Suche einen heimischen Baum

Hier findet ihr Platz für sonstige Themen

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Thilo
Beiträge: 2
Registriert: 23 Apr 2006, 11:51
Wohnort: Ranstadt

Suche einen heimischen Baum

Beitrag von Thilo »

Hallo,

Ich bin auf der Suche nach einem schönen, robusten Baum der jedoch nicht zu hoch werden darf.
Optisch soll er aussehen wie eine schöne Eiche oder ein Berg Ahorn. Zumindest irgend etwas in der Richtung.
Jetzt kommt das Problem:
Der Baum sollte maximal bis zu 15 Meter hoch werden, da ich nicht sehr viel Platz auf dem Grundstück habe und nicht über meine Grenzen hinaus kommen möchte. Was für einen Baum könnt Ihr mir da empfehlen?

Gruß

Thilo

cedrus-fan
Beiträge: 4
Registriert: 23 Apr 2006, 14:47
Wohnort: karlsruhe

hallo

Beitrag von cedrus-fan »

es gibt nicht viele heimischen bäume die nur 15 m hochwerden die meisten liegen zwischen 20 und 30m.
aber ich könnt dir einen tip geben pflanze einen acer negundo (esche-Ahorn) er sieht nicht nur super aus ist robust,stadtklimafest und unempfindlich gegen luschtverschmutzung
der eschenahorn wir bis zu 15m hoch und 10m breit

Thilo
Beiträge: 2
Registriert: 23 Apr 2006, 11:51
Wohnort: Ranstadt

Beitrag von Thilo »

Vielen Dank schonmal für den Tipp. Könntest Du mir auch ein Bild davon zeigen?

Andreas75
Beiträge: 3945
Registriert: 13 Dez 2004, 00:17

Beitrag von Andreas75 »

---
Zuletzt geändert von Andreas75 am 22 Apr 2017, 22:20, insgesamt 1-mal geändert.

Harztroll
Beiträge: 681
Registriert: 18 Aug 2005, 17:30
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Harztroll »

Ich würde mich Andreas anschließen und auch den Feld-Ahorn bevorzugen... Einfach aus den o.g. Gründen.

Viele Grüße

Fraxinus
Beiträge: 85
Registriert: 06 Apr 2006, 20:41
Wohnort: Lichtenfels

Beitrag von Fraxinus »

Hi Thilo,

wenn ich nach einem schönen kleinen, einheimischen und robusten Baum gefragt werde, denke ich sofort an eine Vogelbeere (Sorbus Aucuparia).

Ich pflanzte vor 3 Jahren eine 3 Jahre junge Mährische Vogelbeere, deren Früchte keine Bitterstoffe enthalten. Da der Baum nicht veredelt wurde, zeichnet er sich durch einen ausgeprägten zentralen Schaft (Stamm) aus. Er ist heute über 3 Meter hoch. Die Endhöhe wird meist mit 15 m angegeben, 20 m erreicht dieser genügsame Baum wohl eher im Wald als im Freistand.

Du solltest dich mal in deiner Umgebung nach Vogelbeeren umsehen und erst dann entscheiden, ob dir dieser Baum mit seinem aufrechten Wuchs (Lichtbaum), seinen gefiederten Blättern und den großen weißen Blütenständen gefällt. Die meisten Gärtnereien/Baumschulen führen sogar die Edelsorten.

Ich würde auf einen von Anfang an zentralen Schaft achten und den Baum nicht schneiden.

Mit freundlichen Grüßen
Man sollte Papier nie so wichtig nehmen wie Bäume, aus denen es hergestellt wird.

Andreas75
Beiträge: 3945
Registriert: 13 Dez 2004, 00:17

Beitrag von Andreas75 »

---
Zuletzt geändert von Andreas75 am 22 Apr 2017, 22:20, insgesamt 1-mal geändert.

echsi
Beiträge: 41
Registriert: 17 Apr 2006, 09:35

Beitrag von echsi »

Hallo Thilo

Für die Vogelbeere / Sorbus aucuparia wäre ich auch
Hier hätte ich noch 2 Vorschläge für dich:
1) Baum-Hasel / Corylus colurna
Südosteuropa ,Wuchs 10-15 m hoch 8-12m breit Schnittverträglich
Stamm gerade , geschlossene Krone
keine besonderen Ansprüche

2)Holz-,Wildbirne / Pyrus pyraster (P. communis)
Europa, Wuchs 10-15m
Kalkliebend, Vogelschutzgehölz

mfg echsi

Antworten