Mahé 90 ---> Nephrosperma van-houtteanum

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch ausserhalb Europa, z.B. Afrika, Asien gesehen, und möchtet ihn bestimmen, dann könnt ihr hier fragen.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Mahé 90 ---> Nephrosperma van-houtteanum

Beitrag von bee »

Hallo Baumfreunde,

noch eine endemische Palme... die mit den dunklen Stacheln, die man im jugendlichen Stadium mit Deckenia verwechseln könnte.

Jungpflanze im Wald (da habe ich zum Glück auch Vergleichsfotos gefunden),
"Teenager-Palme" in einem höhergelegenen Aussichtspunkt (dort werden überwiegend einheimische und endemische Bäume angepflanzt, leider nicht so extrem viele verschiedene Arten).

Wie heißt diese Palme? Lösungsvorschläge bitte per PN, Auflösung nicht vor Montag, viel Spaß!
Dateianhänge
x90e.jpg
x90e.jpg (33.75 KiB) 2029 mal betrachtet
x90d.jpg
x90d.jpg (57.01 KiB) 2029 mal betrachtet
x90c.jpg
x90c.jpg (61 KiB) 2029 mal betrachtet
x90b.jpg
x90b.jpg (63.19 KiB) 2029 mal betrachtet
x90a.jpg
x90a.jpg (53.32 KiB) 2029 mal betrachtet
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo,

auch hier hat Frank richtig geantwortet, Gratulation!

Tipp: siehe meine Links in Mahé 56 (zu endemischen Pflanzen), oder geeignete Worte (am besten in Englisch) googeln, dann bekommt man oft Dokumente, wo die 6 endemischen Palmen genannt sind.

2 hatte ich schon vorgestellt, eine dritte große, die "Nationalpalme" war Lösungswort in Mahé 55 (habe ich keine Digitalbilder von) - da bleiben 3 übrig... (die kleinste und seltenste habe ich auch nicht) - da bleiben 2 übrig - 1 davon hat "Stelzen", die andere nicht.
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallihallo,

auch hier gilt das, was ich unter Mahé 89 sagte.

Letzter Tipp: Familie Arecaceae (kleiner Scherz 8) ).

Englische oder deutsche Trivialnamen gibt es hier nicht, obwohl die Pflanze (genauso wie Nr. 89) als Zierpflanze weit verbreitet sein soll.

Den kreolischen Trivialnamen konnte ich mir nicht so recht herleiten, aber jetzt habe ich gelesen, dass die Blätter (der ausgewachsenen Palme) im Wind eine "tausendfüßerähnliche" Bewegung machen sollen.

Wissenschaftlicher Name: Gattung leitet sich von der Form des Samens ab, Artname macht (fast) Schleichwerbung für Kakao, aber der namensgebende wiederum belg. Gärtner schreibt sich mit Doppel-T.
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo Baumfreunde,

diese Palme heißt Nephrosperma van-houtteanum, Familie Arecaeae.

Trivialname auf den Seychellen: „Latannyen Milpat“ (Latanier Millepatte)

http://de.wikipedia.org/wiki/Nephrosper ... houtteanum

Schwarze Stacheln und typischer Blattansatz:
http://davesgarden.com/guides/pf/showimage/97993/

Jungpflanzen:
http://davesgarden.com/guides/pf/showimage/257242/
http://www.palmtalk.org/forum/index.php?showtopic=18541
Viele Grüße von bee

Antworten