Niedere Scheinbeere (Gaultheria procumbens)

Steckbrief - Niedere Scheinbeere

wissenschaftlicher NameGaultheria procumbens

Giftpflanze 
deutscher Name Niedere Scheinbeere
alternative Bezeichnungen Wintergrün
Rote Teppichbeere
   
Familie Heidekrautgewächse
(Ericaceae)
Gattung Gaultheria
Art procumbens
Herkunft Nordamerika
Giftigkeit giftig (Details »)
   
Wuchshöhe [?] 20 cm
Fruchtart Hülsenfrüchte
   
Geschlecht zwittrig
Häusigkeit einhäusig
   
Blattanordnung   wechselständig
Blattaufbau einfach
Blattform elliptisch
Blattrand glattrandig
   
Blütezeit  
J F M A M J J A S O N D
Fruchtreife  
J F M A M J J A S O N D

Fotos / Bilder - Niedere Scheinbeere

Blatt von Gaultheria procumbens Niedere Scheinbeere

Blatt / Blattoberseite

Blattrückseite von Niedere Scheinbeere

Blatt / Blattunterseite

Früchte von Gaultheria procumbens

Früchte

Habitus/ Gestalt / Äußere Form von Gaultheria procumbens

Habitus

Zweig von Gaultheria procumbens

Zweig

Frucht - Detail Gaultheria procumbens

Frucht - Detail

Beschreibung - Niedere Scheinbeere

Heimat östliches Nordamerika, am Waldboden
Verbreitungsgebiet von Neufundland und Labrador bis Alabama, Georgia und South Carolina.

immergrüner Zwergstrauch, mit unterirdischen Ausläufern
bis 20 Zentimeter Höhe

nur als Strauchimmergrün

2-5 cm lang, 1-3 cm breit, verkehrt eiförmig bis elliptisch, am Rand schwach gesägt,
ohne Stachelspitze, am Ende mehr oder weniger stark abgerundet
oft zu wenigen am Ende des Stängels gehäuft

krugförmig, weiß (bis rosa)
5 bis 10 Millimeter lang
zwittrig, einzeln, blattachselständig

Früchte beerenähnlich, rot: morphologisch Kapseln, die von fleischig verdickten Kelchblättern umhüllt werden
Durchmesser von 8 bis 15 Millimetern
Reife im Herbst, bleiben bis Frühjahr erhalten

giftig: "In den Samenständen konzentrieren sich verschiedene giftige Inhaltsstoffe. Die scheinbaren Beeren sind nicht nur ungenießbar. Nach einem Verzehr lösen die Früchte Vergiftungserscheinungen aus, wie Übelkeit, Erbrechen und Herzrasen. In den Trieben und Blättern befinden sich diese Toxine in weniger konzentrierter Form." (https://www.gartenlexikon.de/pflanzen/scheinbeere.html)

Zierpflanze als Bodendecker
wegen der Früchte inbesondere auch als winterliche Kübelpflanze

Öl (Extrakt aus den Blättern) mit schmerzstillender Wirkung - allerdings gefährlich bei Überdosierung

Boden sauer bis schwach sauer, humusreich, kalkfliehend
Standort halbschattig
empfindlich gegen längere Trockenphasen.

in Nordamerika auch als Tee genutzt, Früchte und Blätter als Bestandteil von Root Beer

- Quellenangaben und verwendete Literatur

Niedere Scheinbeere: Detailmerkmale Baum Bestimmung
(Gaultheria procumbens Baum Details, 0989)