Hohle Eiche in Egenbüttel Register-Nr.: 1477

Diskutiere über alte und bemerkenswerte Bäume, die Du gesehen oder fotografiert hast. Hier kannst Du auch Fragen zum Baumregister stellen.

Moderatoren: Klaus Heinemann, baumlaeufer, JoachimSt

Antworten
Palme
Beiträge: 1725
Registriert: 16 Okt 2018, 18:46

Hohle Eiche in Egenbüttel Register-Nr.: 1477

Beitrag von Palme »

Hallo Baumfreunde,
heute hatte ich die Gelegenheit die Hohle Eiche zu besuchen. Trotz der bizarren Form treibt dieser hohle Stamm wie ein junger Baum aus. Zuerst wollte ich nur ein paar Fotos machen, aber dann dachte ich, einmal das Maßband anzulegen wäre doch auch interessant. Wollte mal in den Grenzbereich von meinem Maßband kommen.
Und mit 9,02m ist es ein Rekordergebnis. So weit war das Messband noch nie ausgerollt. Aber das ist alles zweitrangig wenn man die belaubte Krone zu diesem holen Stamm sieht. Wirklich sehr sehenswert.
:) Martin
2019-05-12 22.03.09.jpg
2019-05-12 22.03.09.jpg (892.64 KiB) 821 mal betrachtet
2019-05-12 22.02.33.jpg
2019-05-12 22.02.33.jpg (1.17 MiB) 821 mal betrachtet
2019-05-12 22.02.00.jpg
2019-05-12 22.02.00.jpg (968.29 KiB) 821 mal betrachtet
2019-05-12 22.01.32.jpg
2019-05-12 22.01.32.jpg (813.05 KiB) 821 mal betrachtet
2019-05-12 22.00.56.jpg
2019-05-12 22.00.56.jpg (973.75 KiB) 821 mal betrachtet
🌲Bäume🌳messen, pflegen und fotografieren ist ja ganz schön, aber man sollte sie auch verstehen :!:
:wink: Palme

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 8564
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Re: Hohle Eiche in Egenbüttel Register-Nr.: 1477

Beitrag von baumlaeufer »

Mein Besuch liegt nun ganze 5 Jahre zurück, die Hohle Eiche in Egenbüttel treibt ja gut aus und wir haben jetzt,
dank Palme,
auch belaubte Habitusfotos. Kräftig verseilt ist das Exemplar auch: gut so, ich sehe reichlich Risse im Stamm !

Baumlaeufer
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 8564
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Re: Hohle Eiche in Egenbüttel Register-Nr.: 1477

Beitrag von baumlaeufer »

Palme hat geschrieben:
12 Mai 2019, 22:07
......Wollte mal in den Grenzbereich von meinem Maßband kommen.
Und mit 9,02m ist es ein Rekordergebnis. So weit war das Messband noch nie ausgerollt. ...
:) Martin
Kleine Empfehlung, :D fahre mal Perdöl, da kannst du dich mit dem Maßband richtig austoben... irgendwo in einer Meßhöhe reicht das nicht mehr :wink:
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 4182
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: Eschwege

Re: Hohle Eiche in Egenbüttel Register-Nr.: 1477

Beitrag von Klaus Heinemann »

Ich sehe schon, es wird höchste Zeit einzugreifen :shock:
Martin muss die 10 - Meter - Grenze überwinden :idea: siehe Foto

Gruß Klaus
Dateianhänge
Bis BHU_15 Meter
Bis BHU_15 Meter
Bis BHU_15 Meter.jpg (395.22 KiB) 787 mal betrachtet
irgendwann reduziert sich alles
auf seinen tatsächlichen Wert

Rainer Lippert
Beiträge: 3279
Registriert: 19 Mai 2009, 17:56
Wohnort: Untererthal
Kontaktdaten:

Re: Hohle Eiche in Egenbüttel Register-Nr.: 1477

Beitrag von Rainer Lippert »

Hallo Klaus,

rostet deines auch so stark wie meines? Ich habe die Ausführung in 10 m und 15 m. Beide waren nach kurzer Zeit stark verrostet, und das bei dem Preis :o Das 15er nehme ich aber auch immer, wenn mein anderes 10-m-Maßband zu kurz ist.

Gruß,

Rainer

Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 4182
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: Eschwege

Re: Hohle Eiche in Egenbüttel Register-Nr.: 1477

Beitrag von Klaus Heinemann »

Ich habe die Ausführung in 10 m und 15 m.
die habe ich auch beide - das 10m - Exemplar ist schon eine Uralt-Variante.
Mit Rost geht es noch bei meinen, ziehe sie ab- und zu mit einem Fettlappen ab (säurefrei)
Vermutlich nimmst Du sie auch härter ran :roll:
Unter dem Strich halten sie aber deutlich länger als die Textil- und Glasfasertypen, die brechen immer an dem Knick der Anfangslasche ab.

Gruß Klaus
irgendwann reduziert sich alles
auf seinen tatsächlichen Wert

Rainer Lippert
Beiträge: 3279
Registriert: 19 Mai 2009, 17:56
Wohnort: Untererthal
Kontaktdaten:

Re: Hohle Eiche in Egenbüttel Register-Nr.: 1477

Beitrag von Rainer Lippert »

Klaus Heinemann hat geschrieben:
14 Mai 2019, 18:19
Vermutlich nimmst Du sie auch härter ran :roll:
Glaube ich kaum. Das 10-m-Band habe ich bestimmt schon drei Jahre nicht mehr in der Hand gehabt. Und das 15-m-Band kommt wie gesagt ausschließlich für Bäumen ab 10,2 m Umfang dran. Also vielleicht zwei bis dreimal im Jahr. Zudem ist mir ein Stahlband deutlich zu steif/unflexibel. Schneide mich dabei auch beim messen in die Hand, bei meiner Messmethode, was schmerzhaft ist. Mit einem Textilband messe ich immer etwas weniger. Ich bin es gewohnt, pro Jahr drei bis fünf Maßbänder zu verschleißen.

Gruß,

Rainer

oswald tiedemann
Beiträge: 320
Registriert: 15 Dez 2020, 12:06
Wohnort: Hamburg

Re: Hohle Eiche in Egenbüttel Register-Nr.: 1477

Beitrag von oswald tiedemann »

Hallo Baumfreunde,
es gibt weiteres über die Hohle Eiche in Egenbüttel zu berichten:
Am 4.9.2021 habe ich die Eiche besucht , fotografiert und gemessen - BHU 9,30 m!
Durch die starke Regenerationskraft hat die Stieleiche eine neue Krone gebildet. Sie macht einen vitalen Eindruck und hat eine schöne Krone.
Fachkräfte haben den Baum sehr gut gepflegt und mit Seilen neu verspannt. Der hohle Stamm hat viele Risse und Spalten und dadurch wird der Umfang ständig verändert .
Das Gebäude südlich von dem Baum ist in den vergangenen Wochen abgerissen worden.

Von einem ehemaligen Bewohner, Nils Heiliger, habe ich erfahren, dass er in dem hohlen Baum als Kind gespielt hat und Fotos besitzt. Die Bilder wurden von Nils Heiliger ausdrücklich zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank.

Bild 1. Ansichtskarte von 1910
(siehe auch in den Büchern von Jeroen Pater: Riesige Eichen: Baumpersönlichkeiten und ihre Geschichten. Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co, Stuttgart 2017, ISBN 978-3-440-15157-0,Seite38.
Stefan Kühn, Bernd Ullrich, Uwe Kühn: Deutschlands alte Bäume: Sagenhafte Baumgestalten zwischen Küste)
Bild 2. Foto von Nils Heiliger aus den 1950er Jahren.
Die Eiche sieht gruselig aus nach überstandenen 2.Weltkrieg und folgender Notzeit - bei der Beschaffung von Brennmaterial wurden auch Bäume nicht geschont.
Bild 3. Foto von Nils Heiliger aus den 1960er Jahren.
In der Baumspitze befindet sich ein Kinderwagen. Mögliche Erklärung: Am Polterabend vor der Hochzeit wurde nicht nur Porzellan zerschlagen, sondern „Besonderheiten“ vor dem Brauthaus angebracht. Ein sehr spezieller Brauch in dieser Zeit und in dieser Gegend. Der Baum hat auch dies überstanden.
Bild 4. Aus dem Jahr 2003 / Datum=15.September 2003 |Autor= Rellingen
Bild 5. Bis 10. von mir gefertigt.
Der Baum ist ein Naturdenkmal.
Viele Grüße
oswald
Dateianhänge
1. Ansichtskarte 1910.jpg
1. Ansichtskarte 1910.jpg (731.8 KiB) 208 mal betrachtet
2. Foto aus den 50iger Jahren Foto von Nils Heiliger.jpg
2. Foto aus den 50iger Jahren Foto von Nils Heiliger.jpg (205 KiB) 208 mal betrachtet
3. Foto aus den 60iger Jahren  Foto von Nils Heiliger.jpg
3. Foto aus den 60iger Jahren Foto von Nils Heiliger.jpg (342.2 KiB) 208 mal betrachtet
4.  2003.jpg
4. 2003.jpg (360.74 KiB) 208 mal betrachtet
5. Aug. 2018.JPG
5. Aug. 2018.JPG (1.42 MiB) 208 mal betrachtet
6.  27.8.2016.JPG
6. 27.8.2016.JPG (1.17 MiB) 208 mal betrachtet
7..   1.11.2018.JPG
7.. 1.11.2018.JPG (974.84 KiB) 208 mal betrachtet
8.  3.11. 2018.JPG
8. 3.11. 2018.JPG (1.38 MiB) 208 mal betrachtet
9.  3.11.2018.JPG
9. 3.11.2018.JPG (1.36 MiB) 208 mal betrachtet
10.   9.2021.jpg
10. 9.2021.jpg (1.38 MiB) 208 mal betrachtet

MichaS
Beiträge: 230
Registriert: 21 Sep 2020, 08:27

Re: Hohle Eiche in Egenbüttel Register-Nr.: 1477

Beitrag von MichaS »

Hallo Baumfreunde,

diese Eiche ist ein perfektes Beispiel dafür, was für eine Regenerationskraft in einem Baum stecken kann! Und tausend Dank an Oswald, dass er diese Bilder hier mit uns teilt, denn gerade die Historie ist etwas, was mich an Bäumen vor allem fasziniert!

Gruß

Benutzeravatar
JoachimSt
Beiträge: 1699
Registriert: 18 Apr 2020, 20:04
Wohnort: Harrislee bei Flensburg

Re: Hohle Eiche in Egenbüttel Register-Nr.: 1477

Beitrag von JoachimSt »

Besonderen Dank an Oswald für den ausführlichen Beitrag!

Ich habe den Registereintrag aktualisiert und bei der Baumbeschreibung besonders auf die historischen Fotos im Forenthema hingewiesen.

Der Ortsname Egenbüttel stammt wohl von dieser Eiche. Egen = Eiche (dänisch) und Büttel = Siedlung (plattdeutsch).

Bei dieser außergewöhnlichen Eiche war ich noch nicht, trotzdem sie in S-H steht. Vielleicht passt es bald.

Grüße, Jo
Ein Baum spiegelt das Sein. Er wandelt sich. Verändert stellt er sich selbst wieder her. Und bleibt immer der gleiche. (Indianische Weisheit)

Antworten