Mahé 150 --> Brucea javanica

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch ausserhalb Europa, z.B. Afrika, Asien gesehen, und möchtet ihn bestimmen, dann könnt ihr hier fragen.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Mahé 150 --> Brucea javanica

Beitrag von bee »

Inhaltsverzeichnis Rätselserie Mahé (Seychellen)


Liebe Baum- und Tropenpflanzenfreund'
die nächste Zahl, die ist so rund -
da mach' ich wieder einen Punkt -
oder - ist ein Komma nur gemeint?

Dieser Strauch, der war bis gestern
eher noch ein Fragezeichen!
Er ließ sich einfach nicht erweichen,
mir den Namen zuzuflüstern.

Ich dachte an dieses, ich dacht´ an das.
Doch ein Bild, das passt, ich im Netz nie fand,
so weit ich auch sah übern Tellerrand -
es gibt Familien, die ich vergaß...

Doch dann der Schlüssel, der wundersame,
den ich mal fand und hier auch nannte
endlich erst kam die Variante
und nicht mehr fern war so der Name!

Auch etwas noch zu diesem Strauch:
heimisch ist er nicht, wo ich ihn fand.
Im ganzen Land nicht wohlbekannt,
doch schon bei manchem (?) in Gebrauch.

Gerne wächst er an "gestörten" Orten,
aus Asien, richtig tropisch,
nicht so schön, doch medizinisch,
eben eine der "nützlichen Sorten".

Was ist denn das, was kann das sein?
Antwort wie immer im "Privaten",
das "Forum" kann hier weiter raten ...
ich lad zum Tüfteln herzlich ein!
Dateianhänge
x_150e.jpg
x_150e.jpg (24.6 KiB) 2542 mal betrachtet
x_150d.jpg
x_150d.jpg (41.55 KiB) 2542 mal betrachtet
x_150c.jpg
x_150c.jpg (26.83 KiB) 2542 mal betrachtet
x_150b.jpg
x_150b.jpg (51.53 KiB) 2542 mal betrachtet
x_150a.jpg
x_150a.jpg (57.53 KiB) 2542 mal betrachtet
Zuletzt geändert von bee am 10 Okt 2014, 20:42, insgesamt 2-mal geändert.
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo,

mit Schlüssel, wundersam meinte ich diesen hier:
PDF
Obwohl die gesuchte Pflanze nicht neotropisch ist, kommt dort die Familie in die Auswahl (von 5...) :roll: .

Man kann auch eine unserer "Bestimmungsbibeln", ich meine den Fitschen, ausnahmsweise hier bei einer Tropenpflanze zur Hand nehmen.

Man kommt natürlich da nicht auf die Gattung oder Art.
Aber: ganz gradlinig kommt man zu einer Gattung einer Familie, die ich (und nicht nur ich) als erstes vermutete.
Die ist es aber nicht.
Sucht man im Umfeld - auch in dem man den Blattrand etwas variabler setzt, sieht man 1-2 andere mögliche Familien.
Der Strauch (wird manchmal auch ein kleiner Baum) gehört zu einer Familie, die mit einem großen Baum im Fitschen gelistet ist.

Der Strauch selbst ist wieder bei toptropicals (Familie suchen) zu finden, ich habe ihn aber zu erst auf
http://www.asianplant.net/
gefunden, da gibt es auch ein Bild der Blüten zum Vergleich.

Etwas für "Ulologen": die Blattnarben sind sehr groß, das trifft auch für den Baum zu, der in Deutschland angepflanzt wird.
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Anke/ menkontre hat den richtigen Namen gesendet, ich gratuliere!
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Es ist kein Vertreter der Sapindaceae.

Im Prinzip ist das Rätsel mit der Hilfestellung (siehe PDF) nicht so schwierig.
Schlüsselt man sich dort durch die Merkmale (Leaves compound, leaves pinnately compound, leaves once pinnately compound, leaves alternate, stipule absent, petiole base often swollen.... und dann weiß man nicht, wie die Pflanze riecht und ob ein Saft austritt und steht vor:
Simaroubaceae, Meliaceae, Sapindaceae, Anacardiaceae, Burseraceae.

Der einzige Baum der entsprechenden Familie, der in D angepflanzt wird, ist schön und schön hoch , aber wenig beliebt, denn er wird zu den "hundert problematischsten invasiven Arten in Europa" gerechnet.
Zuletzt geändert von bee am 06 Sep 2014, 23:11, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo,
jetzt haben sich alle auf die richtige Familie konzentriert und auch den Namen der gesuchten Pflanze herausgefunden,
ich gratuliere: Frank, Silvia und Wolf!!!
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo,
am Wochenende werde ich hier auflösen.
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4596
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo,
Spinnich hat auch den richtigen Namen gesendet, ich gratuliere.

Dann will ich mal auflösen:
hokuspokus-simsalabim, es ist kein Rhus und kein Vertreter der Anacardiaceae, was ich am Anfang vermutete.
Da findet man nichts Passendes, vor allem diese seltsamen Blüten müssten aus einer anderen Familie kommen.
"Hilfsbaum" war der Götterbaum, Ailanthus altissima

Die Lösung ist:
Brucea javanica (Simaroubaceae)

http://toptropicals.com/catalog/uid/brucea_javanica.htm
http://www.asianplant.net/Simaroubaceae ... vanica.htm
http://www.herbcyclopedia.com/index.php ... Itemid=193

Diese Pflanze wird seit langem in der traditionellen chinesischen Medizin verwendet, Untersuchungen der Inhaltsstoffe haben den Nutzen der Inhaltsstoffe bestätigt ( lt. Quellen im letzten Link).

Dass große Ähnlichkeiten mit anderen Gattungen, teilweise aus anderen Familien bestehen, bestätigt die Synonymliste bei "The Plant List", u.a. kommen da Rhus (Anacardiaceae) und ev. auch Tetradium (Rutaceae) als synonyme Namen vor.
http://www.theplantlist.org/tpl/record/kew-2683970

Ich bedanke mich bei allen Rätselfreunden :D :D
Viele Grüße von bee

Antworten