Der Kurpark in Bad Lauterberg.

Hier findet ihr Platz für sonstige Themen

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Piru
Beiträge: 1029
Registriert: 29 Aug 2006, 23:10
Wohnort: Aus Überzeugung Harzerin

Der Kurpark in Bad Lauterberg.

Beitrag von Piru »

Hallo liebe Gehölzliebhaber.

Es schreibt euch nicht Piru sondern ihr Freund Carsten.
Es geht um den vor 130 Jahren angelegten Kurpark im wunderschönen Harzstädtchen Bad Lauterberg.
Herr Strauss,zuständig für Neupflanzungen in unserer Stadt,trat vor einiger Zeit auf uns zu, mit der Bitte um Hilfe.
Er ist dabei den Kurpark mit Neupflanzungen zu verschönern und die Gehölzvielfalt zu erhöhen.
Im Herbst diesen Jahres soll es weitergehen.
Leider ist diesbezüglich die Stadtkasse nicht sehr ergiebig und daher das Budget begrenzt.
Kennt jemand von euch preiswerte Baumschulen in denen man günstig Gehölze mit einer Mindesthöhe von 1,50m erwerben kann?
Im nächsten Jahr soll mit der Ausschilderung begonnen werden.
Im Moment sind 65 Gehölzarten vorhanden.
Auch da bräuchten wir jemanden der diese günstig anbietet.

Wir sind euch für jede Hilfe dankbar.

Piru+Carsten
Viele kleine Leute,
die viele kleine Schritte tun,
gestallten unsere Erde neu!

Cryptomeria
Beiträge: 9269
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Hallo Carsten,

billige Pflanzen ab 1,50 m ist schwierig. Nach Holland fahren und dort einladen. Aber da muss man den Sprit wieder rechnen.

Ich würde die Baumschulen in der Gegend ansprechen. vielleicht gibt es auch eine Spende ( evtl. könnte das Werbung sein ).
Ansonsten:
www.pflanzmich.de
www.die-forstpflanze.de ( alles etwas kleiner )
www.allerweltsgruen.de ( größere Pflanzen müssen abgeholt werden )

Viel Erfolg und viele liebe Grüße an Anja

Wolfgang
P.S. Der Mammutbaumverein, den Anja kennt, stiftet vielleicht auch div. Mammutbäume
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

biloba
Beiträge: 1723
Registriert: 07 Nov 2005, 10:38
Wohnort: Gera

Beitrag von biloba »

Also ich wüsste sofort, wen du aus traurigem Anlass in Gera Liebschwitz ansprechen könntest. Wenn sich da so irgendeine Art Symbiose entwickelt, könnte das relativ schonend für die Stadtkasse werden.

Leider wirst du da wahrscheinlich kaum Kontakt über das Internet kriegen.

Piru
Beiträge: 1029
Registriert: 29 Aug 2006, 23:10
Wohnort: Aus Überzeugung Harzerin

Beitrag von Piru »

Danke euch beiden.@biloba:Herr Holzschuher hat seine Hilfe schon zugesagt. :D
Viele kleine Leute,
die viele kleine Schritte tun,
gestallten unsere Erde neu!

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

Hallo Carsten,

schön von Dir zu lesen,

ich hätte da noch das eine oder andere Pflänzlein, nicht alles über 1,50 aber bei guter Versorgung dürfte die Höhe schnell erreicht sein. Da müsste man nur die Versandkosten, die noch zu ermitteln wären, rechnen. Gibt es eine Bestandsliste? Das wäre nähmlich auch interessant, zum stecken, aussäen oä.
Toll dass es noch solche Initiativen gibt, das muss gefördert werden.

Schöne Grüsse an Piru
LG Nalis

ApachePine
Beiträge: 705
Registriert: 25 Aug 2009, 13:33
Wohnort: Wien

Beitrag von ApachePine »

Hallo,

Ich habe auch das ein oder andere aber auch nicht so groß.
Wird nächstes Jahr weitergepflanzt ? Nicht alles würde man diesen Herbst auspflanzen können.
Wenn es eine Bestandsliste gibt wäre ich auch an der interessiert :wink:

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8977
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV »

Hallo Carsten,

man sollte die lokale Presse mit ins Boot holen. Die könnte z.B. helfen, Paten für Bäume zu finden. Solche Patenschaften sind ja auch für Firmen als permanente Werbung interessant. Und für die Beschilderung müsste man die örtliche Sparkasse oder Volksbank begeistern. Es ist ja durchaus legitim, wenn dann auf jedem Schild darunter steht SPARKASSE XYZ oder so ähnlich. Bei Parkbänken hat sich die Methode auch bewährt.

Gruß Frank

Piru
Beiträge: 1029
Registriert: 29 Aug 2006, 23:10
Wohnort: Aus Überzeugung Harzerin

Beitrag von Piru »

Also eine genaue Bestandsliste gibt es nochnicht.
Eine genaue Bestimmung muss noch erfolgen.
Hier mal ein grober Überblick:Tulpenbaum,Rispiger Blasenbaum,Ginkgo,Flügelnuß,Esskastanie,Kastanie,Götterbaum,Trompetenbaum,Urweltmammutbaum,Bergmammutbaum,Sumpfzypressen, ,div.Eichen,Kiefern,Tannen,Ulme,Linde,Ahorn,Platane,Elsbeere,Mehlbeere zbsp.
Danke für eure Angebote aber ich glaub das wird zu teuer von Luxemburg hierher tormi.Sicher wird auch im nächsten Jahr weitergepflanzt.
Die Idee mit den Sponsorschildern ist super.Mal schauen was sich da machen läßt.Viele Grüße an alle von Anja.
Viele kleine Leute,
die viele kleine Schritte tun,
gestallten unsere Erde neu!

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8977
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV »

Hallo Carsten,

wegen der Transportgeschichte von LUX in den Harz muss man die Fantasie bemühen. Es gibt bei Euch garantiert einen Betrieb, der womöglich Aufträge der Stadt erhält. Vielleicht eine Gärtnerei oder auch eine Straßenbaufirma. Die hätten das richtige Fahrzeug für einen Transport. Nun muss man noch jemanden finden, der den Sprit zahlt. Evtl. zahlt den sogar die Stadt, wenn sie die Pflanzen nicht kaufen muss. Es könnte auch der Bauhof, das THW oder die freiwillige Feuerwehr über ein geeignetes Fahrzeug verfügen. Dann noch einen städtischen Angestellten überreden, mal am Samstag eine Tour nach LUX zu machen. Es ist besser, wenn der Eigentümer des Autos selbst fährt oder den Fahrer stellt. Normalerweise haben 2 Mitfahrer Platz. Ab zu Tormi, aufladen und zurück. Keine große Sache, wenn man es richtig plant.

Als nächstes, wenn nicht bereits geschehen, einen Förderverein für den Kurpark gründen. In einem Kurpark gibt es auch ein Kurhaus, Restaurants usw. oder? Denen muss auch daran gelegen sein, dass Ihr etwas zur Verschönerung organisiert. Also könnte da eine Spende an die Stadt oder den Förderverein drin sein. Aber man muss mit den Leuten reden. Ich bin leider echt zu weit weg, sonst würde ich das organisieren. Aber Ihr seid doch engagierte Leute und könnt selber mit den richtigen Personen sprechen. Hier habt Ihr ein paar Tipps, wie man Geld sammelt.

Dann gibt es ja auch einen Bundestagsabgeordneten, Lokalpolitiker und weitere Leute, die Euch unterstützen könnten. Das Ganze noch in der Presse mit Spendenaufruf "Unser Kurpark soll schöner werden!". Was mir hier spontan beim Schreiben einfällt, muss ja nicht alles sein. Setzt Euch zusammen, holt Euch Hilfe. Bevor Ihr aber Geld sammelt, muss die rechtliche Lage geklärt sein. Sprecht mit dem Bürgermeister. Setzt es auf die Homepage der Stadt.

Gruß Frank

Piru
Beiträge: 1029
Registriert: 29 Aug 2006, 23:10
Wohnort: Aus Überzeugung Harzerin

Beitrag von Piru »

Hallo zusammen,

diesmal bins wirklich ich. :wink:

Danke für die lieben Grüße.

Das sind schon alles tolle Ideen und wir werden mit Herrn Strauss einiges bereden (sofern er und wir zusammen Zeit haben).

Was bei den Bäumen natürlich noch beachtet werden muss ist die Lage und das angrenzende Naturschutzgebiet.

Im Park ist es im Winter ganz schön zugig und kalt. Ein Fluss liegt auch gleich am Rande und der alte schon bestehende Baumbestand (von dem leider jedes Jahr welche fehlen.

LG Anja
Viele kleine Leute,
die viele kleine Schritte tun,
gestallten unsere Erde neu!

campoverde
Beiträge: 1185
Registriert: 25 Okt 2008, 17:28
Wohnort: Bremen

Re: Der Kurpark in Bad Lauterberg.

Beitrag von campoverde »

Piru hat geschrieben:in denen man günstig Gehölze mit einer Mindesthöhe von 1,50m erwerben kann?
Hallo,
mal eine ganz allgemeine Frage, die ich mir manchmal gestellt habe: Müssen in Parks eigentlich immer größere Pflanzen gepflanzt werden? Klar, daß kleine einige Nachteile haben, aber auf der anderen Seite sind sie ja wahrscheinlich auch sehr günstig (wenn ich an forstliche Pflanzungen denke, sonst habe ich von Pflanzenpreisen keine Ahnung).

biloba
Beiträge: 1723
Registriert: 07 Nov 2005, 10:38
Wohnort: Gera

Re: Der Kurpark in Bad Lauterberg.

Beitrag von biloba »

campoverde hat geschrieben:Müssen in Parks eigentlich immer größere Pflanzen gepflanzt werden?
Pflanzen der gewünschten Größe sind einfach robuster gegen solche Gefahren wie wild gewordene Rasenmäher. Nicht jeder Hausmeister oder 1-Euro-Jobber erkennt das Potential von kleinen Sämlingen, die da zwischen Grashalmen empor kommen.


Mit diesem Problem hatte sich Herr Holzschuher häufig auseinander zu setzen. Das war selten zu überhören.

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8977
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV »

Hallo,

ideal wäre es, wenn ein Gewächshaus vorhanden wäre. Samen sind leicht und billig bis geschenkt zu bekommen. Man zieht die Bäumchen, bis sie groß genug zum Auspflanzen sind.

Gruß Frank

PS. Gegen Rasenmäher und Rehe helfen Maschendrahthülsen.

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 6751
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Re: Der Kurpark in Bad Lauterberg.

Beitrag von baumlaeufer »

Piru hat geschrieben: Auch da bräuchten wir jemanden der diese günstig anbietet.

Piru+Carsten
Irgendwer hatte schon die Idee mit dem Sponsoring . Holt doch die Gartenbaubetriebe mit ins Boot /Beet, die Bäume halten garantiert länger als die Schilder an den Stützen.

Hochzeits- oder Jubiläumsbäume wären auch noch ne Möglichkeit....
Baumlaeufer-Wolfgang
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Piru
Beiträge: 1029
Registriert: 29 Aug 2006, 23:10
Wohnort: Aus Überzeugung Harzerin

Beitrag von Piru »

Gernell sollten die Bäume eine gewisse Höhe haben um besser überleben zu können. Im Park werden viele Veranstalltungen durchgeführt, von normalen Heimatgesangabenden, Oltimertreffen, Jahrestreffen einer großen Rasenmäherfirma (da werden Männer zu kleinen Kindern :lol: ) und viel mehr.

Ob das die Stadt mit dem Sponsoring einverstanden ist wissen wir noch nicht. Der zuständige Herr ist im Moment nicht greifbar. :roll:

Wir überlegen auch wie die Schilder wohl am Besten an zubringen sind... :?
Leider wird recht häufig rohe Gewalt verübt.

Lg Anja und Carsten
Viele kleine Leute,
die viele kleine Schritte tun,
gestallten unsere Erde neu!

Antworten