Wochenendrätsel 64

Hier findet ihr Platz für sonstige Themen

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Wochenendrätsel 64

Beitrag von tormi »

Hallo und willkommen zum WE-R 64

heute geht es um eine kleine Errungenschaft aus Südfrankreich. Ich habe ihn aber auch schon hier in Sammlungen gefunden.

Wer weiss mehr?


Wie gewohnt bitte ich euch Lösungsvorschläge per PN einzuschicken damit jeder sich am Rätsel versuchen kann. Falsche Lösungsvorschläge werden ohne Namensnennung von mir veröffentlicht. Fragen dürfen gerne hier gestellt werden.

Viel Spass und viel Glück


ps. ich bin heut viel auf Achse, werde vielleicht heute Mittag aber spätestens heute Abend wieder hier sein.
Dateianhänge
Ruoms 09 09 08..jpg
Ruoms 09 09 08..jpg (43.06 KiB) 5193 mal betrachtet
LG Nalis

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

Wolf war der schnellste, Gratulation an ihn.
LG Nalis

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

Roseo und Wolfram haben gelöst, Gratulation.
LG Nalis

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

Hallo,
endlich kommt das 2. Bild, hier kann man die 'Blätter' gut erkennen.
Dateianhänge
Ruoms 09 09 08.a.JPG
Ruoms 09 09 08.a.JPG (39.89 KiB) 5123 mal betrachtet
LG Nalis

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

nochmal
Dateianhänge
Ruoms 09 09 08.b.JPG
Ruoms 09 09 08.b.JPG (55.89 KiB) 5111 mal betrachtet
LG Nalis

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

Karola hat gelöst, Gratulation.
LG Nalis

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

stefan hat gelöst Gratulation
LG Nalis

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

hier kommt dir Frucht, leider noch nicht reif
Dateianhänge
Ruoms 09 09 08.c.JPG
Ruoms 09 09 08.c.JPG (46.95 KiB) 5052 mal betrachtet
LG Nalis

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

mahaleb hat gelöst, Gratulation
LG Nalis

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

So nun die Auflösung des WER 64:

Ruscus aculeatus
LG Nalis

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 9129
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV »

Hallo Tom,

da hatte ich absolut keine Chance, das herauszufinden, da ich dieses Gehölz noch nie in natura gesehen habe und in meiner Literatur auch nicht aufgeführt ist. Offenbar wird der Mäusedorn auch nicht von den bekannten Häusern angeboten. Und der Versuch, einen Fachausdruck für Blüten/Früchte, die auf Blätter aufsitzen, zu finden, war vergeblich. Nun weiß ich, dass die "Blätter" überhaupt keine echten Blätter sind. Insofern war das ganz schön trickreich. Im Anschluss an dieses interessante Rätsel nun die Frage: Gibt es eine spezielle Bezeichnung für diese Art von Blütenaufbau/Fruchtstand?

Gruß Frank

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

Hier die ausführliche Auflösung:

Ruscus aculeatus, Stacheliger Mäusedorn
lat. ruscus, ruscum = Mäusedorn

Familie:Ruscaceae

Es handelt sich hier um einen buschigen, steifen bis knapps 1m hohen Strauch. Sein natürliches Verbreitungsgebiet zieht sich von Portugal, Frankreich bis in die asiatische Türkei und teilweise noch in Nordafrika.

Die 'Blätter' sind eigentlich blattartige, steif ledrige, stechende Kurztriebe sogenannten Phyllokladien. Diese sind wechselständig oder spiralig an den dunkelgrün gerieften Sprossen angeordnet.
Die eigentlichen Blätter sind kleine häutige Schuppenblätter, die meist den Flachsprossen aufsitzen und in deren Achseln die Blüte entspringt. Man kann sie auf dem ersten Bild gut erkennen.
Die Frucht ist eine, im reifen Zustand 7-8 mm dicken leuchtend rote Beere.

Ein interessanter Strauch den ich zusammen mit Quercus ilex, Buxus sempervirens, Juniperus oxycedrus, teilweise noch Acer monspessulanum und Sorbus domestica im Massif Central gefunden habe. Bei uns in Luxemburg kenne ich allerdings nur einen Strauch der gheschützt in einem Pinus sylvestris Wäldchen steht. Früchte werden angesetzt, reifen jedoch nicht aus.


Vielen dank fürs mitmachen, euch allen eine schöne Woche.
LG Nalis

Roseo-Marginata
Beiträge: 997
Registriert: 22 Mai 2007, 22:14
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Roseo-Marginata »

Hallo zusammen,

bei diesem Rätsel hatte ich das Glück, dass ich diesen Strauch aus dem Düsseldorfer Nordpark kenne. Er wächst dort 'geschützt' unter einer Eibe, und mir fielen die ungewöhnlich platzierten Blüten auf. Auf Tormis Bitte hin habe ich nachgeschaut, ob sich Früchte zeigen. Bisher noch nicht, es sind Ansätze zu erkennen. Schön wäre es, wenn die roten Beeren auftauchen.

Hat sonst jemand in nördlicheren Breiten als die von Tormi genannten den Strauch gesehen?
Dateianhänge
DSCF0016.jpg
DSCF0016.jpg (97.68 KiB) 4911 mal betrachtet
LG Roseo

wolfram
Beiträge: 3419
Registriert: 03 Mai 2007, 16:59

Beitrag von wolfram »

Außer dieser Art gibt es noch weitere zwei Arten mit ähnlichem Areal. Eine davon ist R. hypoglossum, die ich in der Toscana fotografierte. Ich zeige das Bild, weil eine reife Beere zu sehen ist.
Dateianhänge
Ruscus hypop.JPG
Ruscus hypop.JPG (39.05 KiB) 4906 mal betrachtet
Viele Grüße, Wolfram

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

Hallo Roseo und wolfram,
vielen Dank für die Bilder.
LG Nalis

Antworten