Ulme am Schlossteich in Neustadt/Sa. OT Polenz, Register-Nr.: 4972

Diskutiere über alte und bemerkenswerte Bäume, die Du gesehen oder fotografiert hast. Hier kannst Du auch Fragen zum Baumregister stellen.

Moderatoren: Klaus Heinemann, baumlaeufer

Antworten
Hilmar
Beiträge: 328
Registriert: 10 Sep 2012, 20:07

Ulme am Schlossteich in Neustadt/Sa. OT Polenz, Register-Nr.: 4972

Beitrag von Hilmar » 12 Okt 2019, 17:02

Die Ulme am Schlossteich in Polenz, einem Ortsteil der Stadt Neustadt/Sa., harrte seit Mitte der 90iger Jahre auf einen weiteren Besuch meinerseits. Damals drohte der schwächere Stamm des mehrstämmigen Baumes in den angrenzenden Teich zu stürzen. Dies konnte durch Einkürzung von Kronenteilen und dem Einbau von Kronensicherungen verhindert werden. Aktuell ist auch der stärkere Stamm mit seinen markanten Brettwurzeln aufgerissen, die Baumkrone des gesamten Baumes ist stark eingekürzt und mehrere Kronensicherungen sind verbaut.
Gemessen wurden am 04.10.2019 eine Baumhöhe von 22 m, ein Kronendurchmesser bis 14 m und ein Stammumfang in 1,00 m Höhe von 6,18 m. In 1,30 m Höhe beträgt der Stammumfang 5,95 m.

Ameise hatte den Baum im Jahr 2016 besucht und als Ulme in Neustadt, Reg.-Nr. 4972, eingestellt. Die Ortsangaben können aus diesem Registereintrag übernommen und beide Einträge zusammengeführt werden.

Gruß Hilmar
Dateianhänge
DSC02747.JPG
DSC02747.JPG (985.87 KiB) 43 mal betrachtet
DSC02745.JPG
DSC02745.JPG (1.13 MiB) 43 mal betrachtet
DSC02748.JPG
DSC02748.JPG (1.34 MiB) 43 mal betrachtet
DSC02749.JPG
DSC02749.JPG (897.41 KiB) 43 mal betrachtet

Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 2447
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: 37269 Eschwege

Re: Ulme am Schlossteich in Neustadt/Sa. OT Polenz, Register-Nr.: 4972

Beitrag von Klaus Heinemann » 12 Okt 2019, 18:31

Hallo Hilmar,

dieser Besuch bei der Ulme hat sich mehrfach gelohnt, einmal wegen der aktuellen Fotos und Meßdaten,
und weil du dabei auch noch den Doppeleintrag entdeckt hast! (Den werde ich in Kürze neu verwenden)
Zu guter Letzt gibt es jetzt auch einen Forenbeitrag als Bekanntmachung :D
Jetzt kann man auch die Gesamtansicht bewundern - Fröhlich schreibt 1994 noch
Bergulme von erstaunlich hohem Wuchs, dreigefächerter Stamm, am Erdstück tief gerieft.
Von der Höhe fehlt ja heute ein Stück, aber immerhin lebt sie noch!
Dies konnte durch Einkürzung von Kronenteilen und dem Einbau von Kronensicherungen verhindert werden.
Warst du selbst an den Arbeiten beteiligt?

Gruß Klaus
irgendwann reduziert sich alles
auf seinen tatsächlichen Wert

Antworten