Stelzenlinde am Lindenplatz in Gutendorf, Register-Nr.: 675

Diskutiere über alte und bemerkenswerte Bäume, die Du gesehen oder fotografiert hast. Hier kannst Du auch Fragen zum Baumregister stellen.

Moderatoren: Klaus Heinemann, baumlaeufer

Antworten
Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 3280
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: Eschwege

Stelzenlinde am Lindenplatz in Gutendorf, Register-Nr.: 675

Beitrag von Klaus Heinemann »

Hallo,

Die Stelzenlinde in Gutendorf ist eine alte, geleitete Winterlinde,
deren verbliebene Äste die Form eines Spalierbaumes ergeben.
Die beiden anderen Seiten sind ohne starke Äste - zur Straßenseite
hin ist ein Teil des Stammes weggebrochen, im Innern hat eine Luftwurzel
mittlerweile einen neuen Stamm gebildet.
Ein umlaufender Eisenring ist teilweise überwallt, stellenweise tief eingewachsen.
Die auf der Oberseite hohlen Hauptäste wirken wie mächtige Rinnen.
Es sind zahlreiche junge Triebe nach oben geschossen.


BHU: 6,21 m (Taille bodennah 5,12 m)
Höhe: ca. 10 m
Geodaten: N50 55.184 E11 12.831
Besuchtdatum: 15.03.2016


Schöne Grüße
Klaus
Dateianhänge
Habitus März 2016
Habitus März 2016
Gutendorf-Winterlinde-8.jpg (39.52 KiB) 809 mal betrachtet
Vorderseite
Vorderseite
Gutendorf-Winterlinde-7.jpg (53.4 KiB) 809 mal betrachtet
Rückseite
Rückseite
Gutendorf-Winterlinde-6.jpg (57.31 KiB) 809 mal betrachtet
März 2016
März 2016
Gutendorf-Winterlinde-5.jpg (47.53 KiB) 809 mal betrachtet
März 2016
März 2016
Gutendorf-Winterlinde-4.jpg (55.51 KiB) 809 mal betrachtet
Eisengürtel
Eisengürtel
Gutendorf-Winterlinde-3.jpg (52.3 KiB) 809 mal betrachtet
Stützen
Stützen
Gutendorf-Winterlinde-2.jpg (55.86 KiB) 809 mal betrachtet
eingewachsenes Eisen
eingewachsenes Eisen
Gutendorf-Winterlinde-1.jpg (44.98 KiB) 809 mal betrachtet

Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 3280
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: Eschwege

Re: Stelzenlinde am Lindenplatz in Gutendorf, Register-Nr.: 675

Beitrag von Klaus Heinemann »

Eine Aktualisierung der alten, geleiteten Linde kommt von Herrn Gerhard Wurmstich, dem Ortschronisten.
Er hat von einer Baumpflege im November 2109 berichtet und auch einige Fotos beigesteuert.
Dafür ein Dankeschön!

Gruß Klaus
Dateianhänge
nach dem Rückschnitt im November 2019
nach dem Rückschnitt im November 2019
2019-11-13_nach Rückschnitt.jpg (987.8 KiB) 180 mal betrachtet
Anfang August 2020, mit neu gestaltetem Lindenplatz
Anfang August 2020, mit neu gestaltetem Lindenplatz
2020-08-03 Gdf Stelzenlinde_2.JPG (967.57 KiB) 180 mal betrachtet
August 2020
August 2020
2020-08-03 Gdf Stelzenlinde_3.JPG (1000.81 KiB) 180 mal betrachtet
irgendwann reduziert sich alles
auf seinen tatsächlichen Wert

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 6810
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Re: Stelzenlinde am Lindenplatz in Gutendorf, Register-Nr.: 675

Beitrag von baumlaeufer »

Am Beispiel der Tanzlinden in Leeden hatte ich auch scho mal über die merkwürdige Schnittform aufgeregt. Bis der Chef vom Grüner Zweig- Olli Tiedemann- mir erklärt hat, warum so viel stehen bleibt.

Baumlaeufer
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 3280
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: Eschwege

Re: Stelzenlinde am Lindenplatz in Gutendorf, Register-Nr.: 675

Beitrag von Klaus Heinemann »

Bis der Chef vom Grüner Zweig- Olli Tiedemann- mir erklärt hat, warum so viel stehen bleibt.
Was hat er gesagt? Herr Wurmstich fragt sich dasselbe
Dennoch denke ich, die Stelzenlinde müsste soweit zurück
geschnitten werden, dass die senkrechten Äste (fast) komplett weg sind, wie bei einer Kopfweide.
Oder sehe ich das falsch?
Gruß Klaus
irgendwann reduziert sich alles
auf seinen tatsächlichen Wert

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 6810
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Re: Stelzenlinde am Lindenplatz in Gutendorf, Register-Nr.: 675

Beitrag von baumlaeufer »

Klaus Heinemann hat geschrieben:
10 Aug 2020, 09:48
Bis der Chef vom Grüner Zweig- Olli Tiedemann- mir erklärt hat, warum so viel stehen bleibt.
Was hat er gesagt? Herr Wurmstich fragt sich dasselbe
Dennoch denke ich, die Stelzenlinde müsste soweit zurück
geschnitten werden, dass die senkrechten Äste (fast) komplett weg sind, wie bei einer Kopfweide.
Oder sehe ich das falsch?
Gruß Klaus
Damit die Linde aus Wachstumsgründen im folgenden Jahr ausreichend Fotosynthese machen kann, schneidet man in einem Jahr nicht alles zurück. Sinnvoll ist aber dann auch der weitere /restliche Schnitt in einem der nächsten beiden Jahre. Kostet allerdings mehr Zeit und auch Geld :o
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Antworten