Säulenpappel Wuchs ???

Hier findet ihr Platz für sonstige Themen

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
dragan_g
Beiträge: 10
Registriert: 09 Jul 2006, 09:22

Säulenpappel Wuchs ???

Beitrag von dragan_g »

Hallo,

wie schnell wachsen Säulenpappeln? Eignet sich so eine auch für einen kleineren Garten?
Wie schauts mit Pyramideneichen aus? Wie schnell wachsen die?

Gruss
Dragan

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 6035
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan »

Hallo Dragan,
falls es von Säulenpappeln nicht kleinbleibende Sorten gibt - was ich bezweifele -, dann ist sie garnatiert nichts für einen Garten und schon gar nicht für einen kleinen.
Eine Säuleneiche geht sicherlich sehr viel eher - es kommt darauf an, wie klein der Garten ist. (In einen 6 bis 7 m breiten Reihenhausgarten würde ich außer schwachwachsenden Obstbäumen gar keinen Baum pflanzen. Da macht jeder über kurz oder lang Dir oder den Nachbarn zuviel Schatten.)
Gruß, Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

dragan_g
Beiträge: 10
Registriert: 09 Jul 2006, 09:22

Beitrag von dragan_g »

Der Garten ist immerhin 15 x 15 m groß.
Ich finde die Pyramideneiche auch schöner, aber wie man weiss wachsen sie sehr langsam. Bin nicht sehr geduldig. Wie groß werden die nach z.B. 10 Jahren?
Welche Baumarten gibt es noch als Pyramiden-, Säulenform?

Gruss
Dragan

Harztroll
Beiträge: 681
Registriert: 18 Aug 2005, 17:30
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Harztroll »

Auch Säulen-Eichen können riesig werden. In Quedlinburg auf dem Bahnhofsvorplatz steht/stand eine, die war wenigstens 25 m hoch.

Zwar nicht die Quedlinburger, aber trotzdem ein Prachtexemplar:
Bild

Zu empfehlen wäre vielleicht eine Sorbus-Säulenart, vielleicht Sorbus x thuringiaca 'Fastigiata' oder so.

Viele Grüße


PS.
Hier hast du ein Schema, auf dem du die Größe und Zeit ablesen kannst:

Bild
Ich sehe mich nach der Vergangenheit um, die ist verworren und finster wie ein abendlicher Wald, und die Zukunft ist ein Abgrund, voll von Nebel. - Löns -

Accelerater
Beiträge: 269
Registriert: 13 Okt 2007, 02:52

Beitrag von Accelerater »

Ich habe letztes Jahr in eine 40cm breite Blumenrabatt zw. einem Mäuerchen neben der Terasse, eine 30cm langer Ast einer Säulenpappel gepflanzt.
Diese ist bis zum September auf 1,70 m herangewachsen.
Bin mal gespannt ob sie den Winter überlebt hat und wieder so gut wächst.

lordseifi
Beiträge: 42
Registriert: 27 Okt 2009, 16:24
Wohnort: Wien, Steiermark, Tirol

was säuliges...

Beitrag von lordseifi »

wie wärs mit:

Säulen-Hainbuche - Carpinus betulus 'Fastigiata'
Säulen-Zierkirsche - Prunus serrulata 'Amanogawa'
Säulen-Felsenbirne - Amelanchier alnifolia 'Obelisk'
Säulen-Apfelbaum - Malus 'Van Eseltine'

kurt
Beiträge: 3254
Registriert: 22 Mai 2006, 19:31
Wohnort: Bresse Bourguignonne., France

Beitrag von kurt »

Wie wär`s mit dieser säulenförmig wachsenden Thuja. Ich habe vor ca. 5 Jahren bei einem Nachbarn einige Zweige abgeschnitten und bewurzelt. Eingepflanzt auf denkbar schlechtem Boden, Steine, Schotter und ein bischen Erde. Sie sind jetzt ca. 1,70 m gross und behalten ihren säulenförmigen Wuchs bei, nicht wie bei den üblichen Thujas, die beträchtlich in die Breite gehen.

Gruss
Kurt
Dateianhänge
P1000886 Thuja 2 .JPG
P1000886 Thuja 2 .JPG (184.11 KiB) 8145 mal betrachtet
P1000885 Thuja 1 .JPG
P1000885 Thuja 1 .JPG (152 KiB) 8145 mal betrachtet

Accelerater
Beiträge: 269
Registriert: 13 Okt 2007, 02:52

Beitrag von Accelerater »

und Dragan, hast Du dich entschieden? :D

Ich habe mir vor zwei Jahren einen Säulenwachholder in den Garten gestellt.
Der ist letztes Jahr 30 cm gewachsen, optisch auch sehr hübschsch, aber kein Vergleich zur Pyramidenpappel, die ist 1,5m gewachsen.

Antworten