Gärten und Parks in der Schweiz

Hier findet ihr Platz für sonstige Themen

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Katinka
Beiträge: 36
Registriert: 21 Mai 2007, 15:19

Gärten und Parks in der Schweiz

Beitrag von Katinka »

Hallo Ihr alle,

ich bin dabei eine Exkursion zu planen die durch Dt, Schweiz und Italien bis in die südliche Toskana führt. Vorzugsweise sollten die Gärten/Parks alle moderner und nicht klassisch Renaissance oder Barock sein. Für Süddt. und die Schweiz konnte ich aber keinerlei interessante Sachen finden. Solange es nicht Gärten sind die für "Mein Haus und Garten" oder sonstige Zeitschriften hergerichtet sind, sondern eher Künstlergärten u.ä. bin ich allem gegenüber aufgeschlossen.

Vielleicht könnt ihr mir mit dieser Region unter die Arme greifen denn so langsam gehen mir die Ideen aus.

Gruß Katinka

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8862
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV »

Hallo Katinka,

was suchst Du genau? Sind es Gartenanlagen, aber eben nicht ganz so "historische" oder interessieren Dich eher die Pflanzen?

Da Dich die Reiseroute zweckmäßigerweise über die A5 Frankfurt - Basel führt, liegen relativ nah dabei

in Nordbaden:
- der Kurpark Baden-Baden

im Breisgau:
- das Arboretum Lilienthal am Kaiserstuhl (s. Vorstellung hier in der Liste)
- Botanischer Garten der Uni Freiburg

im Markgräflerland:
- Kurpark Bad Krozingen (weitläufig, viele alte Bäume, ein sehr
interessanter Kräutergarten, der von einem Verein betreut wird). Der
Neumagen, kleiner Nebenfluss des Rheins geht mitten durch.
- Kurpark Badenweiler (sehr viele Mammutbäume und exotische Gehölze,
Schlossruine und restaurierte Römertherme, Kräutergarten nach
Hildegard von Bingen)
- Schlosspark Badenweiler (andere Straßenseite, ebenfalls alte
Baumbestände, ab und zu Kunstausstellungen)
- Wasserschloss Schliengen mit kleinem Park (an der B 3, ca. 10 km südl.
von Müllheim)
- Landhaus Ettenbühl (an der B3, kurz nach Schliengen Ri. Süden). Ein
englischer Rosenzüchter hat hier diverse Mustergärten nach
südenglischem Vorbild angelegt.
- Kurpark Bad Bellingen (nett gemacht, aber dendrologisch gesehen nicht
so ergiebig wie Bad Krozingen und Badenweiler).

Abgesehen von Ettenbühl, wo bestimmte Gartengestaltungen gezeigt werden, sind die anderen Parks relativ natürlich angelegt. Also keine auf Tierform geschnittenen Sträucher und ähnlicher Unsinn.

In Basel wird es auch einiges geben, habe das aber noch nicht näher untersucht. Kann man aber sicher über Google herausbekommen. Ich denke auch, dass man in Luzern fündig wird.

Ich hoffe, das hilft Dir erst mal ein wenig. Details über die einzelnen Objekte kann man im Internet finden.

Gruß Frank

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8862
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV »

Hallo,

habe gerade einen Link gefunden:

http://www.boga.unibe.ch/boga/de/home/links.html


Gruß Frank

Matlan
Beiträge: 258
Registriert: 30 Jul 2007, 23:16
Wohnort: Wien

Beitrag von Matlan »

Hallo,
was mir da gerade einfällt, weil ich da vor 3 Wochen rumgestiefelt bin:
- Insel Mainau: ist zwar mehr etwas für Blumenfreunde (die sollten aber im Frühling hin), die Insel hat aber auch einen sehr schönen alten Baumbestand (der allerdings etwas schlampig beschriftet ist). NICHT am Wochenende hinfahren, da ist sie 'unbesuchbar', weil überrannt.
- falls Dich auch die tropische Ecke interessiert: Das Masoala-Regenwaldhaus im Zoo von Zürich. Das ist zwar kein Park, aber auf 11000m² so ziemlich das Beste, was ich in der Kategorie 'wir bauen uns einen tropischen Wald' kenne. Da solltest Du aber um ca. 12:00h besuchen. Da sitzt der gelernte Schweizer/Deutsche/Österreicher beim Mittagessen & man hat das Haus fast für sich alleine.
Beide Vorschläge sind allerdings ein Anschlag auf die Urlaubskasse.
LG,
Matlan

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 5970
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan »

Hallo Katinka,
es ist zwar nicht die Schweiz, aber hast Du schon den Hanbury Park bei Ventimiglia (in Ligurien) auf Deiner Liste?
Absolut sehenswert!
Gruß, Stefan
Zuletzt geändert von stefan am 21 Aug 2008, 14:34, insgesamt 1-mal geändert.
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Cryptomeria
Beiträge: 9232
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Siehe auch: Gärten in Italien
Ein Reiseführer zu den schönsten Gartenanlagen
ISBN 3-7643-6006-2
von Penelope Hobhouse
kleines Büchlein, 150 Seiten

Viele Grüße

Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Katinka
Beiträge: 36
Registriert: 21 Mai 2007, 15:19

WOW

Beitrag von Katinka »

Das sind ja viele Antworten...ich glaube aber das ich mich missverständlich ausgedrückt habe. Es ging in meiner Frage weniger um die Gehölze als um Landschaftsarchitektonisch moderne Gärten und Parks. Und dafür gibt es nicht mal Reiseführer.

Wisst ihr in dieser Hinsicht vielleicht trotzdem was?

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8862
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV »

Hallo Katinka,

was ist denn "modern"? Wenn man modern gleichsetzt mit fortschrittlich oder "nach neuesten Erkenntnissen" würde ich einen Park als modern bezeichnen, wenn man nicht auf den ersten Blick sieht, dass der Mensch den angelegt hat. Das krasse Gegenbeispiel sind z. B. die Außenanlagen an Behörden, Krankenhäusern oder in Gewerbegebieten. Da wechseln Rasen mit Flächen ab, die mit Rindenmulch belegt wurden, evtl. auch die Wege, damit es pflegeleicht ist. In diese steril und unnatürlich wirkenden Flächen hat man dann ein paar meist exotische Bäume und Sträucher verteilt, dazwischen evtl. auch noch ein paar Blumeninseln. Für solche Anlagen würde ich keinen Kilometer Umweg fahren. Bei uns gibt es alte Parkanlagen, was schon deshalb logisch ist, weil ein Park vor allem von alten Baumbeständen lebt. Wenn ein sehr guter Landschaftsgärtner hier nur behutsam eingreift und der Natur so viel Spielraum wie möglich lässt, ist das in meinen Augen ein "moderner" Park.

Vielleicht kannst Du uns ja mal ein Beispiel nennen, damit wir uns ein Bild machen können.

Gruß Frank

Katinka
Beiträge: 36
Registriert: 21 Mai 2007, 15:19

Moderner Park

Beitrag von Katinka »

Nun aus Sicht eines Landschaftsarchitekten ist modern eher auf die Entstehungszeit des Gartens zurückzuführen. Während in Amerika Gärten ohne schnörkel und ohne viele Pflanzen gestaltet werden, sind viele Italienische Gärten vollgestopft mit allen möglichen Pflanzen, Statuen, Springbrunnen aber halt extrem geometrisch, nicht leicht wie englische Landschaftsparks. Englischer LAndschaftspark, Barockgarten, Renaissancegarten - das sind klasische Gestaltungsmittel für Gärten. Was ist aber mit Kunst und Lichtinstallationen. Was ist wenn man nur mOnokulturen in die Gärten stellt wie wirken sie dann. Dass muss man sich auch mal angucken um zu wissen - wie sieht es aus wenn es gepflanzt ist. Un d hier steht nicht unbedingt die Pflanze im Vordergrund sondern der Mensch und sein Wohlbefinden. Das dies von Mensch zu Mensch unterschiedlich ist - ist dann wieder ein anderes Thema.

Gruß Katinka

Cryptomeria
Beiträge: 9232
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Hallo Katinka,

es gibt beim Ulmer Verlag eine ganze Reihe Bücher über moderne Gärten in deinem Sinne.Z.B. die Reihe: Landschafts- und Gartenarchitekten und ihre Kreationen Schweiz,Niedelande,Deutschland,Belgien.., oder Gärten für morgen - Entwürfe für das 21. Jhrdt., oder Kunst im Garten usw. Wenn du diese durchblättern kannst, findest du vielleicht Adressen.

Viel Erfolg

Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 6627
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Gärten in Italien

Beitrag von baumlaeufer »

Hallo Katinka,
mit einem Buchhinweis über Gärten in in Italien kann ich dienen:

Gardens of Florence and Tuscany
A complete guide
Mariachiara Pozzana
Giunti, 2004 , ISBN-10:8809020642 , 87/8 x 61/8 in / 225 x 155 mm , 192 pages , includes index

sind auch einige "moderne " wie der Spoerri Garden nahe Grosseto drin und der Giardino dei Tarochi (Niki de Saint Phalle )bei Orbetello

Grüße vom
Baumlaeufer-Wolfgang
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Antworten