren oder zwischen 2 verschiedenen Blüten auf ein und demselben Baum?
2. Ist der Acer opalus nun zwittrig oder nur meistens zwittrig?

Ich bohre deshalb so hartnäckig nach, weil ich 4 Exemplare gepflanzt habe. Muss ich befürchten, dass ich 4 männliche oder 4 weibliche Exemplare habe, also keine Befruchtung stattfinden kann? Alle 4 treiben übrigens gut aus.

Gruss
Kurt

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 5729
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan » 03 Apr 2016, 22:43

Hallo Baumfreunde,
aus Anlaß von Holgers Rätsel und meinem eigenen wiederholten Besuch bei meinen Lieblings-Acer opalus habe ich diesen alten Thread nochmal ausgegraben:
Holgers Bild zeigt weibliche Blüten
Bild
"mein" Baum hat mänliche Blüten
Bild
An "meinem" Baum habe ich noch nie andere Blüten / Blühphasen gesehen, allerding einmal einzelne, wirklich vereinzelte (!) Früchte.
Danach scheint mir hier überwiegend Zweihäusigkeit vorzuliegen, vereinzelt Einhäusigkeit oder Zwittrigkeit!
Gruß, Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs » 04 Apr 2016, 18:58

Sehr interessant, da muss ich mal 'meinen' Acer ópalus (subs. obtusatum?) beobachten, ob der zeitweise auch pollentragende männliche Blüten hervorbringt...

Wann wurde denn dein Foto gemacht, Stefan? Meines ist vom 3. April 2016 (gestern!).

Die äußere Form der Blüten ist ja hier gleich, man kann nur an Stempel oder Staubgefäßen den Unterschied erkennen.

Beim zweihäusigen A. negundo sind auch äußere Formen und Farben sehr unterschiedlich. Siehe BlüKnoRä : Acer negundo.
viewtopic.php?t=15350
(am Ende)...
beste Grüße von Holger/PGS

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 5729
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan » 04 Apr 2016, 20:16

pgs hat geschrieben:...
Wann wurde denn dein Foto gemacht, Stefan? Meines ist vom 3. April 2016 (gestern!)...
das hier gezeigte Bild stammt (der Einfachheit halber) aus einem Beitrag von 10. März 2014, wenige Tage vorher fotografiert.
Gestern war der gleiche Baum in etwa gleicher Phase: noch volle Blüte aber Entfaltung erster kleiner Blätter.
Gruß, Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs » 04 Apr 2016, 20:21

Danke, ja, aber die Blütenstiele sind schon deutlich länger (und dünner) geworden. Das tun sie ja auch bei anderen Ahornarten.

Die Formen der Sexualität bei A. opalus sind nicht ganz einfach (wie Jan schon weiter oben beschrieb):

http://aob.oxfordjournals.org/content/101/7/1017.full

Dieser wissenschaftliche Aufsatz befasst sich mit dem Thema:
Siring Success and Paternal Effects in Heterodichogamous Acer opalus.

"Zeugungs-Erfolg und Eltern-Effekte beim heterodichogamen Acer opalus" (lautet meine Roh-Übersetzung des Titels)...

Nach Duden: "Di|cho|ga|mie, die; - [zu griech. dícha = getrennt u. gámos = Hochzeit, Ehe] (Bot.): zeitlich getrennte Reife von Staubblättern u. Stempeln, wodurch bei Zwitterblüten die Selbstbestäubung verhindert wird. © 2000 Dudenverlag"
beste Grüße von Holger/PGS

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 5729
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan » 04 Apr 2016, 21:06

der Vollständigkeit halber meine Bilder von gestern!
Gruß, Stefan
Dateianhänge
DSC26097a.jpg
DSC26097a.jpg (439.62 KiB) 2725 mal betrachtet
DSC26091a.jpg
DSC26091a.jpg (349.99 KiB) 2725 mal betrachtet
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs » 05 Apr 2016, 08:38

kurt hat geschrieben:... muss ich nochmals auf mein Problem und JDL`s Beitrag zurückkommen. Mir ist noch nicht alles klar. JDL hat geschrieben:
"Acer opalus is a dichogamous species (= sexual elements maturing at different times ensuring cross-fertilization)
in which half of the population flowers protogynously (female before male) while the remaining individuals produce protandrous (male before female), duodichogamous (male/female/male sequence), and/or male inflorescences"

1. Bedeutet cross-fertilization (übers-Kreuz-Bestäubung) die Bestäubung zwischen 2 verschiedenen Exemplaren oder zwischen 2 verschiedenen Blüten auf ein und demselben Baum?
...
Gruss
Kurt
Cross-fertilization bedeutet Fremdbestäubung, also nicht vom selben Baum!

Oxford-Dictionary schreibt: "cross-fertilize: Fertilize (a plant) using pollen from another plant of the same species."
beste Grüße von Holger/PGS

Antworten