Gehölze in Georgien

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch ausserhalb Europa, z.B. Afrika, Asien gesehen, und möchtet ihn bestimmen, dann könnt ihr hier fragen.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
wolfachim_roland
Beiträge: 5605
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Gehölze in Georgien

Beitrag von wolfachim_roland » 24 Aug 2011, 13:51

Gehölze in Georgien

Im Juni 2011 nahm ich an einer 9-tägigen Studienreise der Deutschen Dendrologischen Gesellschaft nach Georgien teil. Quartiere waren in Tiflis, Bakuriani und Batumi. Wir besuchten Naturschutzgebiete im Großen und Kleinen Kaukasus sowie in der Kolchis am Schwarzen Meer.

Pflanzen (Bäume, Sträucher, Blumen) und Tiere (Insekten) sind denen in Deutschland sehr ähnlich. Oft fand sich die gleiche Art, ggf. mit leichten Abweichungen, so dass man von einer Subspezies sprechen konnte. Einige Gehölze sind im Kaukasus heimisch und überleben bei uns nur in bevorzugten Lagen. Im fast subtropischen, regenreichen Klima der Kolchis werden die Bäume sehr groß.
Lokale Varianten tragen als Art-Bezeichnung die Namen: caucasica, orientalis, imeretina, transcaucasica, colchica, georgica, iberica (Iverica = römischer Name für der Region Georgien), abchasica....

Die Zeit war enorm begrenzt durch die langen Busfahrten, die große Gruppe (41 Personen plus lokale fachkundige Führer) und den zeitweise anhaltenden Regen. Ich habe jede Gelegenheit genutzt, um zu. Schwerpunkte waren neben Gehölzen die blumenreiche subalpine Flora, Insekten, die Hauptstadt Tiflis und Kirchen.

Im Baumforum stelle ich Euch die gängigen Bäume der besuchten Kaukasus-Gebiete als Rätsel vor. Teilweise sind nur wenige Informationen (Bilder) vorhanden, aber es handelt sich oft um bekannte Gattungen mit lokalen Art-Varianten.
Botanisch gesehen gehören die Bäume eigentlich in unsere Rubrik Europa. Aber geografisch gehört Georgien nun einmal nicht zu Europa.

Als Beispiel seien hier die örtlichen Ausprägungen der Stiel- und Traubeneiche gezeigt. Sie tragen zwar eigene Artnamen, werden aber inzwischen auch von georgischen Fachleuten als Unterarten akzeptiert: Quercus iberica = Q. petraea ssp. iberica und Quercus imeretina = Q. robur ssp. imeretina (aus dem Schutzgebiet Ajameti in Imeretien, einer Provinz Georgiens).
Bei Q. imeretina sind die „Öhrchen“ stark ausgeprägt und verdecken den kurzen Blattstiel völlig. Das Blatt von Q. iberica wird beschrieben als: ledrig, verkehrt eiförmig oder oval, 8-20 cm lang, 5-10cm breit, oberseits glänzend grün, unterseits blassgrün, jederseits mit 5-8 stumpfen Lappen.

Inzwischen hat auch morray ein Eichenblatt aus diesem Gebiet gezeigt, siehe:
viewtopic.php?t=9037&highlight=

Zum Vergleich ein Quercus robur-Blatt, das ich am 5.7.11 in Hilden fotografiert habe.

Als Literatur nutze ich:

Gebirgsflora & Bäume des Kaukasus (2009) von Shamil Shetekauri und Martin Jacoby,
ISBN 978-99940-984-0-8

Internet: http://www.biodiversity-georgia.net

sowie den speziell erstellten Exkursionsführer mit einer Liste der Kaukasus-Gehölze auf neustem Stand verfasst vom Leiter der Exkursion Prof. Dr. Dr. Peter A. Schmidt, Tharandt.

Wolf Roland
Dateianhänge
Qr_Ru?cks.jpg
Quercus robur, Hilden/Rheinland
Qr_Ru?cks.jpg (219.55 KiB) 4650 mal betrachtet
P5632w.jpg
Quercus imeretina und Quercus iberica
P5632w.jpg (205.2 KiB) 4650 mal betrachtet
P5636w.jpg
Q. robur ssp. imeretina
P5636w.jpg (234.13 KiB) 4650 mal betrachtet
QuercusGeorgienw.jpg
QuercusGeorgienw.jpg (189.99 KiB) 4650 mal betrachtet
Wolf Roland

wolfachim_roland
Beiträge: 5605
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland » 28 Aug 2011, 13:50

Ich werde die Rätsel kontinuierlich einstellen und die Auflösung jeweils nach einer Woche bringen.
Wolf Roland


tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi » 02 Dez 2011, 09:03

Tolle Arbeit Wolf, danke dafür
LG Nalis

wolfram
Beiträge: 3419
Registriert: 03 Mai 2007, 16:59

Beitrag von wolfram » 02 Dez 2011, 10:05

Hallo Wolf,
ich schließe mich dem Dankeswort von Tom an. Deine Serie hat mich an zwei Reisen erinnert, die ich vor 50 bzw. 30 Jahren machen konnte. Sie war für mich eine wertvolle Auffrischung früher gemachter Erkenntnisse.

Leider habe ich damals nicht digital fotografieren können :cry:
Viele Grüße, Wolfram

biloba
Beiträge: 1627
Registriert: 07 Nov 2005, 10:38
Wohnort: Gera

Beitrag von biloba » 03 Dez 2011, 11:18

Danke für die Bilder.

Damals, als man noch von Tbilisi über Jerewan nach Baku und zurück trampen konnte, war ich auch in der Gegend. Nur hab ich mich damals, 1983 und 1985 noch nicht so sehr für die Botanik interessiert.


Grüße!

AndreasG.
Beiträge: 2401
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Beitrag von AndreasG. » 03 Dez 2011, 14:36

Auch ich fand die Rätsel Klasse, und da die georgische Flora nicht ganz so exotisch ist wie die südafrikanische, hatte ich hin und wieder sogar einen Treffer. Was kommt als nächstes; Kanada, Brasilien oder Neuseeland?

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi » 03 Dez 2011, 15:12

Wenn jemand sich als Sponsor meldet, stelle ich mich liebend gerne für Kanada zur Verfügung. :mrgreen:
LG Nalis

wolfachim_roland
Beiträge: 5605
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland » 03 Dez 2011, 16:07

Hallo Andreas:

von meinen Brasilien-Bildern sind noch 2 offen - wenn Du Lust hast, Dich daran zu versuchen:
viewtopic.php?p=70484#70484
und
viewtopic.php?t=2036&highlight=brasilien

Wolf
Wolf Roland

AndreasG.
Beiträge: 2401
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Beitrag von AndreasG. » 03 Dez 2011, 17:44

tormi hat geschrieben:Wenn jemand sich als Sponsor meldet,
Ich würde dann die Mongolei übernehmen, auch wenn es dort nicht sehr viele Baumarten gibt. :D

Bei Brasilien muss ich passen; die Bäume dort sind zu exotisch.
Aber dieser erwähnte Park ist nicht allzu groß. Da sollte es doch möglich sein, den Namen herauszufinden.
Zuletzt geändert von AndreasG. am 03 Dez 2011, 18:16, insgesamt 2-mal geändert.

wolfachim_roland
Beiträge: 5605
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland » 03 Dez 2011, 17:51

Mit der Auflösung von Georgien 45 ist diese Rätselreihe nun beendet.

Allen, die mitgerätselt haben, ein herzliches Dankeschön!

Im Anhang ein Foto vom Meininger im verregneten Bot. Garten von Batumi mit Riesen-Bambus.

Einen schönen Advent wünscht Euch

Wolf
Dateianhänge
P5451w.jpg
P5451w.jpg (174.68 KiB) 4335 mal betrachtet
Wolf Roland

campoverde
Beiträge: 1185
Registriert: 25 Okt 2008, 17:28
Wohnort: Bremen

Beitrag von campoverde » 08 Dez 2011, 23:39

Vielen Dank auch von mir!

Diese Reihen locken mich auch mal ins Exotenforum, wobei es ja diesmal, zumindest bei den Gattungen, meist gar nicht so exotisch war!

Antworten