Oman. Dorniger Baum vor grandioser Kulisse --> Sideroxylon mascatense

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch ausserhalb Europa, z.B. Afrika, Asien gesehen, und möchtet ihn bestimmen, dann könnt ihr hier fragen.

Moderatoren: stefan, tormi

Antworten
Durian
Beiträge: 1950
Registriert: 18 Mai 2010, 13:12
Wohnort: Bonn

Oman. Dorniger Baum vor grandioser Kulisse --> Sideroxylon mascatense

Beitrag von Durian » 29 Mär 2011, 16:45

In Nord-Oman, am Canyon des Jabal shams, stehen diese zerzausten (wahrscheinlich recht alten) Bäume. Hinter dem Baum auf Bild 1 geht es fast 1.000 m senkrecht in die Tiefe. Der Gattungs-Name deutet auf ein spezifisches Gewicht des Holzes über 1 hin. Bitte Lösungsvorschläge per pn senden.
Dateianhänge
J. Shams 5.JPG
J. Shams 5.JPG (90.94 KiB) 5744 mal betrachtet
J.Shams 4.JPG
J.Shams 4.JPG (82.05 KiB) 5744 mal betrachtet
J.Shams 3.JPG
J.Shams 3.JPG (72.7 KiB) 5744 mal betrachtet
J.shams 2.JPG
J.shams 2.JPG (86.46 KiB) 5744 mal betrachtet
J.Shams 1.JPG
J.Shams 1.JPG (85.41 KiB) 5744 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Durian am 01 Apr 2011, 23:13, insgesamt 1-mal geändert.

Durian
Beiträge: 1950
Registriert: 18 Mai 2010, 13:12
Wohnort: Bonn

Beitrag von Durian » 30 Mär 2011, 22:25

Bee hat zu 99% gelöst ! mega-super !

Durian
Beiträge: 1950
Registriert: 18 Mai 2010, 13:12
Wohnort: Bonn

Beitrag von Durian » 31 Mär 2011, 13:14

Eine Commiphora ist es nicht. Eine Commiphora hat -wie der verwandte Weihrauchbaum- eine glatte dünn abblätternde Rinde und hat keine Dornen.

Durian
Beiträge: 1950
Registriert: 18 Mai 2010, 13:12
Wohnort: Bonn

Beitrag von Durian » 31 Mär 2011, 18:06

"Commiphora hat keine Dornen" stimmt nicht, wie Wolfachim Roland zutreffend schreibt: Einige afrikanische Mitglieder der Commiphora-Gattung (C.africana, C.pyracanthoides) haben Dornen. Die beiden in Oman vorkommenden (und hier heimischen) Arten haben aber keine Dornen.

Durian
Beiträge: 1950
Registriert: 18 Mai 2010, 13:12
Wohnort: Bonn

Beitrag von Durian » 31 Mär 2011, 22:00

Eine Balanites ist es nicht.
Der gesuchte dornige Baum hat zwei prominente Verwandte in seiner 70 Arten umfassenden Gattung: In Marokko den Argan-Baum (der mit dem teuren Öl) sowie auf Mauritius der selten gewordene Calvariabaum (der die Regenerations-Rätsel aufgab)

Durian
Beiträge: 1950
Registriert: 18 Mai 2010, 13:12
Wohnort: Bonn

Beitrag von Durian » 01 Apr 2011, 11:50

Eine Euphorbia milii ist es nicht.

Durian
Beiträge: 1950
Registriert: 18 Mai 2010, 13:12
Wohnort: Bonn

Beitrag von Durian » 01 Apr 2011, 16:49

LCV Frank und Karola haben gelöst. Großes Kompliment ! ... und Karola weist mit Recht darauf hin: die prominente Verwandtschaft in der Familie ist gemeint , nicht der Gattung. Sideroxylum spinosum = Argania spinosa; sie ist die einzige Pflanzenart der monotypischen Gattung Argania. Die Taxonomie ist schon etwas recht Kompliziertes

wolfachim_roland
Beiträge: 5602
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland » 01 Apr 2011, 17:20

Sind die 70 Arten in der Familie oder in der gesuchten Gattung?

Wolf
Wolf Roland

Karola
Beiträge: 2180
Registriert: 25 Mär 2008, 11:33
Wohnort: Mülheim/Ruhr

Beitrag von Karola » 01 Apr 2011, 18:34

Hallo Wolf,

gemeint sein dürften (ungefähr) 70 Gattungen in der Familie. "Ungefähr", weil es anscheinend unterschiedliche Auffassungen über die Gattungen gibt.

Viele Grüße
Karola

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 7761
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV » 01 Apr 2011, 20:25

Einspruch Karola. Die gesuchte Art gehört zu einer Gattung mit +/- 70 Arten.
Genau wird das nie sein, da sich die Botaniker nicht einig sind und für ein und diesselbe Art oft mehrere Namen existieren.

Gruß Frank

Durian
Beiträge: 1950
Registriert: 18 Mai 2010, 13:12
Wohnort: Bonn

Beitrag von Durian » 01 Apr 2011, 23:12

Wolfachim Roland sandte die Lösung inklusive eines interessanten Links. Toll ! Danke ! Nochmals: Nomenklatur und Systematik sind schwierige Themen.
Und hier gleich die Lösung: Sideroxylon mascatense (A.DC.), eine Sapotacea.

Antworten