Goethe-Ginkgo in Jena

Register-Nr.: 145

Standort, Beschreibung und Links

Standort: am südlichen Zaun des Geländes, B7

Männliches Exemplar, 1790 auf Anraten Goethes gepflanzt und 1796 im Verzeichnis des Botanischen Gartens aufgeführt. Im Jahr 1860 wurde ein weiblicher Ast aufgepfropft, der sich mittlerweile gut entwickelt hat und Früchte trägt. Messdatum (Umfang): 12.09.2017

Link: https://www.uni-marburg.de/de/botgart/neuer-garten/freiland/arboretum

Forum: http://www.baumkunde.de/forum/viewtopic.php?t=17801

Krone
© Copyright Baumlaeufer
Habitus 2014
© Copyright Baumlaeufer
Hinweistafel vor Ort
© Copyright Klaus Heinemann
Habitus im September 2017
© Copyright Klaus Heinemann
Chichi
© Copyright Baumlaeufer
gekreuzte Äste
© Copyright Klaus Heinemann
der weibliche Pfropf fruchtet
© Copyright Klaus Heinemann
die Aufprofstelle des weiblichen Astes von 1860
© Copyright Klaus Heinemann

Zuletzt aktualisiert: 11.12.2022