Tropenpflanzenrätsel (Mahé 153 und 154) ---> Tristellateia australasiae + Galphimia gracilis

Baumrätsel

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4010
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Tropenpflanzenrätsel (Mahé 153 und 154) ---> Tristellateia australasiae + Galphimia gracilis

Beitrag von bee » 09 Nov 2019, 00:08

Hallo Baumfreunde,
als Ergänzung zu Rätsel Mahé 152 stelle ich folgende 2 Pflanzen ein.

Nr. 153 hat schon Eintragungen mit Bildern im Forum, Nr. 154 wurde schon einmal erwähnt. Hier reicht die Gattung, weil da auf den vielen Internetseiten möglicherweise etwas durcheinander geht.

Nr. 153 ist eine Kletterpflanze
x153a.jpg
x153a.jpg (145.1 KiB) 150 mal betrachtet
x153b.jpg
x153b.jpg (85.5 KiB) 150 mal betrachtet
x153c.jpg
x153c.jpg (122.62 KiB) 150 mal betrachtet


Nr. 154 ist ein kleiner Strauch.
x154a.jpg
x154a.jpg (171.25 KiB) 150 mal betrachtet
x154b.jpg
x154b.jpg (95.51 KiB) 150 mal betrachtet
x154c.jpg
x154c.jpg (100.44 KiB) 150 mal betrachtet

Um welche Pflanzen handelt es sich?
Die Familie sollte nach Rätsel 152 ja klar sein :wink:
Viel Spaß beim Rätseln, Lösungsvorschläge bitte per PN.

Liste der in der Serie Mahé vorgestellten Arten
Zuletzt geändert von bee am 17 Nov 2019, 00:49, insgesamt 3-mal geändert.
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4010
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Re: Tropenpflanzenrätsel (Mahé 153 und 154)

Beitrag von bee » 09 Nov 2019, 23:23

Hallo,
es sind schon richtige Lösungen eingetrudelt: von Jan/JDL, Frank/LCV und von Spinnich, große Klasse!!!
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4010
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Re: Tropenpflanzenrätsel (Mahé 153 und 154)

Beitrag von bee » 10 Nov 2019, 08:35

Auch Willi/Paulownia und Stefan sendeten mir die richtigen Name, ich gratuliere!
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4010
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Re: Tropenpflanzenrätsel (Mahé 153 und 154)

Beitrag von bee » 11 Nov 2019, 01:28

Babs hat es auch heraus, prima!
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4010
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Re: Tropenpflanzenrätsel (Mahé 153 und 154)

Beitrag von bee » 13 Nov 2019, 20:53

Hallo,
typische tropische Ziergehölze findet man ... wie gesagt ... ohne große Mühen bei Toptropicals, da kann man das Suchfeld füttern.
Die Familie ist ja schon bekannt.
Nur zu! Ich möchte hier noch ein paar Herausfinder verkünden. :wink:
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4010
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Re: Tropenpflanzenrätsel (Mahé 153 und 154)

Beitrag von bee » 16 Nov 2019, 20:30

Hallo,
dann löse ich mal auf:

153 (die Kletterpflanze): Tristellateia australasiae
https://toptropicals.com/catalog/uid/Tr ... lasiae.htm
http://keys.trin.org.au/key-server/data ... lasiae.htm

154 (der kleine Strauch): Galphimia gracilis
Bilder von Früchten sind gar nicht so leicht zu finden:
https://davesgarden.com/guides/pf/showimage/87639/
http://www.marriedtoplants.com/flowerin ... ia-garden/

Oft wird die Art mit Galphimia glauca gleichgesetzt, so dass ich mich auf die Suche nach einem "key" begeben habe:
https://deepblue.lib.umich.edu/bitstrea ... phimia.pdf
Demnach ist der Hauptunterschied zwischen G. gracilis und glauca, dass bei G. glauca die Kronblätter bestehen bleiben, auch bei der Fruchtbildung und die Früchte sind deutlich kleiner als bei G. gracilis. In dem PDF gibt es auch gezeichnete Details.
Most notably the commonly cultivated G. gracilis, which has deciduous petals, continues to be identified erroneously as G. glauca in the nursery trade and in botanical gardens. Images of “G. glauca” in horticultural publications and on websites are almost always of G. gracilis. That species is native to eastern Mexico and is partly sympatric with G. glauca, from which it differs in addition to the petal characters in its large cocci (4.5–5 mm long), bracteoles placed at or just below the apex of the peduncle, and hairs often borne on tubercles.
Viele Grüße von bee

Antworten