Linde an der St. Georgii-Kirche in Kelbra

Register-Nr.: 2750

Standort, Beschreibung und Links

Standort: Marktstraße 28

Sie stand bereits als "Alte Linde", als 1251 durch den Herrn Grafen Friedrich von Beichlingen das Zistersienser Kloster zu Kelbra gestiftet wurde, und wurde als solche im Kloster mit integriert. Beim "Grossen Brand" von Kelbra im Jahre 1607 wurde sie sehr in Mitleidenschaft gezogen, hat aber überlebt. 1988 ist ein dicker Ast durch Eislast abgebrochen. Und die Linde blüht weiter...

Link: http://kelbra.de/kultur/kirchen/georgii-kirche

Forum: http://www.baumkunde.de/forum/viewtopic.php?p=111201#111201

Habitus 10.2019
© Copyright Baumlaeufer
© Copyright Baumlaeufer
Tafel zum Baum
© Copyright Baumlaeufer
Januar 2008
© Copyright Werner Wruck

Zuletzt aktualisiert: 23.10.2019