Mahé, Anhang 2 --> cf. Mimusops sechellarum u. cf. Northia seychellana (Northea hornei)

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch ausserhalb Europa, z.B. Afrika, Asien gesehen, und möchtet ihn bestimmen, dann könnt ihr hier fragen.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Mahé, Anhang 2 --> cf. Mimusops sechellarum u. cf. Northia seychellana (Northea hornei)

Beitrag von bee »

Hallo Baumfreunde,

auf dem Gelände der sog. Mission Lodge (ca. 500 m) im Morne Seychellois National Park wurden einige einheimische und endemische Pflanzen angepflanzt, die man sonst mühselig suchen müsste. Leider sind diese dann oft nicht sehr groß und blühen/ fruchten noch nicht.

Diese Pflanze hier hat den typischen Habitus und die Blattverteilung einer Sapotaceae. Ich halte die Pflanze für
Mimusops sechellarum, Familie Sapotaceae (eine endemische Pflanze)

Auf den Seychellen wird der Baum Bwa d'Natte (Bois de Natte) genannt.

http://botany.cz/cs/mimusops-sechellarum/
http://www.arkive.org/mimusops/mimusops ... 81068.html
http://www.virtualseychelles.com/envi/m ... -Natte.jpg
Dateianhänge
vielleicht_Mimusops sechellarum01c.jpg
vielleicht_Mimusops sechellarum01c.jpg (35.05 KiB) 2591 mal betrachtet
vielleicht_Mimusops sechellarum01b.jpg
vielleicht_Mimusops sechellarum01b.jpg (46.71 KiB) 2591 mal betrachtet
vielleicht_Mimusops sechellarum01a.jpg
vielleicht_Mimusops sechellarum01a.jpg (73.75 KiB) 2591 mal betrachtet
Zuletzt geändert von bee am 28 Sep 2013, 15:11, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Ebenfalls auf diesem Gelände findet man viel jüngere
Northia seychellana (Syn. Northea/Northia hornei), Familie Sapotaceae (endemisch)

Trivialname auf den Seychellen „Kapisen“ (Capucin), weil der Samen Ähnlichkeit mit der Kapuze eines Kapuziner-Mönches haben soll.

Dieser Baum kommt besonders in höheren Lagen vor (über 600 m), dort bildet er regelrechte Wälder auf Bergrücken und -gipfeln aus. Von weitem kann man diese Pflanzen oft an den bräunlichen Blattunterseiten erkennen. Bei jüngeren Bäumen (oder Blättern) scheint die Blattunterseite (mit der typischen Nervatur kaum zu verwechseln) aber hell zu sein.

Mir ist dann noch „von irgendwo her“ bei einem Spaziergang auf der Straße in diesem Gebiet ein solches Blatt mit der braunen Unterseite vor die Füße gesegelt.

Unterhalb dieser Höhenlage kommt der Baum nur vereinzelt vor.

http://www.geobot.umnw.ethz.ch/publicat ... hornei.jpg
http://botany.cz/cs/northia-seychellana/
http://www.kew.org/press/images/250th_a ... ellana.jpg
http://www.arkive.org/northia/northia-h ... 28095.html
Dateianhänge
Northia seychellana03b_Capucin.jpg
Northia seychellana03b_Capucin.jpg (25.89 KiB) 2589 mal betrachtet
Northia seychellana03a_Capucin.jpg
Northia seychellana03a_Capucin.jpg (9.69 KiB) 2589 mal betrachtet
Northia seychellana02a_Capucin.jpg
Northia seychellana02a_Capucin.jpg (45.1 KiB) 2589 mal betrachtet
Northia seychellana01e_Capucin.jpg
Northia seychellana01e_Capucin.jpg (23.03 KiB) 2589 mal betrachtet
Northia seychellana01d_Capucin.jpg
Northia seychellana01d_Capucin.jpg (21.38 KiB) 2589 mal betrachtet
Northia seychellana01c_Capucin.jpg
Northia seychellana01c_Capucin.jpg (41.98 KiB) 2589 mal betrachtet
Northia seychellana01b_Capucin.jpg
Northia seychellana01b_Capucin.jpg (54.04 KiB) 2589 mal betrachtet
Northia seychellana01a_Capucin.jpg
Northia seychellana01a_Capucin.jpg (59.82 KiB) 2589 mal betrachtet
Viele Grüße von bee

Antworten