Welche Rutaceae? ---> Skimmia japonica subsp. ?

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, tormi

Antworten
tormi
Moderator
Beiträge: 5554
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Welche Rutaceae? ---> Skimmia japonica subsp. ?

Beitrag von tormi » 03 Nov 2008, 19:38

Hallo,

dieser knapps 1m hoher Strauch bereitet mir seit einiger Zeit kopfzerbrechen. Ist es Skimmia japonica subsp. japonica?
Dateianhänge
IMG_4764.JPG
IMG_4764.JPG (76.19 KiB) 7460 mal betrachtet
IMG_4762.JPG
IMG_4762.JPG (58.98 KiB) 7460 mal betrachtet
IMG_4760.JPG
IMG_4760.JPG (50.08 KiB) 7460 mal betrachtet
IMG_4759.JPG
IMG_4759.JPG (46.75 KiB) 7460 mal betrachtet
Zuletzt geändert von tormi am 05 Nov 2008, 11:47, insgesamt 1-mal geändert.

deutsche aishe
Beiträge: 421
Registriert: 06 Sep 2006, 17:16
Wohnort: Berlin Wilmersdorf

Beitrag von deutsche aishe » 03 Nov 2008, 20:34

LG, Sabine

Unkraut ist die Opposition der Natur gegen die Regierung der Gärtner.

- Oskar Kokoschka - Bild

JDL
Beiträge: 1208
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21

Beitrag von JDL » 03 Nov 2008, 20:41

at least, I think,
you can say it is Skimmia japonica
with it reddish petioles.

The following features (IF consequent for whole shrub) are speaking for subsp. japonica:

often, rounded apex
number of secondary veins
flowers frequently in 4s

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 5138
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan » 03 Nov 2008, 20:51

Hallo Tom,
R/B schreibt (was Du sicherlich gelesen hast):
S. x confusa: Blütenstände über 12 cm lang (bis 15 cm)
-> Das hast Du sicherlich ausgeschlossen.
S. japonica ssp. japonica: männliche Blütenstände gut entwickelt, weibliche und zwittrige mit nur 4-5 Blüten
S. japonica ssp. reevesiana: Blüten zwittrig, in 5-7 cm langen, dichten kegelförmigen Rispen.
Letzteres scheint mir sehr gut zu passen!
Im Hillier gibt es ein Bild von S. jap. ssp. reevesiana 'Robert Fortune' - das ist fast identisch mit Deinem fruchtenden Exemplar.
Deshalb neige ich - als Nichtkenner - zu letzerer Subspecies!
Gruß, Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

campoverde
Beiträge: 1182
Registriert: 25 Okt 2008, 17:28
Wohnort: Bremen

Beitrag von campoverde » 03 Nov 2008, 22:02

Hallo,
R/B = Roloff/Bärtels?
Ich kenne mich mit Euren Abkürzungen noch nicht aus.
Danke!

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 5138
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan » 03 Nov 2008, 22:16

Hallo campoverde,
campoverde hat geschrieben: .. R/B = Roloff/Bärtels?
Ich kenne mich mit Euren Abkürzungen noch nicht aus. ..
Entschuldigung - JA!
Gruß, Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

tormi
Moderator
Beiträge: 5554
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi » 03 Nov 2008, 23:40

Hallo,
erstmal danke für die Antworten.

Stefan: ja den R/B habe ich durch, ebenso den Fitschen. Die kegelförmigen Rispen sprechen tatsächlich für subsp. reevesiana. Fruchtfarbe und -form sowie Blütenfarbe (rosa-rot getuscht) gehen allerdings in Richtung subsp japonica.

Jan: the apex is indeed often rounded. In generall there are 8 couples of secondary veins per leaf. As far I can see it on my pictures.
The problem is the number of the flowers.

(ich übernehme kurz Stefan's Übersetzungsservice :wink:
die Blattspitze ist tatsächlich oft abgerundet. In der Regel befinden sich 8 Nervenpaare auf eien Blatt. soweit ich es auf meinen Bilder erkenne.
Das problem liegt bei der anzahl der Blüten
)

JDL
Beiträge: 1208
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21

Beitrag von JDL » 04 Nov 2008, 09:04

reevesiana versus (japonica) [N.P. Taylor, specialist):

leaf dark green, papery to leathery
(here not dark, leathery)

leaf elliptic 6,5 -10 x 2-2,5 cm, acuminate
(here oblanceolate to obovate or oblong, some elliptic - apex acute to rounded)

number of vein pairs usually 4-6
(6-8 vein pairs)

flowers bisexual with parts in 5s
(here +/-bisexual with parts in 4s, in japonica unisexual with parts mostly in 4x but in 5s or 6s at tips of main inflorescence branches...)

fruits dull
(fruits shiny)

if we only following what is said about the flowers (and these we can see magnified)
the answer is reevesiana
so I do not know if there is enough information in the books we consult

quite all other features matching japonica

and there are no keys where both are treated
except some works, based on possibly wrong plants
as the genus Skimmia is very tricky (there are an enormous deal of hybrid plants distributed on wrong names)

Interesting picture in 'Hilliers'
Normally I accept very quickly what is written down in Hillier manual (because I know the diligence of Allen Coombes)
But here the book is inspired on that manual, and I am not sure.
Anyway, the picture of 'Robert Fortune' is not like the one here, the leaves are totally different (darker, narrow elliptic as for that subspecies).

So this is an example where I can not decide either.
I know some plants can partly show other features (more like an other taxon) esp. regarding bisexuality in flowering, and sometimes
this is not always mentioned or cleared out in books.

tormi
Moderator
Beiträge: 5554
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi » 04 Nov 2008, 16:39

Hallo,

da dieses Gehölz im BoGa Dortmund steht und das die einzigen Bilder sind die ich habe, werde ich sie (einstweilen) mit Skimmia japonica beschreiben.
Es war aber sehr interessant zu sehen auf welche Punkte man achten muss um diese Subspezien zu unterscheiden. Deshalb ein besonderes Dankeschön an Jan.
Wenn ich dann das nächste Mal in Dortmund bin weiss ich wonach ich schauen muss.

Antworten