Sinnbild für den Baum ansich

Hier findet ihr Platz für sonstige Themen

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
tscheeder
Beiträge: 2
Registriert: 07 Dez 2007, 16:42
Wohnort: Markgröningen

Sinnbild für den Baum ansich

Beitrag von tscheeder »

Hallo Baumfreunde!

Die Eibe in neuem Licht. ISBN 978-3-89060-077-2
von Fred Hageneder, Neue Erde Verlag 2007.


Ein tolles Buch über den ältesten Baum Europas. Auf 320 Seiten spannt Fred Hageneder einen umfassenden Bogen über alle Aspekte dieses spannenden Baumes. Sehr viele Farbbilder illustrieren die 45 Kapitel und machen das Lesen des gut gegliederten Buches zum Genuss.
Da wird nicht nur ausgegraben, dass die Eibe der ursprüngliche Weltenbaum ist und dass die Zedern des Libanon zumindest zum Teil Eiben waren. Der esoterische Gehalt des Baumes wird endlich einmal in seiner ganzen Tiefe gewürdigt und auch die naturwissenschaftlichen Aspekte werden bis ins Detail abgeklärt. Dazu kommt noch die gründliche Aufbereitung der kulturhistorischen Bedeutung der Eibe, welche noch viel zu wenig bekannt geworden ist.
Wer dieses Buch gelesen hat, anerkennt die Eibe als Sinnbild für den Baum ansich.
Ich finde dieses Buch von Fred Hageneder unbedingt lesenswert.
Stehe ich damit alleine?

Cryptomeria
Beiträge: 10624
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Hallo ,

ich kenne das Buch noch nicht, teile aber deine Begeisterung für die Eibe.
Der Mythos, die Geschichte, die Unsterblichkeit, das außergewöhnliche Erscheinungsbild ( z.B. der Zapfen ) usw......
Mich faszinieren als Gärtner vor allem die schönen Sorten wie" Dovastonii Aurea" ," Adpressa Aurea" ," Amersfoort"," Rushmore "u.v.a.
Ein weiterer Pluspunkt für den Gärtner ist, dass die Eibe m.M.n. die beste Heckenpflanze unter den Coniferen darstellt.
Vom Habitus aus betrachtet gibt es natürlich außergewöhnlichere Erscheinungen wie Mammutbäume,Araucarien,Ginkgos, Grannenkiefern usw.
Aber verglichen mit den einheimischen Fichten,Lärchen,Tannen, Kiefern ist sie , was Schönheit, Gesundheit, Langlebigkeit , Schnittverträglichkeit.. ....betrifft , allen in vieler Hinsicht überlegen.

Viele Grüße

Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Roseo-Marginata
Beiträge: 997
Registriert: 22 Mai 2007, 22:14
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Roseo-Marginata »

Hallo,

ich vermute mal, wir können hier ein recht berühmtes Mitglied in unseren Reihen begrüßen, wenn ich mir den Namen anschaue - nämlich den Autor Thomas Scheeder von dem wunderbaren Buch 'Die Eibe' - Hoffnung für ein fast verschwundenes Waldvolk, das wir an anderer Stelle schon diskutiert haben. Herzlich willkommen im Forum! Es wäre prima, wenn wir mehr über die Eibe erfahren würden, wie es vielleicht gerade aktuell und wichtig ist.
LG Roseo

Cryptomeria
Beiträge: 10624
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Ich schließe mich dem " Hallo von Roseo voll und ganz an. Neues von der
Eibe von einem so kompetenten " Neumitglied " zu erfahren - wunderbar.

Viele Grüße

Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

Ich schliesse mich meinen beiden Vorrednern voll und ganz an und freue mich auf weitere Info's über dieses alltägliche aber trotzdem geheimnissvolle Gehölz.
LG Nalis

Brötchen
Beiträge: 1191
Registriert: 18 Mär 2007, 14:31
Wohnort: Hahnbach

Beitrag von Brötchen »

Hallo
mich würde es auch mal interesieren, da ich mich noch nicht so sehr über die Eibe informiert habe, obwohl ich schon eine als Bonsai daheim habe.

Grüße Martin
Auch ein kleiner Baum ziert einen großen Garten.

Piru
Beiträge: 1039
Registriert: 29 Aug 2006, 23:10
Wohnort: Aus Überzeugung Harzerin

Beitrag von Piru »

Bei Büchern kann ich schlecht wiederstehen, besonderst bei Eiben Büchern...

Habe es gerade in den Augenschein genommen, angelesen und gut betrachtet...

Die einzelnen Themen sind sehr gut illustiert und gut beschrieben (zumindest was ich beim überfliegen gelesen habe). Es ist von allem etwas dabei (Mytologie, Botanisches wie über den Baum allgemein, Schädlinge, Klima und Höhenlagen, Denkmäler..sowie "Heilmittel" und und und).

Also ich denke wer sich für die Eibe interessiert hat hiermit ein schönes und kompaktes und vorallem interessantes Buch :wink:
LG Anja
Viele kleine Leute,
die viele kleine Schritte tun,
gestallten unsere Erde neu!

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Re: Sinnbild für den Baum ansich

Beitrag von tormi »

tscheeder hat geschrieben:Wer dieses Buch gelesen hat, anerkennt die Eibe als Sinnbild für den Baum ansich.
Ich finde dieses Buch von Fred Hageneder unbedingt lesenswert.
Stehe ich damit alleine?
Nein!

Ich bin absolut der gleichen Meinung. Ein sehr informatives, übersichtliches, schönes Buch. Danke für den Tip

LG Nalis

Antworten