Linde Am Brunnen vor dem Tore in Bad Sooden-Allendorf

Register-Nr.: 2726

Standort, Beschreibung und Links

Standort: Kreuzung Steintor/Rothesteinstr./Langer Weg

An der Stelle einer 1218 gepflanzten und am 12.5.1912 in einem Gewittersturm gestürzten Linde wurde 1913 eine neue Linde gepflanzt. Diese wuchs jedoch nicht an, und es wurde 1914 eine neue gesetzt. Diese hat sich bis heute gut entwickelt. Inspiriert von der Linde neben dem Brunnen soll der Lyriker Wilhelm Müller um 1822 das Gedicht "Am Brunnen vor dem Tore" geschrieben haben (er hatte unweit in Göttingen studiert) Eine Gedenktafel an dem Brunnen erinnert an die Verse. Quelle: Bäume aus dem Werraland von Thomas Wiegand

Link: http://www.bad-sooden-allendorf.de/ueber-bad-sooden-allendorf/stadtportrait/geschichte/#prettyPhoto[pp_gal]/8/

Link: http://www.bad-sooden-allendorf.de/ueber-bad-sooden-allendorf/stadtportrait/geschichte/#prettyPhoto[pp_gal]/7/

Link: https://www.hna.de/lokales/witzenhausen/bad-sooden-allendorf-ort83103/fest-brunnen-tore-ersatzlinde-jahre-5126886.html

Forum: http://www.baumkunde.de/forum/viewtopic.php?t=13539

1983
© Copyright Thomas Wiegand
Vorgängerlinde 1912
© Copyright Thomas Wiegand
Habitus im September 2009
© Copyright Klaus Heinemann
Blick auf das Steintor
© Copyright Klaus Heinemann
Postkarte Neupflanzung 1914
Tafel im Brunnen
© Copyright Klaus Heinemann
Texttafel vor Ort
© Copyright Klaus Heinemann
09.09.2018 Vorderseite
© Copyright Klaus Heinemann
9.9.2018, Blickrichtung wie Foto von 1912
© Copyright Klaus Heinemann
9.9.2018, im Hintergrund die St.Crucis Kirche
© Copyright Klaus Heinemann

Zuletzt aktualisiert: 09.09.2018