Kiefernzapfen ---> Pinus peuce

Ihr habt einen Nadelbaum/ Strauch (Konifere) in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, tormi, Kiefernspezi

Antworten
Karola
Beiträge: 2180
Registriert: 25 Mär 2008, 11:33
Wohnort: Mülheim/Ruhr

Kiefernzapfen ---> Pinus peuce

Beitrag von Karola » 21 Jul 2010, 23:50

Hallo allerseits,

diese Zapfen sah ich am Sonntagnachmittag in Essen. Leider geben die Fotos nicht wieder, wie die Harztropfen im Sonnenschein funkelten.

Viele Grüße
Karola
Dateianhänge
2010_07180076.JPG
2010_07180076.JPG (93.84 KiB) 3646 mal betrachtet
2010_07180075.JPG
2010_07180075.JPG (90.12 KiB) 3646 mal betrachtet

Kiefernspezi
Beiträge: 8311
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi » 21 Jul 2010, 23:58

Ja, derzeit funkelt alles noch bis in den August hinein. Danach setzt die Reife ein.
Ich schicke meinen Tipp per pn.

Viele Grüße

Kiefernspezi
Beiträge: 8311
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi » 05 Sep 2010, 07:27

Nun müßten die Zapfen bald reif sein. Dann kann man überprüfen, ob es sich um Pinus peuce oder doch was anderes handelt.

Viele Grüße

Mostviertler
Beiträge: 268
Registriert: 28 Aug 2010, 18:08
Wohnort: A-3393 Mannersdorf 11

Beitrag von Mostviertler » 07 Sep 2010, 00:27

Hallo Karola!

Ich würde eher auf Pinus strobus tippen, für P. peuce sind die Nadeln zu kurz. :wink:

Herzliche Grüße

Kiefernspezi
Beiträge: 8311
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi » 07 Sep 2010, 08:44

Ja, Karola, jetzt bist Du in der Pflicht. :P
P. peuce oder P. strobus - Kannst Du Detailfotos von Zapfen machen?

Viele Grüße

Karola
Beiträge: 2180
Registriert: 25 Mär 2008, 11:33
Wohnort: Mülheim/Ruhr

Beitrag von Karola » 07 Sep 2010, 10:13

Hallo alle,

ich werde schaun, dass ich nächste Woche noch mal dort hin fahre und nachsehe, was sich zapfenmäßig getan hat. :wink:

Viele Grüße
Karola

Karola
Beiträge: 2180
Registriert: 25 Mär 2008, 11:33
Wohnort: Mülheim/Ruhr

Beitrag von Karola » 03 Okt 2010, 20:54

Hallo allerseits,

nachdem die Zapfen schon angemahnt wurden, bin ich heute bei strahlendem Sonnenschein nochmal nach Essen-Heisingen gefahren. Es hängen ganz viele Zapfen an der Kiefer, doch lagen keine auf der Straße. :D
Dateianhänge
2010_10030015.JPG
Zweige
2010_10030015.JPG (84.17 KiB) 3478 mal betrachtet
2010_10030014.JPG
Habitus
2010_10030014.JPG (73.79 KiB) 3478 mal betrachtet

Karola
Beiträge: 2180
Registriert: 25 Mär 2008, 11:33
Wohnort: Mülheim/Ruhr

Beitrag von Karola » 03 Okt 2010, 21:05

Während ich so da stand und den Baum bewunderte, kam plötzlich jemand aus dem Haus, stutzte und fragt mich, ob ich gerne einen Zapfen haben möchte. Verblüfft sagte ich ja, und dann hat er mir zwei abgepflückt. :D Vermutlich hat es ihn anschließend gereut, denn die Zapfen sind ausgesprochen klebrig. :lol: Zum Glück hatte ich eine Tüte dabei, denn es waren ja Zapfen eingeplant. :wink:

Zu Hause habe ich dann einen Zapfen von zwei Seiten fotografiert, und es waren schon viele dicke Samen herausgefallen. Die beiden Zapfen sind 11 bzw. 13 cm lang.

Viele Grüße
Karola
Dateianhänge
2010_10030060.JPG
2010_10030060.JPG (36.72 KiB) 3475 mal betrachtet
2010_10030059.JPG
2010_10030059.JPG (28.52 KiB) 3475 mal betrachtet
2010_10030058.JPG
2010_10030058.JPG (31.88 KiB) 3475 mal betrachtet

Kiefernspezi
Beiträge: 8311
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi » 03 Okt 2010, 22:59

Sehr schöne Zapfen. Weihnachten ist ja auch nicht mehr weit.
Wer tippt jetzt noch auf Pinus strobus und mit welcher Begründung?
:D

Viele Grüße

Karola
Beiträge: 2180
Registriert: 25 Mär 2008, 11:33
Wohnort: Mülheim/Ruhr

Beitrag von Karola » 03 Okt 2010, 23:33

Also wie von dir schon vermutet, Pinus peuce. :D

Vielen Dank
Karola

Kiefernspezi
Beiträge: 8311
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi » 04 Okt 2010, 10:30

Ich denke schon. Begründung hebe ich mir auf, falls jemand dagegen stimmt. Dafür benötige ich noch ein Foto mit Zapfenansicht von oben und ein möglichst genaues Bild einer Zapfenschuppe von der Seite.

Viele Grüße

Kiefernspezi
Beiträge: 8311
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi » 08 Okt 2010, 09:17

Es ist wirklich schwierig, diese beiden Arten zu unterscheiden.
Gut zu erkennen ist es an: den behaarten (strobus) oder nicht behaarten (peuce) Jungtrieben, den wie z.b. bei Pinus cembra nach einem Jahr abfallenden Nadelscheiden (peuce) und am Zapfen dadurch, dass die Basisschuppen bei peuce nicht zurückgebogen sind, die Schuppenspitzen einwärts nach oben gebogen sind und eine eher walzenförmige Gesamtform entsteht.
Der Samenflügel ist breiter.

Viele Grüße

Hessekopp
Beiträge: 734
Registriert: 25 Nov 2009, 06:44
Wohnort: Neuss

Beitrag von Hessekopp » 09 Okt 2010, 21:47

Auch wenn das unwissenschaftlich klingt, aber ich finde, die Strobe hat unverwechselbar weiche Nadeln.
Sowohl die von P. peuce als auch die von P. wallichiana fühlen sich etwas härter an.
Bild

Kiefernspezi
Beiträge: 8311
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi » 10 Okt 2010, 11:16

Das ist durchaus so und ein gutes Unterscheidungskriterium. Problem ist nur, es einem anderen mitzuteilen, da es keine Maßeinheit für weich gibt.
Das wäre mal was, so etwas meßbar einzuführen. Hilft sicher auch bei der Bestimmung der Laubbäume weiter. Ist nur die Frage, wie man dieses "Gefühl" meßbar machen kann...

Viele Grüße

Antworten