Eicheln einer Scharlacheiche

Hier findet ihr Platz für sonstige Themen

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Sternenkind
Beiträge: 11
Registriert: 06 Sep 2008, 12:33
Wohnort: Schleswig-Holstein

Eicheln einer Scharlacheiche

Beitrag von Sternenkind » 31 Aug 2018, 22:34

Hallo zusammen,
Vielleicht kann mir jemand aus diesem Forum helfen, der professionelle Saamenhandel, und auch der Bot. Garten in meiner räumlichen Nähe kann es leider derzeit nicht.
Ich suche verzweifelt Eicheln der Scharlacheiche aber trotz intensiver Suche im Netz bei den verschiedensten Anbietern - nirgends sind die Eicheln verfügbar /zu kaufen.
Ich hätte so gerne welche um für einen kürzlich verstorbenen lieben Menschen (11.07.2018) eine Scharlacheiche selbst zu ziehen - ich weiß Scharlacheichen sind ziemlich selten - aber der Verstorbene war auch ein ganz besonderer Mensch in meinem Leben.

SELBSTVERSTÄNDLICH und Natürlich würde ich die entstehenden Kosten ersetzten.

Herzliche Grüße
Sternenkind
Bäume sind Gedichte die die Erde in den Himmel schreibt

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8362
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Re: Eicheln einer Scharlacheiche

Beitrag von LCV » 31 Aug 2018, 23:12

Hallo,

in unserem Schlosspark steht eine Sorte, Quercus coccinea 'Splendens'.

Wenn es auch eine Sorte sein darf, könnte ich bei Gelegenheit nach Eicheln schauen.
Ich habe den Baum in der Bestandsliste gefunden, muss ihn aber erst suchen.

Gruß Frank

Cryptomeria
Beiträge: 8916
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Eicheln einer Scharlacheiche

Beitrag von Cryptomeria » 01 Sep 2018, 00:03

Falls du gar keine bekommst, kannst du auch eine kleine Jungpflanze für wenig Geld kaufen und diese großziehen.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Sternenkind
Beiträge: 11
Registriert: 06 Sep 2008, 12:33
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Eicheln einer Scharlacheiche

Beitrag von Sternenkind » 01 Sep 2018, 20:22

Hallo LVC,
vielen Dank für die schnelle Antwort, es wäre wirklich toll wenn Du mir weiterhelfen könntest. ich habe mir gerade nochmal Fotos der Quercus coccinea 'Splendens'. im Internet angesehen ... Ein Traum
wenn es für Dich kein zu großer Aufwand ist wäre ich Dir wirklich dankbar wenn Du für mich in den erwähnten Schlossgarten gingst und nach ein paar Eicheln schauen könnest
Bäume sind Gedichte die die Erde in den Himmel schreibt

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8362
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Re: Eicheln einer Scharlacheiche

Beitrag von LCV » 01 Sep 2018, 21:17

Hallo,

kein Problem, ist nur ca. 5 km entfernt. Ich will Dir aber
keine zu große Hoffnung machen. Ich sehe im Plan, wo der
Baum steht, aber er ist mir noch nicht aufgefallen. Deshalb
habe ich keine Ahnung wie groß er ist und ob er fruchtet.

Ich melde mich, wenn ich mehr weiß.

Gruß Frank

Cryptomeria
Beiträge: 8916
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Eicheln einer Scharlacheiche

Beitrag von Cryptomeria » 02 Sep 2018, 10:13

Die Eicheln bitte bis zur Aussaat nicht austrocknen lassen.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Sternenkind
Beiträge: 11
Registriert: 06 Sep 2008, 12:33
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Eicheln einer Scharlacheiche

Beitrag von Sternenkind » 02 Sep 2018, 11:40

Hallo LVC, hallo Crytomeria,
Ich möchte mich bei Euch zunächst einmal herzlich bedanken, denn mir ist bewusst das mein Wunsch kein einfacher ist, der gewerbliche Anbieter der Scharlacheicheln verkauft hat mir gerade gestern geschrieben wenn überhaupt rechnet er nicht vor Oktober mit Eicheln , befürchtet aber "Ernteausfälle" :(
Natürlich würde ich die Eicheln nicht austrocknen lassen sondern sofort einpflanzen, ich habe mich auch schon mit einer örtlichen Gärtnerei und Baumschule in Verbindung gesetzt da würde mir entsprechend eigenete Erde angemicht werden. Für mein Bäumchen nur das beste

lg Sternenkind
Bäume sind Gedichte die die Erde in den Himmel schreibt

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8362
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Re: Eicheln einer Scharlacheiche

Beitrag von LCV » 02 Sep 2018, 13:08

Hallo,

also war ich gerade eben im Schlosspark Badenweiler. Es gibt sogar 2 Bäume, einer mit ca. 15 m Höhe, der andere ca. 7 m.
Es lagen jede Menge Eicheln darunter, aber die stammen von einer Rot-Eiche (Quercus rubra), die 20 m oberhalb steht. Beim letzten Gewitter wurden die angeschwemmt. Ich habe die genau verglichen, es ist eindeutig.

Von der Scharlach-Eiche war nicht eine einzige Eichel unter dem Baum, ich konnte aber auch keine im Geäst entdecken.
Da in diesem Jahr wegen der extremen Hitze alles etwas anders ist, habe ich schon mit Eicheln gerechnet, nicht erst im Oktober.

Ich werde aber sicher in den nächsten Wochen dort wieder vorbei gehen, vielleicht finde ich etwas. Erschwerend kommt hinzu, dass im Kur- und Schlosspark relativ viele Eichhörnchen, Eichelhäher und Krähen unterwegs sind. Da das Gelände am Hang liegt, muss man auch genau aufpassen, wo die Früchte her kommen. Bei Regen gibt es kleine Bäche und die verteilen die Eicheln über den ganzen Hang.

Ich habe ein paar Fotos gemacht. Wie man sieht, ist von Herbstfärbung noch nichts in Sicht. Vielleicht haben wir ja noch Glück.

Es gibt hier noch 2 weitere Parkanlagen. Von einer habe ich eine Bestandsliste, da gibt es keine Qu. coccinea. Im anderen Park habe ich noch nichts entdeckt, aber die haben auch keine Liste. In Freiburg-Günterstal gibt es einen ganzen Wald mit seltenen Gehölzen für die Uni. Aber da etwas zu finden, ist schwierig. Lt. Liste gibt es Scharlach-Eichen, aber wo? Das Gelände ist so groß, dass man 2 Tage braucht, um alles anzuschauen. Aber einige Raritäten sind weder ausgeschildert noch am Wegrand. Es ist leider aussichtslos. Ich behalte es aber im Hinterkopf. Evtl. im BoGa Freiburg, aber da gibt es auch keine Liste.

Übrigens, falls sich noch Eicheln finden, vermute ich stark, dass die eine Keimsperre haben. Da sollten sich die Experten äußern. Die Keimsperre soll verhindern, dass die Eicheln jetzt keimen und die Keimlinge bei Frost kaputt gehen. Entweder man legt die Eicheln für eine gewisse Zeit ins Tiefkühlfach oder man steckt sie in Blumentöpfe, die über den Winter aber auf dem Balkon stehen sollten. Natürlich immer etwas feucht halten. Möglicherweise gibt es noch bessere Tricks, aber da bin ich überfragt. Ich befasse mich mit exotischen Gehölzen.

Gruß Frank
K1040969.jpg
K1040969.jpg (63.11 KiB) 698 mal betrachtet
K1040970.jpg
K1040970.jpg (91.58 KiB) 698 mal betrachtet
K1040971.jpg
K1040971.jpg (98.94 KiB) 698 mal betrachtet
K1040972.jpg
K1040972.jpg (107.19 KiB) 698 mal betrachtet

Sternenkind
Beiträge: 11
Registriert: 06 Sep 2008, 12:33
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Eicheln einer Scharlacheiche

Beitrag von Sternenkind » 02 Sep 2018, 22:34

Guten Abend,
ich bin wirklich gerührt von Deinem großen Engagement für meinen Wunsch, die Fotos sind sehr schön, und ja vielleicht haben wir ja Glück es ist ja erst Anfang September- aber schon jetzt wie immer es ausgehen mag ein großes Dankeschön
Bäume sind Gedichte die die Erde in den Himmel schreibt

Steve64bit
Beiträge: 3
Registriert: 03 Okt 2018, 20:08

Re: Eicheln einer Scharlacheiche

Beitrag von Steve64bit » 03 Okt 2018, 20:28

Hallo Sternenkind,

12 SCARLET OAK ACORNS - Quercus coccinea werden derzeit bei eBay für 6 US-Dollar angeboten, Lieferung aus USA, d.h. zuzügl. 14 USD für internationalen Versand.

Grüße
Steve

Sternenkind
Beiträge: 11
Registriert: 06 Sep 2008, 12:33
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Eicheln einer Scharlacheiche

Beitrag von Sternenkind » 04 Okt 2018, 19:07

Steve64bit vielen Dank für die Info- die Bezugsquelle bei E bAY - aber dann kaufe ich doch lieber im Inland - nicht das es noch Probleme mit dem Zoll gibt :oops: :roll: . Gerade heute hat sich der spezial Samenfachhandel wieder bei mir gemeldet der Händler aus Deutschland geht davon aus das er im November wieder Scharlacheicheln im Sortiment haben wird.

Aber trotzdem ganz ganz lieben Dank für den Hinweis

Liebe Grüße Sternenkind
Bäume sind Gedichte die die Erde in den Himmel schreibt

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8362
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Re: Eicheln einer Scharlacheiche

Beitrag von LCV » 15 Nov 2018, 13:44

Hallo,

ich war gestern wieder im Schlosspark. Jetzt passt es mit der Herbstfärbung.
Unter dem größeren Baum fand ich gerade mal zwei Eicheln, allerdings ohne
Cupula. Die Größe mit knapp 2 cm Länge und ca. 1 cm Durchmesser kommt hin
und die Eicheln der oberhalb stehenden Q. rubra sehen anders aus, sind auch
größer. Falls Interesse besteht, auch wenn es nur 2 sind, schick mir die Adresse
per PN.

Gruß Frank
P1050023.JPG
P1050023.JPG (301.91 KiB) 419 mal betrachtet
P1050024.JPG
P1050024.JPG (167.09 KiB) 419 mal betrachtet
P1050025.JPG
P1050025.JPG (130.92 KiB) 419 mal betrachtet

Spinnich
Beiträge: 2020
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Re: Eicheln einer Scharlacheiche

Beitrag von Spinnich » 17 Nov 2018, 18:55

Oder frag doch mal bei diesem Forumsmitglied an, ob er noch Q. coccinea im Angebot hat.
Daelin (04. Nov. 18): Biete Samen seltener Gehölze
LG Spinnich :)
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8362
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Re: Eicheln einer Scharlacheiche

Beitrag von LCV » 11 Sep 2019, 10:21

Hallo,

ich hole das mal hoch. Sternenkind schrieb mir, dass eine Eichel gekeimt hat,
aber möglicherweise wegen des extremen Wetters eingegangen ist.

Ich werde Mitte/Ende Oktober im Schlosspark nachschauen, ob es wieder
welche gibt. Letztes Jahr hatte ich gerade mal 2 gefunden.

Falls aber andere User Zugang zu einer Scharlacheiche haben, bitte melden.
Momentan ist es noch zu früh. Quercus coccinea ist sehr spät dran.

Gruß Frank

Antworten