Wochenendrätsel 10

Hier findet ihr Platz für sonstige Themen

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Wochenendrätsel 10

Beitrag von tormi »

Hallo,
eine kleine Rätselrunde. Welche Gehölz ist das?
Viel spass und LG Nalis
Dateianhänge
Sandweiler 08 04 07.a..JPG
Sandweiler 08 04 07.a..JPG (53.57 KiB) 8454 mal betrachtet

wolfachim_roland
Beiträge: 5605
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland »

Bevor Wolfgang aus dem Urlaub zurück ist und es sofort erkennt, sage ich schnell einmal: Zypressengewächs!

Wolf
Wolf Roland

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

:D ,
ehrlich gesagt, ich hätte nicht nach diesem Gehölz gefragt wenn Wolfgang da gewesen wäre :mrgreen:
Aber Zypressengewächs ist goldrichtig.
Dateianhänge
Sandweiler 18 04 07.JPG
Sandweiler 18 04 07.JPG (39.58 KiB) 8430 mal betrachtet

Andreas75
Beiträge: 3975
Registriert: 13 Dez 2004, 00:17

Beitrag von Andreas75 »

Ich verfeinere mal in Richtung Chamaecyparis.

Grüße, Andreas

deutsche aishe
Beiträge: 421
Registriert: 06 Sep 2006, 17:16
Wohnort: Berlin Wilmersdorf

Beitrag von deutsche aishe »

Ich tippe auf Cupressaceae / Thuja orientalis , aber es kann auch wie Andreas meint Chamaecyparis sein.

Schaun wa mal...
LG, Sabine

Unkraut ist die Opposition der Natur gegen die Regierung der Gärtner.

- Oskar Kokoschka - Bild

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

Hallo,
Cupressaceae stimmt.
Thuja und Chama nein
LG Nalis

wolfachim_roland
Beiträge: 5605
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland »

Thujopsis??
Wolf
Wolf Roland

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

auch nicht,
heimisch (ua) an den Westhängen des Kaskaden-Gebirges und der Sierra Nevada.

wolfachim_roland
Beiträge: 5605
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland »

Letzter Versuch, bevor wir ins Schwalm-Nette Gebiet aufbrechen:
Sequoiadendron

Wolf
Wolf Roland

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

auch nicht,
dieser Baum wurde 1846 von JC Frémont entdeckt und 1853 nach Europa eingeführt. Vor den Eiszeiten war er bereits in unseren Braunkohlewäldern vertreten.
LG Nalis
@Wolf, wünsche einen schönen Aufenthalt.
Dateianhänge
Sandweiler 07 06 07.JPG
Sandweiler 07 06 07.JPG (42.47 KiB) 8397 mal betrachtet

wolfachim_roland
Beiträge: 5605
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland »

Hallo Tormi:

meine Internet-Recherchen haben ergeben, daß JC Fremont auf seinen vielen Expeditionen in den Westen alles nur Erdenkliche entdeckt hat: geologische Formationen, versteinerte Wälder, jede Menge Pflanzen...
Alles Mögliche ist nach ihm benannt: ein Verwaltungsbezirk, Schulen, Pflanzen.
So komme ich jedenfalls nicht dahinter.
Könnte es ein Juniperus sein?

Wolf
Wolf Roland

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

Hallo,
übersetzt man den Gattungsname ins deutsche würde dieser 15-30m hoher Baum 'schöne Zeder' heissen.
Juniperus ist es nicht
Dateianhänge
Gaalgebierg 04 04 07.c.JPG
Gaalgebierg 04 04 07.c.JPG (64.58 KiB) 8333 mal betrachtet

Andreas75
Beiträge: 3975
Registriert: 13 Dez 2004, 00:17

Beitrag von Andreas75 »

Also doch, Calocedrus decurrens...

Grüße, Andreas

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

Jaaa, Andreas ist der grösste :D :D ,
Calocedrus decurrens, die kalifornische Fluss- oder Weihrauch-Zeder.
Beheimatet im pazifischen Nordamerika, Oregon und Kalifornien. Auf nährstoffreichen, frischen, feuchten aber gut drainierten sandigen oder reinen Lehmböden.
'kalos' = griech. und bedeutet: schön.
Schöner Säulenförmiger Nadelbaum für Einzelstellung oder kleine Gruppen.
Mit ihren goldgelben Zweigen ist C. decurrens 'Aureovariegata' eine wundervolle Alternative für fast jeden Garten.
Danke fürs mitmachen
LG Nalis

Brötchen
Beiträge: 1191
Registriert: 18 Mär 2007, 14:31
Wohnort: Hahnbach

Beitrag von Brötchen »

Hallo
ich hätte es jetzt auch lösen können.

Grüße Martin

Antworten