Hutebuche bei Oberbach, Register-Nr.: 4763

Diskutiere über alte und bemerkenswerte Bäume, die Du gesehen oder fotografiert hast. Hier kannst Du auch Fragen zum Baumregister stellen.

Moderatoren: Klaus Heinemann, baumlaeufer

Antworten
Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 3418
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: Eschwege

Hutebuche bei Oberbach, Register-Nr.: 4763

Beitrag von Klaus Heinemann »

Hallo,

hier kommt die 2. Hutebuche bei Oberbach, die knapp 100 m südöstlich der Riesenbuche steht.
Sie ist einem vertikalen Drittel Pilzbefall zum Opfer gefallen,
um den Stamm herum wachsen ringförmig gewaltige Riesenporlinge (mit bis zu 70 cm Durchmesser)
Zwei weitere Drittel halten noch vital die Stellung.


BHU: 5,66 m
Höhe: ca. 23 m
Geodaten: N50 19.810 E9 54.019
Besuchsdatum: 12.09.2016

Schöne Grüße
Klaus
Dateianhänge
Habitus September 2016
Habitus September 2016
Oberbach-Buche2-7.jpg (204.11 KiB) 842 mal betrachtet
starker Stammfuß/Wurzelausläufer, Riesenporling
starker Stammfuß/Wurzelausläufer, Riesenporling
Oberbach-Buche2-6.jpg (212.57 KiB) 842 mal betrachtet
September 2016
September 2016
Oberbach-Buche2-5.jpg (219.37 KiB) 842 mal betrachtet
September 2016
September 2016
Oberbach-Buche2-4.jpg (204.98 KiB) 842 mal betrachtet
ein abgestorbenes Drittel
ein abgestorbenes Drittel
Oberbach-Buche2-3.jpg (215.32 KiB) 842 mal betrachtet
ringförmig um den Baum verteilte Riesenporlinge
ringförmig um den Baum verteilte Riesenporlinge
Oberbach-Buche2-2.jpg (195.21 KiB) 842 mal betrachtet
September 2016
September 2016
Oberbach-Buche2-1.jpg (213.57 KiB) 842 mal betrachtet

Rainer Lippert
Beiträge: 2813
Registriert: 19 Mai 2009, 17:56
Wohnort: Untererthal
Kontaktdaten:

Beitrag von Rainer Lippert »

Hallo,

bei dieser Buche hatte ich mal ein Erlebnis :roll: Vor ein paar Jahren wollte ich im Herbst zu den Buchen. Es ging kein Wind. Diese Buche steht ja innerhalb eines Elektozaunes, die Riesenbuche nicht. Ich bin um das eingezäunte Areal herumgelaufen, so dass ich dann auf der Rückseite war. Zwischen Buche und dem Wald. Ich habe überlegt, wie ich auf die andere Seite des Elektrozauns komme. Meistens versuche ich da untendurch zu kriechen. Weil es etwas Nass war, habe ich etwas gezögert und wollte dann doch erst weiter zur Riesenbuche. Kaum habe ich mich dazu entschlossen, hat es angefangt zu krachen. Ein recht großer Ast, etwa 20 cm Durchmesser und mehrere Meter länge ist bei der Buche runtergekracht und das eine Ende ist Stammnah auf der Seite zum Elektrozaun zum liegen gekommen. Wäre ich unter dem Zaun durchgegangen wäre ich genau in diesem Moment bei der Buche gewesen. ich war seit dem bestimmt schon drei oder viermal dort, aber da muss ich immer daran denken.

Die Buche wächst übrigens sehr langsam. 1997 habe ich 5,45 m gemessen. Bei meinem letzten Besuch im Jahr 2014 dann 5,61 m. In 17 Jahren also nur 16 cm. Ich kenne keine Buche die so langsam wächst.

Viele Grüße,

Rainer

Antworten