Kleines Doppelrätsel vom Waldrand --> jg. Blattachselknospen Fraxinus excelsior + Stereonychus fraxini

Baumrätsel

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4300
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Kleines Doppelrätsel vom Waldrand --> jg. Blattachselknospen Fraxinus excelsior + Stereonychus fraxini

Beitrag von bee »

Hallo,
gestern war ich mal kurz "am Wald vorbei", viel war "nicht los" auf den Wiesen - es blüht zur Zeit hier nicht viel buntes, bzw. es ist teilweise schon abgemäht worden. Von den Sträuchern stehen Cornus sanguinea und Sambucus nigra in voller Blüte.
Extrem WENIGE Insekten sind unterwegs, es ist wirklich auffällig.

Vor lauter "was könnte ich denn mal fotografieren, was kenne ich denn noch nicht ..." blickte ich suchend umher und sah ungefähr 150 cm hohe Jungpflanzen einer bekannten einheimichen Baumart.. Die Pflanzen hatten in diesem Jahr oben sehr kräftig ausgetrieben.

Zum ersten Mal sah in den Achseln der jungen Blätter diese prominenten Achselknospen angelegt, sogar im "Zweierpack" (Beiknospen, eventuell ist da sogar eine dritte Knospe angelegt). Leider findet sich davon im Web kein (?) Bildvergleichsmaterial.
Eine etwas ähnliche Übersichts-Aufnahme fand ich, das war aber nur eine Achselknospe sichtbar, etwas dunkler, d.h. älter.

Vielleicht kann man trotzdem erkennen oder erraten, um welche Baumart es sich hier handelt?
Vielleicht helfen die winzigen Käfer (ca. 3 mm groß), die auf den Stängeln zu mehreren herumkletterten ...
Die Bilder stammen von 2 Käfern, obwohl sie etwas farblich unterschiedlich aussehen, halte ich das für die gleiche Art (hoffe ich ...). Sie sollen dunkel sein, aber mit hellen Schuppen, die bei zunehmendem Alter verschwinden.

Wie heißt die Baumart und was sind das für Käfer :wink: ?
Lösungsvorschläge wie immer bitte per PN.

Achselknopse_05-2020.jpg
Achselknopse_05-2020.jpg (50.2 KiB) 307 mal betrachtet
Achselknospe + Käfer_05-2020.jpg
Achselknospe + Käfer_05-2020.jpg (46.13 KiB) 307 mal betrachtet
Käfer + Achselknospe.jpg
Käfer + Achselknospe.jpg (68.77 KiB) 307 mal betrachtet
Zweiter Käfer.jpg
Zweiter Käfer.jpg (64.89 KiB) 307 mal betrachtet
Zuletzt geändert von bee am 03 Jun 2020, 23:03, insgesamt 3-mal geändert.
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4300
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Re: Kleines Doppelrätsel vom Waldrand

Beitrag von bee »

Hallo,
es ist kein Ahorn.
Der Käfer hat etwas mit dem Baum zu tun, sowohl im wissenschaftlichen wie auch im deutschen Namen kommt die Baumart vor.
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4300
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Re: Kleines Doppelrätsel vom Waldrand

Beitrag von bee »

Anke/menkontre hat Baum und Käfer entschlüsselt, Klasse!

Es ist keine Espe (allg. keine Pappel) und auch keine Buche, da gibt es tatsächlich auch so kleine Rüsselkäferchen, die so ähnlich aussehen.
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4300
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Re: Kleines Doppelrätsel vom Waldrand

Beitrag von bee »

Stephan/Campoverde meldete sich mit der richtigen Lösung, ich gratuliere :D

Der Blattstiel sieht nicht nur auf diesem Makrobild so dick aus, er ist auch recht mächtig ... denn er hat einiges zu tragen.
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4300
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Re: Kleines Doppelrätsel vom Waldrand

Beitrag von bee »

Vorsicht mit den Rüsselkäfern! 8)
Beim gesuchten Baum gibt es zwei verschiedene Arten, sie sehen auch leicht unterschiedlich aus. Die eine Art ist eher gedrungen, "Nase" nach unten, weil die Art zu den Borkenkäfern gehört und in der Rinde lebt.
Die gesuchte Art treibt sich auf den Blättern herum, die Imagines fressen Knospen und junge Blätter. Auch die Larven fressen an den Blättern kleine fensterartige Löchlein (sah ich nicht).
Zuletzt geändert von bee am 24 Mai 2020, 19:41, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4300
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Re: Kleines Doppelrätsel vom Waldrand

Beitrag von bee »

Gerade zeitgleich, als ich die obige Nachricht schrieb, kam eine richtige und sehr gründlich recherchierte Lösung von Dieter/Spinnich herein, prima!
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4300
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Re: Kleines Doppelrätsel vom Waldrand

Beitrag von bee »

Frank/LCV hat es auch heraus, sssssehr schöööön.
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4300
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Re: Kleines Doppelrätsel vom Waldrand

Beitrag von bee »

Es ist keine Weide.

Wirklich, na so was, fast jeder Baum hat "seinen" Rüsselkäfer.
Hier der Baum hat wie gesagt einen ziemlich dicken Blattstiel, der einiges an Blattmasse (ingesamt :wink: ) zu tragen hat.
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4300
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Re: Kleines Doppelrätsel vom Waldrand

Beitrag von bee »

No-no-no Ro-ro-ro-binia. :cry:
Viele Grüße von bee

Spinnich
Beiträge: 2490
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Re: Kleines Doppelrätsel vom Waldrand

Beitrag von Spinnich »

Es ist schon begreiflich, das viele der Käfer den Namen der geschädigten Wirtspflanze im Namen tragen.
der größte Forstschädling ist Der 'Große braune Rüsselkäfer' (Hylobius abietis).

Viele weitere Rüsselkäfer schädigen Nadelgehölze mal monophag, mal polyphag, das gilt auch für Laubbaumschädlinge und andere die an Sträuchern, Stauden und Kräutern parasitieren!

Der Eichen-Holzrüssler, Archarius roboris findet sich nicht nur an Eichen, auch an Birken etc. sogar an Nadelgehölzen.

weitere baumbezogene Arten (eher nicht im Wald) sind z.B. Anthonomus piri, Anthonomus pomorum, Archarius salicivorus, Phyllobius arborator (polyphag an Laubhölzern), außer vielleicht Anoplus roboris, Anthonomus ulmi, Orchestes fagi, Orchestes quercus, Otiorhynchus ligustici, Bytiscus betulae u, Deporaus betulae, Apoderus coryli, Pissodes piceae und weitere...

An krautigen Pflanzen findet man z.B. Cionus scrophulariae > Braunwurzgewächse, Ceutorhynchus napi > Raps (Brassica napus), Ceutorhynchus rapae> Rübsen (Brassica rapa), Ceutorhynchus resedae > Reseda/Wau (Reseda spec.) Curculio nucum (diverse Pflanzen, aber später Frucht der Haselnuss), Sitophilus oryzae > Reis, Baris artemisiae > Wermut, Alliaria petiolata > Knoblauchsrauke, Chlorophanus graminicola > Gräser, Auletobius sanguisorbae, Sciaphobus rubi > Kratzbeere, Datonychus urticae > Brennnessel usw.
Eine schöne Übersicht dazu :
https://www.natur-in-nrw.de/HTML/Artenl ... r-pfl.html
passende Käferabbildungen:
https://www.kerbtier.de/cgi-bin/deFSearch.cgi
Systematische Unterscheidung an Hand morphologischer Unterschiede:
http://coleonet.de/coleo/index.htm
Da geht doch noch was :idea: :idea: :idea:

LG Spinnich :roll:
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4300
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Re: Kleines Doppelrätsel vom Waldrand

Beitrag von bee »

Nun kann ich Babs gratulieren!
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4300
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Re: Kleines Doppelrätsel vom Waldrand

Beitrag von bee »

Noch zwei Bilder,
bei ersten Bild ist die Blattstellung leicht verschoben. Das war an manchen Stellen noch extremer. So etwas hatte ich schon einmal vorgestellt, was für ein Baum war das noch einmal ...?
Blattstellung leicht verschoben.jpg
Blattstellung leicht verschoben.jpg (61.96 KiB) 114 mal betrachtet
Bei zweiten Bild ist die Blattstellung "richtig".
Blattstellung richtig.jpg
Blattstellung richtig.jpg (67.57 KiB) 114 mal betrachtet
Heute habe ich mir diese jungen Knospenansätze mal bei Juglans und Robinia angeschaut, das sieht da wirklich bei jeder Art ganz anders aus. Da habe ich auch noch nie darauf geachtet.
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4300
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Re: Kleines Doppelrätsel vom Waldrand

Beitrag von bee »

Deze "stevig raadsel" is niet langer een raadsel voor Jan/JDL.

Ich las eben etwas über den Baum (bei Botanik Bochum): diese leicht verschobene Blattstellung bei eigentlich gegenständigen Blättern ist ein Familienmerkmal, das soll ganz typisch sein für ....ceae.

Ein Bild noch - wer mag noch herausfinden, was das für ein Baum ist?

und noch so etwas.jpg
und noch so etwas.jpg (70.23 KiB) 90 mal betrachtet
Viele Grüße von bee

JDL
Beiträge: 3067
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21
Wohnort: Eé-ui-lo
Kontaktdaten:

Re: Kleines Doppelrätsel vom Waldrand

Beitrag von JDL »

und ich habe diese Käfer hier gefunden :lol: :lol: :lol:

https://www.cebe.be/insect/curculionoidea/

Spinnich
Beiträge: 2490
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Re: Kleines Doppelrätsel vom Waldrand

Beitrag von Spinnich »

JDL hat geschrieben:
27 Mai 2020, 23:33
und ich habe diese Käfer hier gefunden :lol: :lol: :lol:

https://www.cebe.be/insect/curculionoidea/
Schöne Galerie, danke

eine sehr Umfassende Übersicht mit meist mehreren Fotoansichten für jede Art (oft auch Larven, Geschlechter, Paarung, Varianten):
http://www.koleopterologie.de/gallery/index.html
Für unsere gesuchte Art insgesamt 8 Abbildungen.
Rechts oben in der Überfamilie (gelbe Schrift) suchen und auf die Familien (Liste darunter) klicken, also z. B. bei Curculionoidea darunter direkt auf z. B. "other Families" und in der Auwahl rechts unten auf die Familie, Unterfamilie, oder den Tribus (oder direkt aud Spezies).
Es werden links kleine Thumbs (mit Laufleiste) angezeigt. Werden diese Thumbs oder rechts ein Artname geklickt erscheint die größere Bildansicht.

Man kann auch in der Menüleiste die Familiengesamtübersicht auswählen und dann direkt zu einer Familie springen bzw. Menüleiste Thumbs und in der Ansicht wird ggf. auch die Unterfamilie und der Tribus angezeigt (allerdings erfolgt keine Änderung der Laufleiste rechts!).
Etwas gewöhnungsbedürftig, aber es lohnt sich, sich dort mal durchzuwursteln.
Mit Menüpunkt reset gallery gibt es weitere Ansichten (rechts unter blauer Schrift), auch die Möglichkeit zur Gallerie Wanzen zu wechseln.

LG Spinnich :roll:
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Antworten