Schwarzer Ausfluss an einer Eiche

Hier findet ihr Platz für sonstige Themen

Moderatoren: LCV, stefan, tormi

Antworten
ilex2021
Beiträge: 88
Registriert: 07 Dez 2020, 17:29

Schwarzer Ausfluss an einer Eiche

Beitrag von ilex2021 »

Hallo,
an einer Eiche habe ich einen deutlich schwarzen Fleck gesehen.
Ich dachte sofort an den Brandkrusten Pilz.
Nach meiner Recherche bin ich dann auf folgenden Artikel gestoßen.
https://www.galk.de/arbeitskreise/stadt ... nkrankheit
Was meint das Forum zu diesem Fund?
Eiche mit schwarzem, krustenartigen Ausfluss
Eiche mit schwarzem, krustenartigen Ausfluss
20210110_143614.jpg (402.25 KiB) 284 mal betrachtet
Eiche mit schwarzem, krustenartigen Ausfluss
Eiche mit schwarzem, krustenartigen Ausfluss
20210110_172142.jpg (377.83 KiB) 284 mal betrachtet
Zuletzt geändert von ilex2021 am 11 Jan 2021, 17:46, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße aus der Natur
ilex

AndreasG.
Beiträge: 2751
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Re: Schwarzer Ausfluss an einer Eiche

Beitrag von AndreasG. »

Äh Entschuldigung, aber bitte verlinken und keine Fotos von anderen Websites hier hochladen.

Yogibaer
Beiträge: 1129
Registriert: 08 Apr 2014, 12:38
Wohnort: Im Gartenreich

Re: Schwarzer Ausfluss an einer Eiche

Beitrag von Yogibaer »

Zuerst lösche bitte die irreführenden Titel der Fotos. Ich gehe davon aus, das diese "auf deinen Mist gewachsen sind". :wink:
Der schwarze Ausfluss bei Eichen kommt von Phytphthora sp., kann auch die Einwirkung von Bakterien wie Erwinia sp. oder Brenneria sp. sein oder eine Kombination aus diesen 3 Schaderregern. Pseudomonas syringae pv. aesculi. kommt meines Wissens an Quercus sp. nicht vor.
Gruß Yogi

ilex2021
Beiträge: 88
Registriert: 07 Dez 2020, 17:29

Re: Schwarzer Ausfluss an einer Eiche

Beitrag von ilex2021 »

AndreasG. hat geschrieben:
10 Jan 2021, 17:55
Äh Entschuldigung, aber bitte verlinken und keine Fotos von anderen Websites hier hochladen.
Das sind meine Fotos.
Grüße aus der Natur
ilex

ilex2021
Beiträge: 88
Registriert: 07 Dez 2020, 17:29

Re: Schwarzer Ausfluss an einer Eiche

Beitrag von ilex2021 »

Yogibaer hat geschrieben:
10 Jan 2021, 18:56
Zuerst lösche bitte die irreführenden Titel der Fotos.
Kann ich leider nicht.
Grüße aus der Natur
ilex

AndreasG.
Beiträge: 2751
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Re: Schwarzer Ausfluss an einer Eiche

Beitrag von AndreasG. »

ilex2021 hat geschrieben:
11 Jan 2021, 17:13
AndreasG. hat geschrieben:
10 Jan 2021, 17:55
Äh Entschuldigung, aber bitte verlinken und keine Fotos von anderen Websites hier hochladen.
Das sind meine Fotos.
Ach so, dann ist der Titel unter den Fotos irreführend.

ilex2021
Beiträge: 88
Registriert: 07 Dez 2020, 17:29

Re: Schwarzer Ausfluss an einer Eiche

Beitrag von ilex2021 »

Wie auch immer, ich bin jetzt weitergekommen. Es ist also:
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Phytophthora_ramorum
Könnte dann das auch so bei den folgenden Fotos sein?
Diese Aufnahmen wurden an einer 6m Eiche am Stamm Fuß gemacht.
Oder ist es in diesem Fall dann der Brandkrusten Pilz?
Schwarze, bröckelige Kruste an einer alten Eiche am Wurzelansatz
Schwarze, bröckelige Kruste an einer alten Eiche am Wurzelansatz
20210111_153315.jpg (359.56 KiB) 241 mal betrachtet
Schwarze, bröckelige Kruste an einer alten Eiche am Wurzelansatz
Schwarze, bröckelige Kruste an einer alten Eiche am Wurzelansatz
20210111_153344.jpg (306.79 KiB) 241 mal betrachtet
Schwarze, bröckelige Kruste an einer alten Eiche am Wurzelansatz
Schwarze, bröckelige Kruste an einer alten Eiche am Wurzelansatz
20210111_153425.jpg (268.4 KiB) 241 mal betrachtet
Schwarze, bröckelige Kruste an einer alten Eiche am Wurzelansatz
Schwarze, bröckelige Kruste an einer alten Eiche am Wurzelansatz
20210111_153432.jpg (288.56 KiB) 241 mal betrachtet
Schwarze, bröckelige Kruste an einer alten Eiche am Wurzelansatz
Schwarze, bröckelige Kruste an einer alten Eiche am Wurzelansatz
20210111_153440.jpg (281.32 KiB) 241 mal betrachtet
Grüße aus der Natur
ilex

Yogibaer
Beiträge: 1129
Registriert: 08 Apr 2014, 12:38
Wohnort: Im Gartenreich

Re: Schwarzer Ausfluss an einer Eiche

Beitrag von Yogibaer »

@ilex, klicke im Beitrag mit den Fotos oben, rechts auf den Button mit dem Bleistift. Dann öffnet sich das Fenster "Beitrag bearbeiten" da scrollst du hoch bis zu der Schaltfläche "Dateianhänge". Diese anklicken dann kommt ein Fenster mit den Dateianhängen, darin die angeführten Dateien löschen. Die Titel der Fotos dann im PC bearbeiten, abspeichern und neu hochladen.
Gruß Yogi

ilex2021
Beiträge: 88
Registriert: 07 Dez 2020, 17:29

Re: Schwarzer Ausfluss an einer Eiche

Beitrag von ilex2021 »

Danke Yogi, habe ich geändert.
Grüße aus der Natur
ilex

Yogibaer
Beiträge: 1129
Registriert: 08 Apr 2014, 12:38
Wohnort: Im Gartenreich

Re: Schwarzer Ausfluss an einer Eiche

Beitrag von Yogibaer »

Nicht nur Phytophtora ramorum befällt Eichen, sondern auch noch andere Arten dieser Gattung. Es ist selbst bei großen Pilzen (damit meine ich Pilze die man bequem mit den unbewaffneten Augen sehen kann) nicht immer einfach diese ohne mikroskopische Untersuchungen zu bestimmen. Deshalb kann bei diesen kleinen Eipilzen eine genaue Artbezeichnung nur durch mikroskopische Untersuchung erfolgen.
Die Krusten sind Rückstände verschieden chemischer Art aus den Pflanzen- und Pilzzellen die bei Verdunstung der Flüssigkeiten übrig bleiben.
Gruß Yogi

Hilmar
Beiträge: 483
Registriert: 10 Sep 2012, 20:07

Re: Schwarzer Ausfluss an einer Eiche

Beitrag von Hilmar »

Phytophthora ramorum ist nun die unwahrscheinlichste aller Phytophthora-Arten und aufgrund ihrer Aggressivität meldepflichtig, soll aber in Deutschland nicht vorhanden sein. Aller Wahrscheinlichkeit handelt es sich bei den ersten beiden Abbildungen um Phytophthora quercina.
Die letzten Fotos lassen mehrere Rückschlüsse auf Pilze am Stammfuß von Eichen zu. In diesem Zerfallsstadium lässt sich die Art nicht näher bestimmen.

Gruß Hilmar

Yogibaer
Beiträge: 1129
Registriert: 08 Apr 2014, 12:38
Wohnort: Im Gartenreich

Re: Schwarzer Ausfluss an einer Eiche

Beitrag von Yogibaer »

Laut Julius-Kühn-Institut wurde schon im Dezember 2014 P. ramorum zum ersten Mal in Bayern festgestellt.
Gruß Yogi

Hilmar
Beiträge: 483
Registriert: 10 Sep 2012, 20:07

Re: Schwarzer Ausfluss an einer Eiche

Beitrag von Hilmar »

Hallo Yogi,

der Nachweis von Phytophthora ramorum in Deutschland beschränkte sich meines Wissens nur auf Rhododendren in Baumschulen und konnten daher effektiv bekämpft werden. Inwiefern die Erreger das Areal der Baumschulen verlassen haben, kann natürlich in Frage gestellt werden. Die typischen Schäden aus England und Amerika fehlen bislang.
Aber wer wird in Feld und Flur die verschiedenen Phytophthora-Arten in Deutschland unterscheiden wollen? Wirtsspezifisch ist das möglich (Ph. quercina an Eiche, Ph. alni an Erle etc.), aber ob das dann auch immer genau dieser Erreger ist? Und welche Bekämpfungsmaßnahmen hat man, wenn ein Baum geschädigt ist? Ohne Totalverlust des Baumes keine, dabei kann gerade die Stiel-Eiche auch fortgeschrittene Schäden überleben.

Gruß Hilmar

ilex2021
Beiträge: 88
Registriert: 07 Dez 2020, 17:29

Re: Schwarzer Ausfluss an einer Eiche

Beitrag von ilex2021 »

Hilmar hat geschrieben:
11 Jan 2021, 18:18
Phytophthora ramorum ist nun die unwahrscheinlichste aller Phytophthora-Arten und aufgrund ihrer Aggressivität meldepflichtig, soll aber in Deutschland nicht vorhanden sein.
Vielen Dank für die Beiträge.
Ich werde vorsichtshalber beide Befunde den Behörden melden.
Grüße aus der Natur
ilex

Antworten