Die Suche ergab 8360 Treffer

von Kiefernspezi
27 Mär 2020, 00:23
Forum: Bestimmung Nadelgehölz, Fundort Europa
Thema: Abies alba (mit Dreyfusia-Befall) Weiß-Tanne ja!
Antworten: 3
Zugriffe: 110

Re: Abies alba (mit Dreyfusia-Befall) (?)

Wow! Der arme Baum! Und wie macht man da Honig jetzt draus? 😅

LG
von Kiefernspezi
26 Mär 2020, 09:44
Forum: Bestimmung Nadelgehölz, Fundort Europa
Thema: Zapfen am Strand von Sylt gefunden / Welches Gehölz?
Antworten: 8
Zugriffe: 217

Re: Zapfen am Strand von Sylt gefunden / Welches Gehölz?

Gefährdet ist die Art ausschließlich am Naturstandort. Diese Art wird weltweit in geeignetem Klima als Forstbaum kultiviert. Altbäume haben einen unglaublich schönen Habitus.
Die Samenschale ist sehr robust. Die Chancen sollten nicht schlecht stehen.

LG
von Kiefernspezi
25 Mär 2020, 03:05
Forum: Bestimmung Nadelgehölz, Fundort Europa
Thema: Picea pungens Stech-Fichte ja!
Antworten: 2
Zugriffe: 85

Re: Picea pungens Stech-Fichte ja!

Nun, das ist ja quasi ein Typus-Baum einer gepflanzten Stechfichte. Du musst wissen, dass es sich dabei um eine Sorte handelt. Stechfichten zeichnen sich am Naturstandort nicht durch eine blau-graue Farbgebung aus. Sie können auch grün sein. Insgesamt bist Du in Deinen Bestimmungen ja recht sattelfe...
von Kiefernspezi
25 Mär 2020, 03:00
Forum: Bestimmung Nadelgehölz, Fundort Europa
Thema: Picea glauca Weiß-Fichte ja!
Antworten: 2
Zugriffe: 83

Re: Picea glauca Weiß-Fichte ja!

Sehr schön. Die gibts oft als Zierform, der sog. Zuckerhutfichte zu sehen. Schön, mal einen vernünftigen Baum zu sehen. Die Zapfen sind sehr unterschiedlich in der Länge.

LG
von Kiefernspezi
25 Mär 2020, 02:51
Forum: Bestimmung Nadelgehölz, Fundort Europa
Thema: Torreya nucifera Japanische Nusseibe
Antworten: 3
Zugriffe: 99

Re: Torreya nucifera Japanische Nusseibe

Zudem erkennt man es an den männlichen Blüten. Die sehen ganz anders aus als bei Cephalotaxus. Ich denke, das passt, auch die Art.

LG
von Kiefernspezi
25 Mär 2020, 02:39
Forum: Bestimmung Nadelgehölz, Fundort Europa
Thema: Zapfen am Strand von Sylt gefunden / Welches Gehölz?
Antworten: 8
Zugriffe: 217

Re: Zapfen am Strand von Sylt gefunden / Welches Gehölz?

Hallo, das überrascht mich jetzt auch. Es ist natürlich nicht Pinus pinaster, wie man an den roten Zeichnungen der Zapfenschuppen sieht. Die Schuppenschilder sind flach und an der verdickten Basis rundlich glatt. Es handelt sich um einen Zapfen von Pinus radiata (Monterey Kiefer). Und zwar um ein re...
von Kiefernspezi
22 Mär 2020, 15:09
Forum: Bestimmung Nadelgehölz, Fundort Europa
Thema: Pinus wallichiana Tränen-Kiefer [ja]
Antworten: 4
Zugriffe: 126

Re: Pinus wallichiana Tränen-Kiefer möglich ja, Details fehlen

Hallo, das ist ganz sicher Pinus wallichiana und nicht P x schwerinii. Der Hinweis der Behaarung an den Jungtrieben bei P x schwerinii ist gut. Allerdings erkennt man das bereits gut an den Zapfen. Die Schuppen sind leicht schaufelartig einwärts gebogen. Bei Pinus x schwerinii sind die Schuppen nahe...
von Kiefernspezi
22 Mär 2020, 15:05
Forum: Bestimmung Nadelgehölz, Fundort Europa
Thema: Pinus nigra Schwarz-Kiefer ja!
Antworten: 2
Zugriffe: 98

Re: Pinus nigra Schwarz-Kiefer (?)

Schöne Bilder. Ja, alles gut.

LG
von Kiefernspezi
09 Mär 2020, 17:30
Forum: Bestimmung Nadelgehölz, Fundort Europa
Thema: Lebensbaum oder Riesen-Mammutbaum?
Antworten: 3
Zugriffe: 197

Re: Lebensbaum oder Riesen-Mammutbaum?

Riesenlebensbäume können auch - bei entsprechendem Alter - einen riesigen Stammfuß entwickeln. Bäume mit mehr als 5 m Umfang sind bekannt. Man kann diese beiden Arten ganz einfach an den Blättern unterscheiden. Die Schuppenblätter des Riesenlebensbaums sind flach und man erkennt immer einen Wechsel ...
von Kiefernspezi
06 Mär 2020, 09:07
Forum: Termine
Thema: Gibt es eine Zusammenarbeit mit dem Botanischer Garten in Bonn
Antworten: 5
Zugriffe: 819

Re: Gibt es eine Zusammenarbeit mit dem Botanischer Garten in Bonn

Im Bereich der Koniferen stände ich sicher zur Verfügung. Wäre nur die Frage, was Sie sich da konkret vorstellen. Ich bin voraussichtlich am 15.03. In Bonn.

LG
von Kiefernspezi
04 Mär 2020, 12:52
Forum: Bestimmung Nadelgehölz, Fundort Rest der Welt
Thema: Pinus maximartinezii
Antworten: 12
Zugriffe: 417

Re: Pinus maximartinezii

So, ich hoffe, das hilft weiter. Was vielleicht noch zu sagen bleibt: Auch bei älteren Bäumen ist die Rinde jüngerer Zweige glatt und glänzt silbergrau. Das sollte man bei der Zeichnung eines älteren Baumes beachten. Die Kronenform ist höchst unregelmäßig. Nun hoffe ich, dass Sie sich insofern revan...
von Kiefernspezi
04 Mär 2020, 12:40
Forum: Bestimmung Nadelgehölz, Fundort Rest der Welt
Thema: Pinus maximartinezii
Antworten: 12
Zugriffe: 417

Re: Pinus maximartinezii

Und noch ein paar Details und Aufnahmen aus verschiedenen Jungpflanzenstadien. Die Jungnadeln stehen einzeln spiralig um den Zweig. Sie sind intensiv graublau gefärbt. Die Altnadeln sind in Büscheln zu 5 ebenso spiralig angeordnet. Sie hängen etwas herab. Ihre Farbe ist mit blau-grau-grün.
von Kiefernspezi
04 Mär 2020, 12:35
Forum: Bestimmung Nadelgehölz, Fundort Rest der Welt
Thema: Pinus maximartinezii
Antworten: 12
Zugriffe: 417

Re: Pinus maximartinezii

Und noch Details zu den Samen und Zapfen - Die Samen sind wie gesagt die größten aller Kiefern. Die Zapfenschuppen sind außergewöhnlich massiv. Die schweren Zapfen hängen an sehr dicken, langen Stielen.
von Kiefernspezi
04 Mär 2020, 12:28
Forum: Bestimmung Nadelgehölz, Fundort Rest der Welt
Thema: Pinus maximartinezii
Antworten: 12
Zugriffe: 417

Re: Pinus maximartinezii

Und noch mehr....