WER 233

Hier findet ihr Platz für sonstige Themen

Moderatoren: LCV, stefan, tormi

Antworten
Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4633
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

WER 233

Beitrag von bee »

Hallo Baumfreunde,

willkommen zum Wochenendrätsel 233, Regeln wie gehabt. Lösungsvorschläge bitte per PN.

Es gibt einen kleinen Strauch zu benennen.
Erstmal zeigen ich nur die Früchte und Knospen.

Der Strauch ist im Fitschen (meine ist die 12. Auflage) und im Hillier enthalten, sehr wahrscheinlich auch in den anderen Büchern.

Viel Spaß beim Tüfteln!
Dateianhänge
WER_233b.jpg
WER_233b.jpg (18.11 KiB) 2214 mal betrachtet
WER_233a.jpg
WER_233a.jpg (35.41 KiB) 2214 mal betrachtet
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4633
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Upps,
hier scheinen ja alle sehnsüchtigst auf weitere Bilder gewartet zu haben, keine Vorschläge bisher!

Die Früchte sind auch im Fitschen verschlüsselt.

Aber hier kommt ja die Fortsetzung:
- ein Teilbereich eines Blattes mit einem Kennzeichen, was durchaus für die gesuchte Familie typisch ist.

- ein Bild vom Oktober mit Gesamtansicht der Früchte (Fruchtstand) und wieder neu aufbrechende Blütenknospen. Der Strauch kann nämlich im Herbst zum zweiten Mal blühen.

Später stelle ich dann noch Blätter (die auf den bisher eingestellten Bildern noch nicht deutlich zu erkennen waren), Blüten und Gesamtansicht ein.
Dateianhänge
WER_233d.jpg
WER_233d.jpg (34.27 KiB) 2184 mal betrachtet
WER_233c.jpg
WER_233c.jpg (15.32 KiB) 2184 mal betrachtet
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4633
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Als erstem darf ich Rolf gratulieren!
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4633
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Frank hat auch die richtige Lösung, ich gratuliere.

Er machte mich darauf aufmerksam, dass im Web keine Früchtevergleichsbilder zu finden sind. Fast keine, denn eines (oder zwei) habe ich jetzt gefunden... - aber deutlich öfter werden die schönen Blüten gezeigt - die ich mir aber noch aufspare.

Hier kommen erst mal die Blätter, die können so oder auch so aussehen.
Damit kommt man im Fitschen wohl eindeutig zum Ziel.
Und ein Blütenknospenbild vom April.

Blüten und Habitus dann morgen!

PS: Es ist keine Orixa.
Dateianhänge
WER_233g.jpg
WER_233g.jpg (29.42 KiB) 2160 mal betrachtet
WER_233f.jpg
WER_233f.jpg (40.14 KiB) 2160 mal betrachtet
WER_233e.jpg
WER_233e.jpg (33.35 KiB) 2160 mal betrachtet
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4633
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo,

die Blätter haben die Unklarheiten dann beseitigt!
Es war übrigens Absicht, nicht sofort die Drei-Fünfteilung zu zeigen, soll ja nicht zu einfach werden hier.

Ich gratuliere zur erfolgreichen Rätsellösung:
Stephan (Campoverde), Wolfram, Tormi, Wolf, Sabine (Binsk).

Es folgen die hübschen Blüten (Mai).
Auflösung am Montag, nicht vor 18 Uhr.
Dateianhänge
WER_233j.jpg
WER_233j.jpg (79.44 KiB) 2128 mal betrachtet
WER_233i.jpg
WER_233i.jpg (24.81 KiB) 2128 mal betrachtet
WER_233h.jpg
WER_233h.jpg (19.76 KiB) 2128 mal betrachtet
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4633
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo Baumfreunde,

hier kommt die Auflösung.

Es handelt sich um Choisya ternata (Rutaceae), mexikanische Orangenblüte

http://de.wikipedia.org/wiki/Orangenblumen

Hier Vergleichsbilder der Früchte:
http://oregonstate.edu/dept/ldplants/chte5.htm
http://www.jardin-mundani.org/rutaceae/ ... lisboa.jpg

Oft als Kübelpflanze gehandelt, lt. Fitschen und Internetinformation recht frostempfindlich (-15 Grad).
Habe ich im Freien (dauerhaft ausgepflanzt) in Rheinfelden (Baden) gesehen (Adelbergpark), hatte die bisherigen Winter (bis -15 Grad) gut überstanden - aber ob den letzten, das weiß ich nicht.
Vielleicht habe ich diese Woche die Gelegenheit, einmal nachzuschauen.
Ich werde berichten.

Danke für's Mitmachen!
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4633
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Die Pflanze(n) in Rheinfelden (eine "große", eine kleine) scheinen den Winter mit einigen Schäden überlebt zu haben.

Viele äußere Blätter sind gelb, die Pflanzen wurden wohl kürzlich zurückgeschnitten. Im Inneren findet man aber auch intakten Blütenknospen.
Dateianhänge
Choisy ternata_nach starkem Frost im Februar_Blütenknospen_Anfang April 2012.jpg
Choisy ternata_nach starkem Frost im Februar_Blütenknospen_Anfang April 2012.jpg (35.3 KiB) 2082 mal betrachtet
Choisya ternata_Nach starkem Frost im Februar_Anfang April 2012.jpg
Choisya ternata_Nach starkem Frost im Februar_Anfang April 2012.jpg (74.12 KiB) 2082 mal betrachtet
Viele Grüße von bee

Antworten