Mahé 53 ---> Gastonia crassa

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch ausserhalb Europa, z.B. Afrika, Asien gesehen, und möchtet ihn bestimmen, dann könnt ihr hier fragen.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Mahé 53 ---> Gastonia crassa

Beitrag von bee »

Inhaltsverzeichnis Rätselserie Mahé (Seychellen)

Hallo Baumfreunde,
heute habe ich noch zwei endemische Pflanzen.

Beide Arten sind bei GRIN nicht gelistet aber bei IPNI (The International Plant Name Index) und bei "Catalogue of Life 2008".
Wenn Ihr Bilder sucht, werdet Ihr wahrscheinlich wieder nur auf den ganz speziellen Seiten etwas finden.
Es existieren ca. 2 Bilder davon im Internet!!
(Aber in meinem Buch sind sie drin, wenn auch eine der beiden zwischenzeitlich umbenannt wurde.)

Dieser Strauch (kleine Baum) wuchs in einer parkähnlichen Anlage in mittlerer Höhe (ca. 500 m).
Die Einheimischen nennen ihn Bwa (Bois) + Fruchtpflanze. Die Blätter (bzw. das Einzelblatt des zusammengesetzten Blattes) ist ähnlich den großen Blättern dieser Fruchtpflanze, die jedoch nicht zu den Dikotyledonen gehört!

Der Autor meines Buches (F. Friedmann) hat bei Expeditionen noch weitere endemische Arten der Gattung (sehr, sehr selten) gefunden und benannt.
Da meine Pflanze jedoch wie ein Klon der im Internet zu findenden aussieht, bin ich mir bei der Art recht sicher.
Erraten könnt Ihr auch die Familie, darauf könnte man vom Habitus des Blütenstandes eventuell kommen.
Namensvorschläge zur Art natürlich auch willkommen!

Antworten bitte per PN, Auflösung nicht vor Fr. dem 29.01 (abends).
Viel Spaß!
Dateianhänge
x53d.jpg
x53d.jpg (55.55 KiB) 3873 mal betrachtet
x53c.jpg
x53c.jpg (64.45 KiB) 3873 mal betrachtet
x53b.jpg
x53b.jpg (52.32 KiB) 3873 mal betrachtet
x53a.jpg
x53a.jpg (57.51 KiB) 3873 mal betrachtet
Zuletzt geändert von bee am 09 Dez 2013, 19:27, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo,
Gratulation an Frank!!

Es ist keine Araceae. Es ist eine dikotyledone Pflanze (nur der kreolische Name bezieht sich auf den Ähnlichkeit der Blätter mit einer monokotyledonen Fruchtpflanze).

Der kreolische Name (für die, die einfach nur mal googlen wollen) schreibt sich übrigens mit 4 n (!!!) oder ohne jegliches e :wink: .

Unter der französischen Schreibweise (die noch in meinem Buch verwendet wird) kommen keine vernünftigen Ergebnisse.

Der Artname nimmt ev. Bezug auf das dickliche, fleischige Aussehen.

Ansonsten: endemic species Seychelles... bzw. threatened species Seychelles...
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Auch Rolf hat die richtige Antwort gesendet, ich gratuliere!
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo,
es herrscht Funkstille - endemische Arten sind ja vielleicht nicht für jeden/ jede interessant - aber mit den letzten Tipps (auf den entsprechenden Seiten) relativ leicht zu finden.

Die Frucht (auf die sich der kreolische Name bezieht) ist gelb und krumm!
Der Gattungsname ist von einem französichen Vornamen abgeleitet!

Die Familie, deren Anfangsbuchstabe sich im vorderen Teil des Alphabets befindet, ist in Deutschland wild nur mit einem einzigen immergrünen Klettergewächs vertreten.
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo Baumfreunde!

edit: Binsk hatte diese Frage richtig beantwortet, Gratulation!!

Dann will ich Euch mal von den "Endemiten" erlösen.

Die gesuchte Familie war Araliaceae.
Auf den Seychellen wird die Pflanze "Bwa Bannann" (Bois banane) genannt wegen der entfernten Ähnlichkeit der Blätter mit Bananenblättern.

Wissenschaftlich heißt sie Gastonia crassa.
Sie kommt auf den Seychellen in mittleren und höheren Lagen wild vor.
Im Freistand soll sie strauchig bleiben mit 2-3 m. Im Wald soll sie ein Baum von bis zu 12 m werden (steht in meinem Buch).

Der kreolische Trivialname gilt auch für die verwandten Gastonia sechellarum (mit Unterarten) und Gastonia lionettii. Diese sind jedoch extrem selten und man findet kein Bild dazu (außer Herbarbelegen bei Aluka.org)

http://www.aluka.org
(edit: der direkte Link zu den Bildern funktioniert nicht, weil da (mein) Cookie vorhanden sein müsste, also bei Aluka.org nach Gastonia suchen.)

In meinem Buch sind auch noch Blüten abgebildet, die darf ich hier aber aus urheberrechtlichen Gründen leider nicht verbreiten.
Die Fotos im Web zeigen meist die Blütenknospen.
Die obere Hälfte ist nicht unterteilt, sondern springt erst beim Aufblühen auf in 5-7 dreieckige grünliche Zipfel, die sehr schnell abfallen. Die Blüten sollen oft von Taggeckos besucht werden.
Die "Töpfe" in meinem Bild sind also das, was von der Blüte übrig bleibt, in welcher Form sich dann Früchte entwickeln ist mir nicht bekannt - wahrscheinlich durchaus ähnlich unserem Efeu.
Von einer anderen Gastonia-Art (von Réunion) habe ich nämlich ein Bild gefunden:
http://arbres-reunion.cirad.fr/var/arbr ... erence.jpg

Hier die Web-Bilder von Gastonia crassa:
http://www.virtualseychelles.com
(edit: den direkten Link zum Bild kann ich nicht einfügen, so dass er funkioniert. Also bei Google-Bildsuche Gastonia crassa eingeben und Bild direkt anwählen)

http://www.env.gov.sc/html/threathened_ ... he_co.html

(Beide Seiten funktionieren nicht immer, wie gerade jetzt :cry: , mal zu einer anderen Uhrzeit, am besten werktags tagsüber probieren)
Google-Bildsuche: Gastonia crassa oder Bwa bannann

und hier:
http://www.geobot.umnw.ethz.ch/publicat ... stonia.jpg
(von dieser Seite:)
http://www.geobot.umnw.ethz.ch/publicat ... p/APPENDIX
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hier kommt die letzte Ergänzung zu meinen bisherigen Mahé-Pflanzen:
frischere Blüten von Gastonia crassa.

Es gibt z.Zt auch einen Photostream bei Flickr mit 3 Bildern aus dem Bot. Garten Sydney.
http://www.flickr.com/photos/tony_rodd/ ... otostream/
Dateianhänge
x53_Gastonia crassa_Blüten.jpg
x53_Gastonia crassa_Blüten.jpg (101.35 KiB) 3312 mal betrachtet
Viele Grüße von bee

Antworten