Mahé 75a ---> Curculigo seychellensis [kein Gehölz]

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch ausserhalb Europa, z.B. Afrika, Asien gesehen, und möchtet ihn bestimmen, dann könnt ihr hier fragen.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Mahé 75a ---> Curculigo seychellensis [kein Gehölz]

Beitrag von bee »

Hallo Baumfreunde,

da ich gerade bei den palmenähnlichen Nicht-Palmen bin, schiebe ich Nr. 75 ein.

Das war eigentlich nicht geplant, denn diese Pflanze ist kein Gehölz.
Von weitem kann man sie aber gut mit einer jungen Palme verwechseln.

Ich habe auch nur ein Bild, nicht sehr detailreich, weil die Pflanze an einem Abhang steht.

Die Familie ist nicht sehr bekannt.
Die Arten wurden auch schon mal zu den Liliaceae oder Amaryllidaceae zugeordnet, mit denen sie aber nicht näher verwandt sind.

Einige Arten werden wohl als Ziergewächse verwendet, deshalb gibt es sogar einen deutschen bzw. englischen Trivialnamen, der die Ähnlichkeit mit Palmen und einer zweiten Pflanzenfamilie beschreibt, dieses Gewächs gehört aber beiden Familien nicht an.
(Doch Vorsicht: genau dieser Trivialname wird auch für eine Art aus der zweiten Familie verwendet, die palmenähnliche Blätter hat...)

Auf den Seychellen gibt es mehrere endemische Arten aus dieser Familie, wobei die vorgestellte die bekannteste und vom Habitus her die größte ist.

Besondere Merkmale, die die endemische Art von anderen unterscheidet, kenne ich natürlich nicht – aber man kann davon ausgehen, dass es sich hier um die endemische Art handelt, da auf diesem Gelände allg. einheimische Arten angepflanzt wurden.

Wer mag, kann versuchen, den Namen der auf den Seychellen endemischen Art (oder der Gattung oder der Familie) herauszufinden.
Lösungsvorschläge bitte per PN, Auflösung wahrscheinlich schon am Mittwoch, da es ja offtopic ist. 8)
Dateianhänge
x75.jpg
x75.jpg (63.72 KiB) 5470 mal betrachtet
Zuletzt geändert von bee am 21 Apr 2012, 19:09, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo Baumfreunde,

auch hier haben sich ein paar Mutige herangewagt.

Karola und Wolfram haben die Familie richtig, schlagen aber eine andere Gattung vor (die auf den Seychellen endemisch ist).
Ich halte die Pflanze aber für die 2. auf den Seychellen vorkommende Gattung der Familie (die Gattung kommt auch in der übrigen Welt vor, nur die gesuchte Art ist endemisch).

Die gesuchte Gattung hat größere und auch mehr Blätter, falls sie blühen würde, hätte sie kleine, gelbliche, bodennahe Blüten.

Es ist keine Cyclantheaceae (ist nur neotropisch) und keine Apidistra (Asparagaceae, Nolinoidae).
Es ist schon bemerkenswert, wieviele ähnliche Pflanze es aus unterschiedlichen Familien gibt!

Beste Herangehensweise über meinen Hinweis auf den Trivialnamen:
ähnlich Palme, ähnlich xy (wobei xy normalerweise dünne Halme hätte.)
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo allerseits,
Frank und Spinnich haben sich auch auf die richtige Familie eingeschossen, Karola hat die Art herausgefunden, die ich meine, Gratulation!
(Gattung ist nicht endemisch, aber eine endemische Art auf den S., etwas größer und kräftiger als die "andere", mit nicht so "überhängenden" Blättern.
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Ich lasse mir mit der Auflösung noch etwas Zeit hier!
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo,
Frank und Anke haben die Lösung, Gratulation!
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo Baumfreunde,

diesen Nicht-Baum will ich heute mal benennen.

Es handelt sich um eine Pflanze aus der Familie der Hypoxidaceae.
http://de.wikipedia.org/wiki/Hypoxidaceae

Mit Trivialnamen werden einige Arten/ Gattungen Palmgras genannt.

Ich halte diese Pflanze wegen ihrer Größe für

Curculigo seychellensis, Familie Hypoxidaceae (Art ist endemisch)

Ähnlich, aber mit schmaleren Blättern, kleiner und insgesamt zarter ist Hypoxidia (mit zwei Arten H. rhizophylla und H. maheensis) auf den Seychellen endemisch.
Diese blüht so kurz, dass man die Blüte fast nur in Kultur beobachen kann. Dabei stellte sich heraus, dass es viele Farbvarianten und Größenunterschiede gibt (Varitäten oder Arten, das war z.Zt. der Drucklegung meines Buches, 1986, noch nicht festgelegt.)

Curculigo s. heißt auf den Seychellen "Coco maron", Hypixidia r. "Pti Coco maron". Letztere hat bräunliche Blüten, was "marron" (braun) erklären würde. Was an Curculigo braun ist, erschließt sich mir nicht.
(edit: marron zu maron verbessert)

Alle Arten kommen eigentlich im höhergelegen Palmwald vor, schattig, im Untergrund. Dort habe ich sie noch nicht gesehen - alles so grüün...

Hier steht die Pflanze nicht an einem idealen Standort, so exponiert (Wind und Sonne), daher wohl auch die braunen Blattspitzen.

In meinem Buch wird auf die Verwechslungsgefahr mit jungen Kokospalmen hingewiesen (die wachsen aber kaum mehr im höhergelegenen Wald). Curculigo hat im Gegensatz zu Kokospalmen Stacheln am Blattstiel, Stacheln kann ich auf meinem Original-Bild nicht entdecken, höchstens erahnen.
Es kann aber trotzdem keine Palme sein, da ich die Pflanze schon im größeren Zeitabstand gesehen habe - kein Größenzuwachs.

Bild von den Seychellen:
http://www.geobot.umnw.ethz.ch/publicat ... culigo.jpg

Hier tschechisch:
http://botany.cz/cs/curculigo-seychellensis/
http://botany.cz/cs/hypoxidia-rhizophylla/

Wenn man die Seiten ergoogelt, kann man auch den Übersetzer einschalten (ein bisschen bringt das ...)
Zuletzt geändert von bee am 24 Dez 2011, 14:45, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße von bee

menkontre
Beiträge: 607
Registriert: 25 Aug 2008, 17:46
Wohnort: Schwarzwald und Haiti

Beitrag von menkontre »

Hallo Bee, interessant, daß es wohl doch Parallelen vom Seychellen-kreolisch und dem haitianischen Kreolisch gibt. Ich kann kann Dir genau sagen, warum es "Coco marron" heißt. Marron bedeutet in diesem Fall nicht "braun" sondern "wild". Es wurden z.B. die entlaufenen, wild in den Bergen lebenden Sklaven als "Esklav mawon" bezeichnet. Und bei den Pflanzen werden dann viele wildwachsende, die einer Kulturpflanze irgendwie ähnlich sehen, aber nicht das gewünschte Produkt liefern, mit dem Namen des Vergleichsobjekts und dem Zusatz "mawon" bezeichnet. Dabei muß es sich nicht um dieselbe Familie handeln. Gruß, Anke

Kiefernspezi
Beiträge: 8505
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Das ist eine sehr interessante Story!

Viele Grüße

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo Anke,
danke für den Hinweis!

Ich hatte auch mal ein Google-Book
"Diksyonner Kreol-Franse: Dictionnaire Creol Seychollois-Francais" gefunden. Da stehen auch beide Bedeutungen: braun und wild!
Maron übrigens in Kreol mit einem r.
Und Seychollois im Titel ist natürlich eigentlich nicht richtig, es heißt Seychellois.
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hier habe ich - nachdem ich die Pflanze einmal kenne - doch auch Wildwuchs aus der Nähe sehen können (in Höhenlage direkt an der Straße). Leider ohne Blüten, deutlich sieht man aber die Stacheln.

Stacheln sind ein gutes Unterscheidungsmerkmal zu jungen Kokospalmen, die ein ähnliches Blatt haben (Nervatur und auch oft die zweigeteilte Form). Kokospalmen haben keine Stacheln und kommen in der Höhe auch nicht natürlich vor. Außerdem sieht man bei Cocos nucifera in der Größe meist noch die "Nuss".
Dateianhänge
Curculigo seychellensis02c.jpg
Curculigo seychellensis02c.jpg (27.65 KiB) 5147 mal betrachtet
Curculigo seychellensis02b.jpg
Curculigo seychellensis02b.jpg (35.72 KiB) 5147 mal betrachtet
Curculigo seychellensis02a.jpg
Curculigo seychellensis02a.jpg (63.13 KiB) 5147 mal betrachtet
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Zum Vergleich 2 junge Kokospalmen
Dateianhänge
Cocos nucifera_Jungpflanze02.jpg
Cocos nucifera_Jungpflanze02.jpg (71.49 KiB) 5145 mal betrachtet
Cocos nucifera_Jungpflanze01.jpg
Cocos nucifera_Jungpflanze01.jpg (78.47 KiB) 5145 mal betrachtet
Viele Grüße von bee

Antworten