Toreiche in Dausenau, Register-Nr.: 1601 - RP

Diskutiere über alte und bemerkenswerte Bäume, die Du gesehen oder fotografiert hast. Hier kannst Du auch Fragen zum Baumregister stellen.

Moderatoren: Klaus Heinemann, baumlaeufer, JoachimSt

Antworten
Rainer Lippert
Beiträge: 3140
Registriert: 19 Mai 2009, 17:56
Wohnort: Untererthal
Kontaktdaten:

Toreiche in Dausenau, Register-Nr.: 1601 - RP

Beitrag von Rainer Lippert »

Hallo,

bei der Toreiche handelt es sich meines Erachtens um eine schöne Eiche mit tollem Standort. Sie steht an einem Steilhang am Ufer der Lahn, in der Nähe der Stadtmauer mit Torturm. Im letzten Jahr hat sich bei der Eiche einiges getan. Um den unterhalb des Baumes vorbeiführenden Weges vor herabstürzenden Ästen zu schützen, wurde eine Gitterkonstruktion als Überdachung des Weges gebaut. So konnte die Zukunft der Eiche gesichert werden. Der Umfang lässt sich am Steilhang recht schwer messen. Den BHU habe ich im Juli 2014 mit 8,10 m gemessen. Der Taillenumfang beträgt 8,04 m. Die Höhe habe ich mit 19 m gemessen. Weil ich den Baum und den Standort so schön finde, gibt es ein paar Bilder mehr :wink:

Viele Grüße,

Rainer
Dateianhänge
Dausenau, 10.jpg
Dausenau, 10.jpg (241.95 KiB) 2320 mal betrachtet
Dausenau, 9.jpg
Dausenau, 9.jpg (243.38 KiB) 2320 mal betrachtet
Dausenau, 8.jpg
Dausenau, 8.jpg (242.36 KiB) 2320 mal betrachtet
Dausenau, 7.jpg
Dausenau, 7.jpg (208.17 KiB) 2320 mal betrachtet
Dausenau, 6.jpg
Dausenau, 6.jpg (241.75 KiB) 2320 mal betrachtet
Dausenau, 5.jpg
Dausenau, 5.jpg (281.6 KiB) 2320 mal betrachtet
Dausenau, 4.jpg
Dausenau, 4.jpg (268.38 KiB) 2320 mal betrachtet
Dausenau, 3.jpg
Dausenau, 3.jpg (231.01 KiB) 2320 mal betrachtet
Dausenau, 2.jpg
Dausenau, 2.jpg (191.75 KiB) 2320 mal betrachtet
Dausenau, 1.jpg
Dausenau, 1.jpg (169.65 KiB) 2320 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Rainer Lippert am 17 Feb 2016, 19:09, insgesamt 1-mal geändert.

Andreas75
Beiträge: 4038
Registriert: 13 Dez 2004, 00:17

Beitrag von Andreas75 »

Aktualisiert...

Wenn ich Baumläufers nur drei Jahre ältere Bilder da so sehe, ist das ja mal wieder ein ganz klassischer Fall von Verschlimmbesserung des Stadtbildes, oder?
So die stattgefundenen Bauarbeiten rund um den Baum. Vor allem frage ich mich, was die Verantwortlichen wohl denken, was so ein dicker Eichenast wiegt, da so ein freischwebendes, nur von so niedlichen Stahlseilchen gehaltenes Überdach über den Weg zu pfriemeln.
Wenn da nur ein dicker Ast draufknallt, klappt das doch sofort zusammen... Wieso haben sie das Gitter denn zum Wasser hin nicht auf zwei solide, einbetonierte Pfosten gesetzt?

Gabi Paubandt
Beiträge: 1444
Registriert: 17 Mär 2008, 20:43
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Beitrag von Gabi Paubandt »

Ich habe das "Ding" schon im Hintergrund auf Bildern gesehen, aber ich sehe hier doch das ganze Ausmaß. Das Gitter verschandelt vor allem den Ausblick auf diesen markanten Wurzelauslauf auf der Lahnseite. Wirklich schade. Dann hätte man vielleicht doch den Weg ganz sperren sollen. Wie ich mich erinnere, geht der Radweg sowieso auf der anderen Flußseite weiter.
Gruß Gabi

Rainer Lippert
Beiträge: 3140
Registriert: 19 Mai 2009, 17:56
Wohnort: Untererthal
Kontaktdaten:

Beitrag von Rainer Lippert »

Hallo zusammen!

Ich habe mal einen Artikel darüber gelesen. Also den Weg kann man nicht sperren, da er nicht Eigentum der Gemeinde ist, sondern dem Wasser- und Schifffahrtsamt gehört und von denen als Betriebsweg genutzt wird. Die Verkehrssicherheit war durch die Eiche nicht mehr gegeben. Es ging also darum, entweder die Krone vollständig zu entfernen, oder dieses Ding da hinzubauen. Das ganze ging schon über Jahre. Bereits 2008 hatte das Wasser- und Schifffahrtsamt die Gemeinde angeschrieben, dass diese für die Verkehrssicherheit der Eiche zuständig seien. Und der Betriebsweg eben auch von Touristen genutzt werde, die durch herabfallende Äste gefährdet seien. Wenn es also ganz dumm gelaufen wäre, stünde die Eiche heute nicht mehr. So gesehen, muss man froh über dieses Ding sein :wink: Klar, schön ist es nicht. Und ob es dann auch tatsächlich einen dicken Ast aushält?

Viele Grüße,

Rainer

Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 3960
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: Eschwege

Aktualisierung 2017

Beitrag von Klaus Heinemann »

Im Juni sind wir nun auch bei der kolossalen Eiche vorbeigeradelt, die Gelegenheit für eine Messung war günstig - da man oben über das Gitter gehen kann...
Ich habe Rainers 8,04 m intern vermerkt und auf 8,09 m erhöht, das sind rund 1,7 cm/Jahr Zuwachs.
Im Registereintrag habe ich eine Beschreibung zugefügt:
Die Öffnungen im hohlen Stamm sind mit kräftigen Eisengittern verschlossen, auf der Hangoberseite mit dem eingearbeiteten Schriftzug "1000 Jahre".
Das von verschiedenen Experten vermutete Alter liegt bei 400-800 Jahren.
2014 wurde eine starkes Schutzgitter über den von der Eiche überragten Wegabschnitt am Lahnufer gebaut -
im November des selben Jahres erlangte sie den ersten Platz in einem Wettbewerb der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald.
Der gewaltige Stammfuß überspannt den Bereich von der "eine Etage" höher gelegenen Lahnstraße bis hinab zum Lahnufer.

Und noch 2 Fotos, um die Dimensionen des unteren Bereiches noch besser zu zeigen.

Gruß Klaus
Dateianhänge
Blick auf den Stammfuß und das Schutzgitter, Juni 2017
Blick auf den Stammfuß und das Schutzgitter, Juni 2017
Dausenau-1.jpg (88.98 KiB) 1300 mal betrachtet
Mit Radfahrer als Größenvergleich, 28.6.2017
Mit Radfahrer als Größenvergleich, 28.6.2017
Dausenau-3.jpg (97.4 KiB) 1300 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Klaus Heinemann am 19 Aug 2017, 22:41, insgesamt 1-mal geändert.

Kiefernspezi
Beiträge: 8564
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Wahnsinn, eine der interessantesten Eichen überhaupt. Wow!

LG

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 8316
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Re: Toreiche in Dausenau, Register-Nr.: 1601 - RP

Beitrag von baumlaeufer »

....die Toreiche in 56132 Dausenau steht im Rhein-Lahn-Kreis und nicht im Lahn-Dill-Kreis...

schrieb mit T.Heibel, ich hab`s im Register geändert.

Baumlaeufer

P.S Bin nach 3-wöchiger Reise wieder an Board !
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 8316
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Re: Toreiche in Dausenau, Register-Nr.: 1601 - RP

Beitrag von baumlaeufer »

Mal zurückgeblendet: 2011 ga es noch kein Gitter , als ich unter der markanten Eiche war
Dateianhänge
2011_0518 441.800.jpg
2011_0518 441.800.jpg (186.29 KiB) 179 mal betrachtet
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Benutzeravatar
JoachimSt
Beiträge: 1380
Registriert: 18 Apr 2020, 20:04
Wohnort: Harrislee bei Flensburg

Re: Toreiche in Dausenau, Register-Nr.: 1601 - RP

Beitrag von JoachimSt »

BILDERBUCH, sage ich nur. Tolles Ambiente. Gewaltiger Stammfuß.

Das Schutzgitter ist gut gemacht! Massive Eisenständer am Uferrand hätten das Bild dominiert. Durch dieses Gitter wird das schöne Gesamtbild des Ufers kaum beeinträchtigt, weder von fern, noch vom Uferweg aus. Nur direkt davor oder darunter stehend prägt es die Wahrnehmung. Vor wieviel Last es schützt, kann ich nicht beurteilen.

Die vielen guten Bilder möchte ich mit einigen noch nicht gezeigten Perspektiven ergänzen.

Grüße, Jo
Dateianhänge
Toreiche Dausenau (0).JPG
Toreiche Dausenau (0).JPG (687.05 KiB) 73 mal betrachtet
Toreiche Dausenau (7).JPG
Toreiche Dausenau (7).JPG (469.53 KiB) 73 mal betrachtet
Toreiche Dausenau (9).JPG
Toreiche Dausenau (9).JPG (811.18 KiB) 73 mal betrachtet
Ein Baum spiegelt das Sein. Er wandelt sich. Verändert stellt er sich selbst wieder her. Und bleibt immer der gleiche. (Indianische Weisheit)

Antworten