WER 319

Baumrätsel

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

menkontre
Beiträge: 607
Registriert: 25 Aug 2008, 17:46
Wohnort: Schwarzwald und Haiti

WER 319

Beitrag von menkontre »

Hallo zusammen, diesmal geht es um ein Gehölz, das noch nicht so oft bei Baumkunde erwähnt wurde. Leider fehlen mir Früchte, aber ihr kriegt es ALLE auch so raus, weil ich nach und nach ganz viele Tipps geben und einige Fotos zeigen werde. Auch wenn der Unbekannte selten ist, hat er doch so viele markante Merkmale, dass es bei JEDEM von Euch bis Montag ein eindeutiges AHA geben müsste, auch wenn ihr sonst eher andere Schwerpunkte habt.

Hier erst einmal eine aufbrechende Knospe……

Lösungsvorschläge bitte per PN
Dateianhänge
1.jpg
1.jpg (30.72 KiB) 3094 mal betrachtet

menkontre
Beiträge: 607
Registriert: 25 Aug 2008, 17:46
Wohnort: Schwarzwald und Haiti

Beitrag von menkontre »

Inzwischen ist es schon etwas weiter……
Dateianhänge
2.jpg
2.jpg (30.21 KiB) 3087 mal betrachtet

menkontre
Beiträge: 607
Registriert: 25 Aug 2008, 17:46
Wohnort: Schwarzwald und Haiti

Beitrag von menkontre »

Cercidiphyllum japonicum ist noch nicht richtig.

menkontre
Beiträge: 607
Registriert: 25 Aug 2008, 17:46
Wohnort: Schwarzwald und Haiti

Beitrag von menkontre »

Vielleicht sieht man auf dem folgenden Bild besser, um was für Pflanzenteile es sich bei den rötlichen Elementen handelt.
Dateianhänge
2a.jpg
2a.jpg (39.51 KiB) 3081 mal betrachtet

menkontre
Beiträge: 607
Registriert: 25 Aug 2008, 17:46
Wohnort: Schwarzwald und Haiti

Beitrag von menkontre »

......aber wenn ihr meint, dass als nächstes die Blüten kommen..... die sind auf später verschoben. Lieber erst einmal ein älteres Blättchen.
Dateianhänge
3.jpg
3.jpg (67.94 KiB) 3074 mal betrachtet

menkontre
Beiträge: 607
Registriert: 25 Aug 2008, 17:46
Wohnort: Schwarzwald und Haiti

Beitrag von menkontre »

Dirca palustris ist es auch nicht. Ich freue mich aber sehr über solche ausgefallenen Vorschläge. Ich musste erst einmal nachsehen, was das ist, und bin nun auch schlauer. Es kommen heute noch mehr Bilder.

menkontre
Beiträge: 607
Registriert: 25 Aug 2008, 17:46
Wohnort: Schwarzwald und Haiti

Beitrag von menkontre »

Das Blättchen kann man natürlich auch umdrehen.
Dateianhänge
4.jpg
4.jpg (52.28 KiB) 3064 mal betrachtet

menkontre
Beiträge: 607
Registriert: 25 Aug 2008, 17:46
Wohnort: Schwarzwald und Haiti

Beitrag von menkontre »

Willi/Paulownia hat die wenigen bisher gelieferten Merkmale perfekt analysiert und ist ganz dicht dran. Mehr kann man zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht rauskriegen. Hervorragend.

Den weißen Knubbel am rechten Bildrand hat Willi als Pulvinus identifiziert und damit die in Frage kommenden Gehölze auf zwei mögliche Gattungen eingegrenzt. Das ist professionelle angewandte Botanik. Ein Pulvinus ist eine Art Pflanzengelenk, das über Turgoränderungen Bewegungen ermöglicht. Bekannt z.B. das Zusammenklappen der Blättchen bei Mimosen. Aber eine Mimose ist dies hier natürlich nicht.
Zuletzt geändert von menkontre am 12 Apr 2017, 23:04, insgesamt 1-mal geändert.

menkontre
Beiträge: 607
Registriert: 25 Aug 2008, 17:46
Wohnort: Schwarzwald und Haiti

Beitrag von menkontre »

Letzter Beitrag des Tages: Ein Foto, das den Kreis der in Frage kommenden Pflanzen erheblich einengt.
Dateianhänge
5.jpg
5.jpg (42.3 KiB) 3026 mal betrachtet

menkontre
Beiträge: 607
Registriert: 25 Aug 2008, 17:46
Wohnort: Schwarzwald und Haiti

Beitrag von menkontre »

Und nun ist auch Bee mit viel botanischem Wissen ganz in die Nähe des Gesuchten vorgestoßen. Mit so wenig Angaben ist das wirklich eine beachtliche Leistung.

...... und kurz danach hat sie sich für die richtige Gattung und Art entschieden. Wunderbar, daß es am ersten Tag schon jemand geschafft hat. Tolle Recherche.

menkontre
Beiträge: 607
Registriert: 25 Aug 2008, 17:46
Wohnort: Schwarzwald und Haiti

Beitrag von menkontre »

Die griechische Baumschlinge, Periploca graeca, ist es leider nicht, obwohl es durchaus informativ ist, andere Kletterpflanzen zu vergleichen.

Wenn ich „Blättchen“ sagte, dann nicht nur zur Verniedlichung. Es gibt natürlich auch Blätter, hier im Austrieb.

Wenn man genau hinsieht, kann man bereits auf dem zweiten Bild erkennen, daß die Blätter entweder geteilt, oder zumindest tief gelappt sein müssen. Ich hoffe ihr verzeiht mir diese Irreführung, aber es soll ja spannend bleiben.
Übrigens, ich will Euch mit diesem Bild nicht auch noch reinlegen: Es sieht nur scheinbar gegenständig aus.
Dateianhänge
6.JPG
6.JPG (66.44 KiB) 3004 mal betrachtet

menkontre
Beiträge: 607
Registriert: 25 Aug 2008, 17:46
Wohnort: Schwarzwald und Haiti

Beitrag von menkontre »

Jetzt hat auch Frank die Parallelen zu bereits häufiger gezeigten Pflanzen erkannt und ist in der richtigen Familie gelandet. Da ich bisher noch keinerlei Eselsbrücken geliefert habe, sind diese Annäherungen rein auf den versierten Umgang mit Botanik zurückzuführen.

menkontre
Beiträge: 607
Registriert: 25 Aug 2008, 17:46
Wohnort: Schwarzwald und Haiti

Beitrag von menkontre »

Bei der Anzahl der Blättchen pro Blatt kann man sich nicht so genau festlegen. Ich habe 3 bis 7 gezählt.
Dateianhänge
7.JPG
7.JPG (85.81 KiB) 2979 mal betrachtet

menkontre
Beiträge: 607
Registriert: 25 Aug 2008, 17:46
Wohnort: Schwarzwald und Haiti

Beitrag von menkontre »

Toll, jetzt habe ich noch zwei komplette Lösungen von Frank und Willi, die mit gekonnter Bestimmungsarbeit zur richtigen Pflanze gefunden haben. Ich freue mich auch über die vielen PN's und nehme auch gerne erste vage Verdachtsmomente entgegen, z.B. zur Familie.

menkontre
Beiträge: 607
Registriert: 25 Aug 2008, 17:46
Wohnort: Schwarzwald und Haiti

Beitrag von menkontre »

Soeben hat Dieter/Spinnich die richtige Familie genannt, obwohl es ja immer noch nicht einfach ist.



Es geht weiter auf Seite 2.
Zuletzt geändert von menkontre am 13 Apr 2017, 15:02, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten