Unterwegs in Costa Rica

Hier findet ihr Platz für sonstige Themen

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 5988
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Unterwegs in Costa Rica

Beitrag von baumlaeufer »

Es soll hier Personen geben, die sind an Urlaubsbildern von meinen Reisen interessiert :
Ohne große Worte, gelbblühender Trompetenbaum, brettwurzelbaum als Nationalbaum Guatemalas - gleich nebenan, guanacaste vermutlich

Baumlaeufer
Dateianhänge
OI000175.JPG
OI000175.JPG (233.53 KiB) 1051 mal betrachtet
OI000201.JPG
OI000201.JPG (169.8 KiB) 1051 mal betrachtet
OI000260.JPG
OI000260.JPG (148.87 KiB) 1051 mal betrachtet
OI000268.JPG
OI000268.JPG (252.03 KiB) 1051 mal betrachtet
OI000276.JPG
OI000276.JPG (220.43 KiB) 1051 mal betrachtet
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Chelterrar
Beiträge: 236
Registriert: 01 Aug 2017, 00:00
Wohnort: WHV 8a

Re: Unterwegs in Costa Rica

Beitrag von Chelterrar »

Moin Baumläufer,

Ich frage mich, wie man vom Baum des zweiten Bildes wohl den BHD bestimmen möchte :D . Misst man da oberhalb der Brettwurzeln, oder sind die Brettwurzeln quasi Teil des Stammes?

LG Chelterrar

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 5988
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Re: Unterwegs in Costa Rica

Beitrag von baumlaeufer »

Vermutlich, in der Taille, also am oberenRand der brettwurzeln in ca 6 Meter Höhe 🙄
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Cryptomeria
Beiträge: 9040
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Unterwegs in Costa Rica

Beitrag von Cryptomeria »

Hallo Wolfgang,
tolle Fotos und sehr interessante Frage. Auf jeden Fall ein Riesenunterschied, egal, wo man misst, es verzerrt total die Realität.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Spinnich
Beiträge: 2291
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Re: Unterwegs in Costa Rica

Beitrag von Spinnich »

Glückwunsch, beim Nationalbaum Guatemalas könnte es bald schwieriger sein, solche Fotos zu machen, da er zwar von der Bevölkerung Wertschätzung erfährt, aber wegen seines Holzes im Übermaß abgeholzt wird/wurde und der Regierung sein Schutz nicht so wichtig ist, wie den Holzfällern ihre Gewinnmargen:
"Im Regenwald überragte der Kapokbaum mit 70 Meter alle anderen Bäume und die Indianer meinten, er trüge den Himmel. In Guatemala ist er der Nationalbaum. Da erhebt sich die Frage, warum er dann so abgeholzt wurde. Na ja, so ein dicker Stamm erregt natürlich Begerlichkeiten."

Hoffentlich ist da bald Besserung in Sicht, nicht dass es diesem Baum ergeht, wie dem Nationalbaum Kolumbiens, der Quindio-Wachspalme, (Ceroxylon quindiuense, gilt als höchste Palmenart der Welt)!

LG Spinnich :roll:
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 5988
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Re: Unterwegs in Costa Rica

Beitrag von baumlaeufer »

Danke für die Beiträge. Bin inzwischen zuhause und habe den - für mich auffälligsten Baum - Kapokbaum an der Grenze zu Nicaraugua - Bild 2 als Baum des Monats Februar 2019 ausgewählt. Mehr auf meiner Homepage, hier noch zwei Bilder dazu

Baumlaeufer
Dateianhänge
Kapok3SanJUan02.jpg
Kapok3SanJUan02.jpg (129.3 KiB) 322 mal betrachtet
Kapok4SanJUan01.jpg
Kapok4SanJUan01.jpg (222.31 KiB) 322 mal betrachtet
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 5988
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Re: Unterwegs in Costa Rica

Beitrag von baumlaeufer »

Ich habe hier mal eine Bilderserie mit 60 Fotos aus Costa Rica zusammengestellt. Läuft automatisch ab . Viel Spaß beim ansehen

Baumlaeufer
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

JDL
Beiträge: 2209
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21
Wohnort: Eé-ui-lo
Kontaktdaten:

Re: Unterwegs in Costa Rica

Beitrag von JDL »

beeindruckend 8)

Gata
Beiträge: 1277
Registriert: 06 Jul 2009, 10:37
Wohnort: Spanien

Re: Unterwegs in Costa Rica

Beitrag von Gata »

Sehr schön, möchte ich auch noch hin. :D
Nur die vielen Schlangen in den Ästen finde ich etwas beängstigend. Aber du warst ja sicher mit Guide unterwegs.

Spinnich
Beiträge: 2291
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Re: Unterwegs in Costa Rica

Beitrag von Spinnich »

baumlaeufer hat geschrieben:
15 Mär 2019, 04:24
Es soll hier Personen geben, die sind an Urlaubsbildern von meinen Reisen interessiert :
Ohne große Worte, gelbblühender Trompetenbaum, brettwurzelbaum als Nationalbaum Guatemalas - gleich nebenan, guanacaste vermutlich

Baumlaeufer
Bei dem herrlich gelbblühenden Trompetenbaum (1.-tes Foto) handelt es sich nach meiner Einschätzung um den "Gold Tree" = "Primavera", Roseodendron donnell-smithii (Rose) Miranda (Syn.: Tabebuia donnell-smithii), Bignoniaceae ...

... und nicht z.B. um den "Golden Trumpet Tree" Handroanthus chrysotrichus (Syn.: Tabebuia chrysotricha) oder den "Goldbaum" = "Gelber Trompetenbaum" = "Golden Trumpet Tree" = "Yellow Ipe-Tree", Handroanthus chrysanthus (Syn.: Tabebuia chrysantha), auch nicht um einen In der Gattung Tabebuia verbliebenen gelbblühenden Vertreter wie den "Tree of Gold" = "Caribbean (Golden) Trumpet Tree", = "Silver Trumpet Tree", Tabebuia aurea (Syn.: Tabebuia caraiba/Handroanthus caraiba/Tecoma argentea/Tecoma aurea) und schon gar nicht um den "Gelber Trompetenbaum" = "Gelber Trompetenstrauch" = "Yellow Blls" = "Yellow Elder" Tecoma stans.

Tabebuia und Tecoma blühen im belaubten Zustand, T. aurea ist gar immergrün. Die laublos blühenden Handroanthus wären im Vergleich zu Roseodendron in der Blüte etwas schütterer.
Roseodendron passt auch sehr gut von der natürlichen Verbreitung und wird häufig angebaut, natürlich sind auch die anderen als Zierbäume außerhalb ihres ursprünglichen Verbreitungsgebietes zu finden.
Die Trennung einiger Gattungen, bzw. deren frühere Zusammenlegung führte zu zahlreichen, teils verwirrenden Synonymisierungen, das Nämliche gilt für die mehrfache Verwendung gleicher oder doch sehr ähnlicher Trivialnamen.


LG Spinnich :wink:
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 5988
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Re: Unterwegs in Costa Rica

Beitrag von baumlaeufer »

Gata hat geschrieben:
11 Feb 2020, 08:16
Sehr schön, möchte ich auch noch hin. :D
Nur die vielen Schlangen in den Ästen finde ich etwas beängstigend. Aber du warst ja sicher mit Guide unterwegs.

Hy Gata

natürlich waren wir teilweise mit Guide unterwegs, und haben da auch Schlangen gezeigt bekommen. Die - gelbe- Lanzenotter aber lag in einem Baum über unseren Köpfen direkt am Landungssteg in Tortuguero, als wir mit dem Boot dort ankamen. Keiner machte Anstalten , die umzusiedeln :wink:
Spinnich hat geschrieben:
11 Feb 2020, 18:23
......
Bei dem herrlich gelbblühenden Trompetenbaum (1.-tes Foto) handelt es sich nach meiner Einschätzung um den "Gold Tree" = "Primavera", Roseodendron donnell-smithii (Rose) Miranda (Syn.: Tabebuia donnell-smithii), Bignoniaceae ...

... und nicht z.B. um den "Golden Trumpet Tree" Handroanthus chrysotrichus (Syn.: Tabebuia chrysotricha) oder den "Goldbaum" = "Gelber Trompetenbaum" = "Golden Trumpet Tree" = "Yellow Ipe-Tree", Handroanthus chrysanthus (Syn.: Tabebuia chrysantha), auch nicht um einen In der Gattung Tabebuia verbliebenen gelbblühenden Vertreter wie den "Tree of Gold" = "Caribbean (Golden) Trumpet Tree", = "Silver Trumpet Tree", Tabebuia aurea (Syn.: Tabebuia caraiba/Handroanthus caraiba/Tecoma argentea/Tecoma aurea) und schon gar nicht um den "Gelber Trompetenbaum" = "Gelber Trompetenstrauch" = "Yellow Blls" = "Yellow Elder" Tecoma stans.

Tabebuia und Tecoma blühen im belaubten Zustand, T. aurea ist gar immergrün. Die laublos blühenden Handroanthus wären im Vergleich zu Roseodendron in der Blüte etwas schütterer.
Roseodendron passt auch sehr gut von der natürlichen Verbreitung und wird häufig angebaut, natürlich sind auch die anderen als Zierbäume außerhalb ihres ursprünglichen Verbreitungsgebietes zu finden.
Die Trennung einiger Gattungen, bzw. deren frühere Zusammenlegung führte zu zahlreichen, teils verwirrenden Synonymisierungen, das Nämliche gilt für die mehrfache Verwendung gleicher oder doch sehr ähnlicher Trivialnamen.

LG Spinnich :wink:
Hy Dieter

ich habe mal Roseodendron donnell-smithii bei Google eingegeben und dann nach Bildern gefiltert. Das macht das ganze aber noch undurchsichtiger, erscheint doch dort mehrfach die Bezeichnung Tabebuia Donnell Smithii :shock: .

Nun gut, noch habe ich meinen Vortrag noch nicht in Arbeit, wir können uns Zeit lassen bei der exakten Bestimmung :lol: . Ein Foto füge ich noch mal bei, bei dem die Blüten besser zu erkennen sind.

Baumlaeufer
Dateianhänge
P3080075klein1200.jpg
P3080075klein1200.jpg (103.99 KiB) 57 mal betrachtet
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Spinnich
Beiträge: 2291
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Re: Unterwegs in Costa Rica

Beitrag von Spinnich »

Wie gesagt, wird noch häufig das synonym Tabebuia (und ältere) für die beiden ausgegliederten Gattungen verwendet.

siehe auch Hinweise zur Differnzierung:

https://en.wikipedia.org/wiki/Tabebuia
..."Unlike Roseodendron, the calyx of Tabebuia is always distinctly harder and thicker than the corolla. Tabebuia always has a dichotomously branched inflorescence; never a central rachis as in Roseodendron. Some species of Tabebuia have ribbed fruit, but not as conspicuously so as the two species of Roseodendron."

und Description:
https://en.wikipedia.org/wiki/Roseodendron

Zum Vergleich:
https://www.inaturalist.org/taxa/284696 ... ll-smithii
http://www.botany.hawaii.edu/faculty/carr/page24.htm
https://www.manzanillosun.com/primavera-tree/
https://thegreensshop.com/tienda/index. ... &id_lang=1
http://math.hawaii.edu/~dale/myers/flow ... postb.html
Gold Tree

LG Spinnich :)
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Antworten