Fagus sylvatica Asplenifolia

Hier findet ihr Platz für sonstige Themen

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Roseo-Marginata
Beiträge: 997
Registriert: 22 Mai 2007, 22:14
Wohnort: Düsseldorf

Fagus sylvatica Asplenifolia

Beitrag von Roseo-Marginata »

Hier ein Foto der Farnblättrigen Rotbuche aus Park Heltorf. Ziemlich ungewöhnlich, finde ich. Deshalb hier ein paar Fotos. Wenn jemand 'Asplenifolia' noch vertiefen könnte - kommt das anderswo auch vor, bezeichnet es diese Blattform? - würde mich das interessieren.
Dateianhänge
DSCF0679.JPG
DSCF0679.JPG (77.8 KiB) 10187 mal betrachtet
DSCF0678.JPG
DSCF0678.JPG (107.49 KiB) 10187 mal betrachtet
DSCF0676.JPG
DSCF0676.JPG (66.96 KiB) 10187 mal betrachtet
DSCF0675.JPG
DSCF0675.JPG (119.05 KiB) 10187 mal betrachtet
LG Roseo

Andreas75
Beiträge: 3977
Registriert: 13 Dez 2004, 00:17

Beitrag von Andreas75 »

Hallo!

Ich habe hier eine Farnblättrige Schwarzerle, standhaft im Tierpark Berlin- Friedrichsfelde, unweit des Flamingoteiches und am Graben der Kamelwiese.
Sie war als Alnus glutinosa 'Asplenifolia' ausgezeichnet (vor drei Jahren), inzwischen ist Schild wohl verschwunden...

Grüße, Andreas
Dateianhänge
100_1977a.jpg
100_1977a.jpg (172.64 KiB) 10184 mal betrachtet

wolfram
Beiträge: 3419
Registriert: 03 Mai 2007, 16:59

Beitrag von wolfram »

Hallo Rosea,
obwohl die lateinischen, besser wissenschaftlichen Namen, meist recht treffend irgendwelche charakteristischen Merkmale bezeichnen, gibt es auch irreführende Namen oder unklar zu deutende.
So ist es auch bei der Bezeichnung aspleniifolia. Asplenium ist eine Farngattung mit deutschem Namen Streifenfarn. Ich habe aber keine Art gefunden, die in Verbindung zu bringen wäre mit der Buchen-Form. Man hat sich deshalb in der deutschen Benennung mit der Übersetzung zu "Farnblättrig" beholfen. Was ich sagen will ist, daß man sich hüten sollte vom Namen auf das Aussehen einer Pflanze zu schließen, ganz besonders bei deutschen Namen. Zumindest ist Skepsis angebracht. Für die Buchenform hätte man besser einen anderen wiss. Namen suchensollen.
Noch Fragen :?:
Viele Grüße
Wolfram

Cryptomeria
Beiträge: 9456
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Man könnte auch sagen Streifenfarnblättrige Buche. Wer von den vielen Streifenfarnen für den Namen herhalten musste - keine Ahnung, denn nur wenige Arten ( z.B. Nördlicher Str. , oder Zerteilter Str. ) haben annähernd zerschlitzte bzw. geschlitzte, länglich lineatische Blätter. Alle anderen ( Brauner, Grüner, Braungrüner Str. usw. ) passen vom Blatt nicht.

Es gibt übrigens noch etliche Buchen, die ähnliche Blätter haben ( "Incisa", "Comptoniifolia", auch die Auslese" Mercedes".)

Viele Grüße

Wolfgang

Cryptomeria
Beiträge: 9456
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Hier haben laut Literatur auch etliche Biologen zwischen 1804 und 1865 zur Namensgebung beigetragen. So bezieht sich z.B. Dumont de Courset 1811 mit Fagus Feuilles de Ceterach auf den dem Streifenfarn sehr ähnlichen Milzfarn ( Ceterach officinarum).

Wolfgang

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

Unter den unzähligen Buchen-Sorten gibt es auch die 'Laciniata'.
Sie wurde 1795 zum ersten mal beschrieben.
LG Nalis

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

Die Alnus die Kiefer uns zeigt ist wahrscheinlich eine Alnus glutinosa 'Imperialis' deren Lappen sind schmal, tief eingeschnitten, meist ganzrandig, oder eine Alnus incana 'Laciniata' deren Lappen sind ungleich gross, tief eingeschnitten und gezähnt.
Auf dem Bild nicht eindeutig zu erkennen. Da muss Andreas wohl noch mal zur Kamelwiese :wink: .Eine A. glutinosa 'Asplenifolia' konnte ich nicht finden.
LG Nalis

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 6070
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan »

Hallo Nalis,
ich lese in Roloff/Bärtels (Flora der Gehölze) die Beschreibungen von Alnus glutinosa 'imperialis', Alnus glutinosa 'laciniata' und Alnus incana 'laciniata'.
Nach den dortigen Beschreibungen entspricht Kiefers Bild für mich auch eher der A.g. 'imperialis'. Mit A.g. 'asplenifolia' war ja vielleicht auch die A.g. 'laciniata' gemeint - deshalb stelle ich mir die Frage: wie kann ich denn A. glutinosa 'laciniata' ("nicht so tief eingeschnitten [wie imperialis]", Lappen meist ungezähnt) und A. incana 'laciniata' (Lappen gezähnt) sicher unterscheiden?
Der konkrete Anlass meiner Frage ist, daß ich vor 4 Wochen in Luxemburg (sic!) einen genau solchen Baum gesehen habe, bei dem ich rätsele (ich habe kein Foto sondern kann ggf. noch ein getrocknetes Blatt scannen).
Gruß, Stefan

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

Hallo Stefan,
du warst in Luxemburg? Hoffentlich hat es dir gefallen. Wo hast du denn diesen Baum gesehen? Ich habe den noch nicht in meiner Bilderdatei.

Die Blattlappen von Alnus glutinosa 'Lacinata' sind mehr oder weniger glatt dh nicht gezähnt. Die von Alnus incana 'Lacinata' sind deutlich geszähnt.
Gebe mal bei Google Bilder die beiden ein, dort kannst du die Unterschiede gut erkennen.

LG Nalis

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 6070
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan »

Hallo Nalis,
das habe ich mir gedacht, daß Du hellhörig wirst - ich muß Dich leider enttäuschen: ich habe mich ca. 1 Stunde im Staat Luxemburg aufgehalten, auf der Autobahn von Lüttich Richtung Südfrankreich - vom Land selbst oder der Stadt habe ich leider nichts gesehen!.
Den bewußten Baum habe ich auf einer Autobahnrastätte gesehen (wenn ich das richtig sehe, gibt's an der E25 / A6 nur eine). Dort gibt es einen sehr schön angelegten Picknickbereich und Spielplatz; in dieser Anlage standen mehrere Alnus g. 'laciniata' / A. incana 'laciniata (??).
Ich habe Blätter mitgenommen und sie nur mittelprächtig pressen können, Bilder von ihnen in der Anlage.
Nach der Länge der Lappen vielleicht doch A.g. 'imperialis' ?
Gruß, Stefan
Dateianhänge
scan 4d8.jpg
scan 4d8.jpg (64.8 KiB) 9985 mal betrachtet
scan 4d7.jpg
scan 4d7.jpg (55.26 KiB) 9985 mal betrachtet

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

Hallo Stefan,
dann warts du ja länger auf dem Rastplatz 'Aire de Capellen' wie man Zeit braucht um das ganze Land zu durchqueren. Es gibt aber noch einige schönere Plätze hier im Land. :wink:

Was deine Blätter angeht denke ich dass es 'A. glutinosa 'Laciniata' ist. Die Lappen von 'Imperialis' sind tiefer ausgeschnitten und sind in der Regel auch spitzer.
Ich werde aber bei Gelegenheit mal dort vorbeischauen, ist ja nicht weit.
LG Nalis

Roseo-Marginata
Beiträge: 997
Registriert: 22 Mai 2007, 22:14
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Roseo-Marginata »

Mein Thread, den ich als Fagus Thread angelegt hatte, ist unmerklich zu einem Alnus Thread geworden. :-)
Aber es ging mir ja auch um die Farnblättrigkeit, die man manchmal als Laciniata bezeichnet.
Bleibt mir zu ergänzen, dass ein anderes Baumexemplar, das ich hier schonmal vorgestellt habe, die Linde aus dem Lantz'schen Park höchstwarscheinlich eine Tilia platyphyllos Laciniata ist.
LG Roseo

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

Hallo,
ich hoffe du entschuldigst Roseo, ich bringe nochmal die Erle zur Rede. Ich konnte es nicht lassen und bin heute mittag zu dem Autobahnrastplatz gefahren um diese geschlitztblättrige Erlen zu sehen. Ich denke dass es sich tatsächlich um 'Laciniata' (dann passt es auch hierher :wink: ) handelt.
LG Nalis

wolfachim_roland
Beiträge: 5605
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland »

Da will ich doch auch die geschlitztblättrige Kastanie von Heltorf zeigen:
viewtopic.php?p=13151#13151

Wolf
Wolf Roland

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 6070
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan »

Hallo Nalis,
ich erkenne den Spielplatz und die Baum wieder;
ich bewundere Deinen Einsatz, "mal eben" dorthin zu fahren!
Danke für Deine Besätitigung.
Dann kann ich meine Blätter jetzt beschriften - ich bin damit jetzt doch wieder bei der ersten Idee nach Beschreibung Roloff/Bärtels angekommen.
Zunächst war ich allerdings völlig ratlos gewesen!
Wenn ich nicht die Früchte an den Bäumen gesehen hätte, wäre ich vermutlch nie auf die Idee gekommen, über Alnus nachzudenken! (Die ganzen laciniata-Formen sind vor allem dazu da, uns in die Irre zu führen)
Gruß, Stefan

Antworten