Flatter-Ulme (Ulmus laevis)

Steckbrief - Flatter-Ulme

wissenschaftlicher NameUlmus laevis

deutscher Name Flatter-Ulme
   
Familie Ulmengewächse
(Ulmaceae)
Gattung Ulmus
Art laevis
Herkunft einheimisch
   
Wuchshöhe [?] 4-18-35
Fruchtart Nussfrüchte
Wurzelsystem Tiefwurzler
Gartenwert [?] 4
Frosthärte [?] –24°C bis –28°C
Holzwert [?] 1,2
   
Geschlecht zwittrig
Häusigkeit einhäusig
Bestäubung Fremdbestäubung
Windbestäubung
Tierbestäubung
   
Blattanordnung   wechselständig
Blattaufbau einfach
Blattform elliptisch
Blattrand gesägt
   
Blütezeit  
J F M A M J J A S O N D
Fruchtreife  
J F M A M J J A S O N D

Fotos / Bilder - Flatter-Ulme

Blatt von Ulmus laevis Flatter-Ulme

Blatt / Blattoberseite

Blattrückseite von Flatter-Ulme

Blatt / Blattunterseite

Herbstfärbung von Flatter-Ulme

Herbstfärbung

Borke von Flatter-Ulme

Borke

Blüten von Ulmus laevis

Blüten

Früchte von Ulmus laevis

Früchte

Habitus/ Gestalt / Äußere Form von Ulmus laevis

Habitus

Knospe von Ulmus laevis

Knospe

Endknospe von Ulmus laevis

Endknospe

Blütenknospe von Ulmus laevis

Blütenknospe

Zweig von Ulmus laevis

Zweig

Beschreibung - Flatter-Ulme

Vor allem gewässerbegleitend. Europa; in Deutschland vor allem in den östlichen und nördlichen Teilen, aber auch an Rhein und Donau.

Sommergrüner, bis 35 m hoher Baum.

nur als Baumsommergrün

Blattspreite stark asymmetrisch, weich, kaum rauh. Blätter 9 cm lang und ca. 6 cm breit, mit 2 mm langem Stiel. Unterseits fein graugrün behaart.

Graubraune, längsrissige Borke.

Zwittrig. Blüten gebüschelt in der Achsel von Knospenschuppen, unscheinbar, mit einfacher Blütenhülle. Blütezeit: März bis April.

Fädig gestielt, ca. 1-3,5 cm lang, silbrig bewimpert. Trägt Früchte ab Mai.

Die Flatter-Ulme ist ein Tiefwurzler, der auch im Sommer ausreichend Feutigkeit benötigt. Sie ist das einzige heimische Gehölz, das in den Ansätzen Brettwurzeln ausbilden kann. Trotz Windblütigkeit werden die Blüten von pollensammelnden Insekten aufgesucht. Die Flatter-Ulme kann ein Alter von 250 Jahren erreichen. Sie ist, wenn auch weniger stark als die Feld-Ulme, vom Ulmensterben bedroht.

- Quellenangaben und verwendete Literatur

Flatter-Ulme: Detailmerkmale Baum Bestimmung
(Ulmus laevis Baum Details, 0130)