Die Suche ergab 8405 Treffer

von Kiefernspezi
17 Jan 2009, 08:40
Forum: Bestimmung Nadelgehölz, Fundort Rest der Welt
Thema: Von welcher Kiefernart stammen diese Zapfen ---> Pinus roxburghii
Antworten: 67
Zugriffe: 42075

Pinus washoensis

Ok, Foto verfügbar? Wie alt ist der Baum?
von Kiefernspezi
16 Jan 2009, 21:39
Forum: Bestimmung Nadelgehölz, Fundort Rest der Welt
Thema: Von welcher Kiefernart stammen diese Zapfen ---> Pinus roxburghii
Antworten: 67
Zugriffe: 42075

Hallo Kiefernfreunde, Pinus coulteri ist absolut winterhart. Die meisten Kiefern haben mehr Probleme mit den Böden, den hiesigen Mikroorganismen, Krankheiten oder dem ständigen Regen in Deutschland. Es gibt in Deutschland viele ausgewachsene Exemplare exotischer Kiefern zu bestaunen. Eine große Coul...
von Kiefernspezi
16 Jan 2009, 21:29
Forum: Bestimmung Nadelgehölz, Fundort Europa
Thema: pinusprobleme ---> Pinus pinaster
Antworten: 7
Zugriffe: 4024

Strandkiefer über?

Na, eine Strandkiefer in Deutschland hochzupäppeln ist doch was feines. Die kann man sich hier nicht so "übersehen" wie in SW-Frankreich.
von Kiefernspezi
12 Jan 2009, 13:15
Forum: Bestimmung Nadelgehölz, Fundort Rest der Welt
Thema: Von welcher Kiefernart stammen diese Zapfen ---> Pinus roxburghii
Antworten: 67
Zugriffe: 42075

Hallo LCV, die Kiefern wachsen durchaus bis in Höhenregionen von über 2000 m. Aber bitte vergleiche dann das Klima mit denen der Kanaren. Diese Art benötigt viele Sonnenstunden, kann dann auch mal eine gewisse Zeit rauhes Wetter und Minusgrade vertragen, aber in Deutschland hapert es eben mit den So...
von Kiefernspezi
12 Jan 2009, 10:37
Forum: Bestimmung Nadelgehölz, Fundort Rest der Welt
Thema: Von welcher Kiefernart stammen diese Zapfen ---> Pinus roxburghii
Antworten: 67
Zugriffe: 42075

Zapfenbestimmung

Hallo, bei den dargestellten Zapfen handelt es sich um die Zapfen einer im Himalaya verbreiteten Art, der mit der kanarischen Kiefer verwandten "Pinus roxburghii". Ein Trivialname ist mir nicht bekannt. Diese Art ist extrem Kälteempfindlich und deshalb in Deutschland nicht in freier Natur anzutreffe...