Mahé 70 ---> Syzygium wrightii

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch ausserhalb Europa, z.B. Afrika, Asien gesehen, und möchtet ihn bestimmen, dann könnt ihr hier fragen.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Mahé 70 ---> Syzygium wrightii

Beitrag von bee »

Hallo Baumfreunde,
zur Feier des 70. Rätsel heute ein Baum, der die Auszeichnung verdient: garantiert endemisch.

Es ist aber ein Vertreter einer sehr bekannten Gattung, die man herausfinden oder erraten könnte, ohne die ganz speziellen Seiten (siehe Mahé 56) aufzusuchen.
Im ganzen Web gibt es so 2-3 Bilder, z.B. von unreifen Früchten. Bei GRIN ist die Art nicht gelistet.

Der Baum ist sehr groß, die Blätter auch, sie sind gegenständig.
Ein Blütenbild befindet sich in meinem Buch, es wären gelbliche Blüten mit auffälligen Staubgefäßen.

Zum Glück habe ich ein paar reife Früchte gefunden, diese sind wie ihre Verwandten essbar und auch in der Form ähnlich, wenn auch etwas größer.

Das letzte Bild zeigt nicht etwa hartgekochte Eier, sondern die geschälten und aufgeschnitten Früchte. Sehr auffällig der große Kern (der Kern/ die Kerne sind bei den Verwandten nicht so überdimensional).
Essbar ist der dünne weißliche Fruchtfleischanteil, schmeckt ein bisschen wie grüner Apfel.

Wie heißt dieser Baum?

Lösungsvorschläge bitte per PN.
Auflösung nicht vor Sonntag, viel Spaß.
Dateianhänge
x70g.jpg
x70g.jpg (19.17 KiB) 3598 mal betrachtet
x70f.jpg
x70f.jpg (44.21 KiB) 3598 mal betrachtet
x70e.jpg
x70e.jpg (44.16 KiB) 3598 mal betrachtet
x70d.jpg
x70d.jpg (42.64 KiB) 3598 mal betrachtet
x70c.jpg
x70c.jpg (30.99 KiB) 3598 mal betrachtet
x70b.jpg
x70b.jpg (53.16 KiB) 3598 mal betrachtet
x70a.jpg
x70a.jpg (54.58 KiB) 3598 mal betrachtet
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo Baumfreunde,
der "Endemische" hat schon seinen richtigen Namen bekommen: von Wolf und von Frank, Gratulation.

Wenn man die Gattung errät oder vermutet, kann man einfach xy endemic Seychelles googeln und schon steht der Name da.
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo,
es scheint schwierig zu sein, auf die Gattung zu kommen.

Es gibt mindestens 7 Einträge hier im Forum zu dieser Gattung.
Laut Wiki gibt es bis zu 800 Arten, die in Europa bekannteste ist ein Gewürz.

Allen gemeinsam sind die gegenständigen Blätter, eine Ader läuft meist parallel zum Blattrand (bei meiner Pflanze gut zu sehen).
Die Blüten können in unterschiedlichen Blütenständen und Stellen stehen, gemeinsam ist jedoch die große Anzahl und Auffälligkeit der Staubgefäße.

Die als Obst nutzbaren Arten werden mit ihrem europäischen Trivialnamen meist (je nach Größe) als Irgendwas-Apfel, -Pflaume oder -Kirsche bezeichnet - und der hier ist groß, also ein "Apfelbaum".
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo,
Stefan hat das Rätsel gelöst und Wolfram ist auf dem richtigen Weg und hat die Familie erkannt, Gratulation!

Es ist die Gattung, die zu Schreibfehlern einlädt (warum nehmen die nur so viele Buchstaben vom Ende des Alphabets??)
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo,
Wolfram hat auch die Gattung erkannt und den Artnamen erfolgreich ergoogelt, Gratulation.

Es handelt sich um einen Baum aus der Familie der Myrtaceae.
Es ist kein Psidium (und komme mir keiner mit Eukalyptus :lol:, die kann man ja nicht essen :wink: )
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo,
die Auflösung hier lautet:

Syzygium wrightii (Familie Myrtaceae), local apple oder Bois pomme (Bwa ponm) genannt.

Einzige Bildquellen, die ich gefunden habe:
http://www.virtualseychelles.com/envi/m ... hti%29.jpg

http://www.geobot.umnw.ethz.ch/publicat ... giumWr.jpg (vergrößerbar)

Nach diesem Baum mache ich erst mal eine Pause - aber vielleicht geht es im Herbst weiter - ein paar habe ich nämlich noch!
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo,
Ergänzungen zu diesem Baum:

überall unter den Bäumen, wo ich vorher die reifen Früchte fand, waren diese Keimlinge. Es sind vermutlich Syzygium wrightii Keimlinge, ich bin aber nicht sicher, da ich keine Vergleichsbilder finde.

An den Bäumen selbst gab es Blütenknospen und abgeblühte Blüten mit Fruchtansatz.
Dateianhänge
Syzygium wrightii Verblühte Blüten.jpg
Syzygium wrightii Verblühte Blüten.jpg (25.88 KiB) 3349 mal betrachtet
Syzygium wrightii_Knospen.jpg
Syzygium wrightii_Knospen.jpg (32.58 KiB) 3349 mal betrachtet
Syzygium wrightii_Keimling.jpg
Syzygium wrightii_Keimling.jpg (31.46 KiB) 3349 mal betrachtet
Viele Grüße von bee

Antworten